Meine Filiale

Werkstatt Politische Kommunikation

Netzwerke, Orte und Sprachen des Politischen

Schriften zur politischen Kommunikation Band 6

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
67,00
67,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Gegenstand dieses Bandes sind kommunikative Prozesse, durch die für soziale Systeme verbindliche Normen verhandelt werden. Untersucht werden politische Äußerungen, die in unterschiedlicher Relation zu den Herrschaftssystemen stehen, auf ihre Intentionen, Inhalte und Kontexte ebenso wie auf die involvierten AkteurInnen. Die untersuchten Äußerungen zeugen von der Infragestellung bestehender Ordnungen, vom Bedürfnis, Konsens zu bilden, von der Artikulation von Widerstand und Konflikt, von der Durchsetzung verbindlicher Normen und Werte bis hin zur Gestaltung politischer Räume. Der Untersuchungsrahmen reicht von der Antike bis ins 20. Jahrhundert; die Sprache wird in den Beiträgen nicht als freie, intentionale Handlung, sondern stets als historisch, geistig und sozial bedingt gesehen.

Dr. Christina Antenhofer ist seit 2004 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte und Ethnologie der Universität Innsbruck. Sie ist Assoziierte des Internationalen Graduiertenkollegs »Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert«..
Dr. Lisa Regazzoni ist Wissenschaftliche Koordinatorin im Internationalen Graduiertenkolleg »Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert« in Frankfurt am Main. Sie studierte Philosophie und Geschichte in Bologna und Heidelberg und promovierte in Philosophie an der Universität Potsdam..
Dr. Astrid von Schlachta ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere Geschichte an der Universität Regensburg. Sie forscht zu Täufern in der Frühen Neuzeit, Geheimprotestantismus, regionalen politischen Kulturen und Landtagsgeschichte..
Dr. Angela De Benedictis ist Professorin für Geschichte der Neuzeit an der Alma Mater Studiorum Università di Bologna..
Dr. Gustavo Corni ist Professor für Zeitgeschichte an der Università degli Studi di Trento..
Prof. Dr. Brigitte Mazohl lehrt Österreichische Geschichte und ist Leiterin des Instituts für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck..
Dr. Daniela Rando ist Professorin für Geschichte des Mittelalters an der Università degli Studi di Pavia.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Christina Antenhofer, Lisa Regazzoni, Astrid Schlachta
Seitenzahl 337
Erscheinungsdatum 27.10.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89971-777-8
Verlag V&R Unipress
Maße (L/B/H) 25,1/17,2/3 cm
Gewicht 710 g
Abbildungen some Illustrations

Weitere Bände von Schriften zur politischen Kommunikation

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • This volume is concerned with communicative processes in which binding norms for social systems are negotiated. The authors examine the intentions, content and contexts of political statements from the whole political spectrum, as well as the actors involved. The statements testify to the questioning of existing orders, the need to form a consensus, the articulation of resistance and conflict, the assertion of binding norms and values, and even the shaping of political spaces. The time-frame of the study extends from antiquity to the 20th century; in the various contributions language is not seen as a free, intentional act, but always as a function of historical, intellectual and social circumstances.>