Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

>>Bis zu 80% sparen** - Alles muss raus

Fördern im Mathematikunterricht der Primarstufe

Der Umgang mit Lernschwierigkeiten und Lernschwächen stellt eine der großen Herausforderungen für den Mathematikunterricht aller Schulstufen dar. Dieser kann zum einen mit zusätzlichen Fördermaßnahmen (schulisch oder außerschulisch) begegnet werden, zum anderen ist aber wichtig, dass bereits innerhalb des regulären Mathematikunterrichts eine geeignete und gezielte Förderung erfolgt. Dazu gibt das vorliegende Buch Hinweise.

Im ersten Teil befasst sich das Buch mit grundsätzlichen Überlegungen zum Mathematikunterricht, u. a. auch mit der Rolle der Lehrperson, und gibt einen ausführlichen Überblick über die Thematik mathematischer Lernschwierigkeiten und -schwächen. Mit Ausführungen zur Diagnostik, zur Ablösung vom zählenden Rechnen oder zum Einsatz von Arbeitsmitteln und Veranschaulichungen werden wichtige Bereiche eines fördernden Mathematikunterrichts praxisnah dargestellt. Anschließend erfolgen für ausgewählte zentrale Inhalte der Bereiche Arithmetik, Geometrie und Sachrechnen konkrete Fördervorschläge.

Das Buch wendet sich hauptsächlich an Studierende für das Lehramt im Primarbereich, aber auch an Studierende für das Lehramt Förderschule sowie an alle Lehrkräfte in diesen Bereichen, die sich zum Thema „Fördern im Mathematikunterricht" fortbilden wollen.

Portrait

Dr. Petra Scherer ist Professorin für Didaktik der Mathematik an der Universität Bielefeld.

Dr. Elisabeth Moser Opitz ist Professorin für Sonderpädagogik mit Schwerpunkt Bildung und Integration an der Universität Zürich.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • 1 Forschungsergebnisse zur Situation des Mathematikunterrichts.- 1.1 Ergebnisse aus Vergleichsstudien. 1.2 Geschlechterdifferenzen, Migrationshintergrund, Sozialstatus. 1.3 Mathematische Inhaltsbereiche. 1.4 Folgerungen für mathematische Förderprozesse.- 2 Personenkreis.- 2.1 Lernschwäche, Rechenschwierigkeiten, Rechenstörung oder Dyskalkulie? 2.2 Schwierigkeiten beim Erwerb der Grundschulmathematik. 2.3 Folgerungen.- 3 Kompetenzen der Lehrenden.- 3.1 Aktiv-entdeckendes Lernen für alle Schülerinnen und Schüler. 3.2 Rolle der Lehrperson.- 4 Diagnostik im Mathematikunterricht.- 4.1 Grundsätzliche Überlegungen. 4.2 Fehleranalyse als diagnostisches Instrument.- 5 Förderung.- 5.1 Unterrichtsgestaltung und -organisation. 5.2 Produktives Üben. 5.3 Arbeitsmittel und Veranschaulichungen. 5.4 Ablösung vom zählenden Rechnen.- 6 Zentrale Inhalte des Mathematikunterrichts.- 6.1 Arithmetik. 6.2 Sachrechnen. 6.3 Geometrie.- 7 Rückblick und Ausblick.- 7.1 Kompetenzen der Lehrpersonen. 7.2 Förderung. 7.3 Ausblick.- Abbildungsnachweis.- Literatur.- Index.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Friedhelm Padberg
Seitenzahl 238
Erscheinungsdatum 19.05.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8274-1962-0
Reihe Mathematik Primar- und Sekundarstufe
Verlag Spektrum der Wissenschaft
Maße (L/B/H) 23,8/15,9/1,5 cm
Gewicht 402 g
Abbildungen 2010. XII, mit 65 schwarzweissen Abbildungen 23,5 cm
Auflage 2010
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
23,64
23,64
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.