Meine Filiale

Populärmedizinische Vermittlungstexte

Studien zur Geschichte und Gegenwart fachexterner Vermittlungsvarietäten

Reihe Germanistische Linguistik Band 225

Andrea Becker

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
109,95
109,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 5 - 7 Tagen Versandkostenfrei
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 109,95

Accordion öffnen
  • Populärmedizinische Vermittlungstexte

    De Gruyter

    Versandfertig in 5 - 7 Tagen

    € 109,95

    De Gruyter

eBook (PDF)

€ 109,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Arbeit ist theoretisch und empirisch angelegt. Im ersten Teil wird der theoretische Status der populärwissenschaftlichen Vermittlung diskutiert: Vermittlungsvarietäten werden auf das Varietätensystem des Deutschen bezogen; sie stehen als funktionale Varietäten zwischen den Fachsprachen und der Alltagssprache. Auf der Basis der Sozialphänomenologie und der Neueren Wissenssoziologie wird die fachexterne Vermittlung definiert und von anderen Formen des Wissenstransfers unterschieden. Dem zweiten, empirischen Teil liegen populärmedizinische Texte von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart zugrunde; den zeitlichen Schwerpunkt bilden das 18. und 19. Jahrhundert. Am Beispiel der Humanmedizin wird gezeigt, wie sich seit der frühen Neuzeit eine kommunikative Zwischenwelt zwischen Wissenschaft und Alltag entfaltet hat und wie der Transfer zwischen Fachsprache bzw. wissenschaftlicher Welt und Alltagssprache bzw. Alltagswelt geleistet wird. Im Zentrum steht dabei die Rolle metaphorischer Konzepte im Vermittlungsprozeß. Die fachexterne Vermittlung ist an Wissenschaft und Alltag orientiert, allerdings in unterschiedlicher Weise. Ausgangspunkt ist die Wissenschaft: Wissenschaftliche Konzeptualisierungen werden in Ausschnitten übernommen, Erkenntnismethoden punktuell offengelegt, Fachtermini eingeführt, Teilbedeutungen erklärt. Gleichzeitig sind die Darstellungen an den Wissensstand und den Erkenntnisstil von Laien angepaßt. Metaphorische Konzepte bieten Anknüpfungsmöglichkeiten an alltäglich Bekanntes. Die thematisch-inhaltliche Auswahl und Fokussierung, Bedeutungserklärungen und der Einbezug der alltäglichen Perspektive sind Formen der Adressatenorientierung in der fachexternen Vermittlung.

Andrea Becker ist wissenschaftliche Referentin beim Freiherr-vom-Stein-Institut.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 312
Erscheinungsdatum 16.03.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-484-31225-8
Verlag De Gruyter
Maße (L/B/H) 23/15,5/2,3 cm
Gewicht 431 g
Auflage Reprint 2013

Weitere Bände von Reihe Germanistische Linguistik

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0