>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Nein! Ich will keinen Seniorenteller

Das Tagebuch der Marie Sharp. Gekürzte Lesung

Virginia Ironside: Die Tagebücher der Marie Sharp 1

(36)
Älterwerden ist nichts für Feiglinge!

Marie Sharp, das Alter Ego der Journalistin Virginia Ironside, ist zu jung, um einen Treppenlift zu benutzen, aber doch reif genug, um den Vorteil bequemer Schuhe zu schätzen. Sie geht gern auf Beerdigungen, die sie viel unterhaltsamer findet als Hochzeiten, sie tauscht den Gynäkologen gegen einen Chiropraktiker, liest begeistert Todesanzeigen und fragt sich, ob sie wohl an Alzheimer erkranken wird. Denn Marie Sharp wird langsam alt – und ist verdammt froh darüber. Als ihr sechzigster Geburtstag näher rückt, beschließt Marie, ein Tagebuch zu beginnen und all die Ereignisse der nächsten Monate festzuhalten. Es wird ein turbulentes Jahr, in dessen Verlauf Marie Großmutter wird, aber auch ihren besten Freund verliert; ein Jahr, in dem sie Feste feiert, neue Bekanntschaften schließt und sich schließlich erneut in ihren Jugendschwarm Archie verliebt. Vor allem aber ist es eine Zeit, in der sie es genießt, endlich nicht mehr jung sein zu müssen …

Ein wunderbares Vergnügen für alle, die sich so alt fühlen, wie sie sind.

(4 CDs, Laufzeit: 4h 40)

Rezension
"Keine leeren Floskeln, keine leeren Entmutigungen. Sondern die Erfahrungen einer liebenswerten Frau, die um keinen Preis jünger sein möchte, als sie ist und gerade dadurch wesentlich jugendlicher erscheint als manche, die dem Jugendkult verfallen sind." (NDR 1)
Portrait
Virginia Ironside begann ihre berufliche Laufbahn als Journalistin und veröffentlichte im Alter von zwanzig Jahren ihr erstes Buch. In den Sechzigern schrieb sie eine Rockmusik-Kolumne für die "Daily Mail" und wechselte später zur Zeitschrift "Woman". Sie arbeitete für den "Sunday Mirror" und "Today" und hat eine wöchentliche Kolumne im "Independent". Virginia Ironside hat bereits mehrere Ratgeber sowie Kinderbücher verfasst. Ihre Bücher um Marie Sharp waren Bestsellererfolge. Die Autorin lebt und arbeitet in London.

Hannelore Hoger arbeitete u. a. mit Volker Schlöndorff, Peter Zadek und Alexander Kluge. Sie spielt seit fast 20 Jahren Bella Block, die TV-Kommissarin schlechthin. Für diese Rolle wurde sie mehrfach auch international ausgezeichnet. Außerdem arbeitet sie als Regisseurin und Sprecherin.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Hannelore Hoger
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 08.02.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783837103120
Verlag Random House Audio
Originaltitel No, I don't want to join a bookclub!
Spieldauer 280 Minuten
Übersetzer Gertrud Wittich
Hörbuch (CD)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Nein! Ich will keinen Seniorenteller

Nein! Ich will keinen Seniorenteller

von Virginia Ironside
(36)
Hörbuch (CD)
13,99
+
=
Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!

Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!

von Virginia Ironside
Hörbuch (CD)
9,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Virginia Ironside: Die Tagebücher der Marie Sharp

  • Band 1

    18707479
    Nein! Ich will keinen Seniorenteller
    von Virginia Ironside
    (36)
    Hörbuch
    13,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39192737
    Nein! Ich möchte keine Kaffeefahrt!
    von Virginia Ironside
    (3)
    Hörbuch
    11,99
  • Band 3

    42436021
    Danke, ich brauche keinen Sitzplatz!
    von Virginia Ironside
    Hörbuch
    19,99
  • Band 4

    62388180
    Nein! Ich geh nicht zum Seniorenyoga!
    von Virginia Ironside
    Hörbuch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Äter werden und dabei einen Riesenspaß haben.“

Edith Depner, Thalia-Buchhandlung Wien

Marie Sharp kann es kaum erwarten sechzig zu werden und hat eine Riesenfreude, als es soweit ist. Schon wegen all der Dinge die sie nicht mehr tun muss, Italienisch lernen, einem Lesezirkel beitreten etc. Sie möchte nicht wie eine ausgebombte Turnhalle aussehen, sondern wie eine wunderschöne Klosterruine, trägt Designerkleidung und ist dem Alkohol durchaus zugetan.
Sie meint Liebe und Sex hat sich für sie erledigt, im Gegensatz zu ihrer Freundin Penny, die sich gerne mit jungen Männern zusammentut. Beide sind schreckliche Hypochonderinnen, Penny ist in regelmäßigen Abständen sicher, Knochenkrebs zu haben, Marie rechnet mit Speiseröhrenkrebs.
Und dann ist da noch Archie, der Marie ja gar nicht interessiert, weil eben Liebe usw. ist schon vorbei, oder vielleicht doch nicht so ganz?
Ein sehr erfrischendes Buch, ohne Gejammer, das uns zeigt das Altwerden durchaus auch Vorteile hat und einen Riesenspaß machen kann.
Marie Sharp kann es kaum erwarten sechzig zu werden und hat eine Riesenfreude, als es soweit ist. Schon wegen all der Dinge die sie nicht mehr tun muss, Italienisch lernen, einem Lesezirkel beitreten etc. Sie möchte nicht wie eine ausgebombte Turnhalle aussehen, sondern wie eine wunderschöne Klosterruine, trägt Designerkleidung und ist dem Alkohol durchaus zugetan.
Sie meint Liebe und Sex hat sich für sie erledigt, im Gegensatz zu ihrer Freundin Penny, die sich gerne mit jungen Männern zusammentut. Beide sind schreckliche Hypochonderinnen, Penny ist in regelmäßigen Abständen sicher, Knochenkrebs zu haben, Marie rechnet mit Speiseröhrenkrebs.
Und dann ist da noch Archie, der Marie ja gar nicht interessiert, weil eben Liebe usw. ist schon vorbei, oder vielleicht doch nicht so ganz?
Ein sehr erfrischendes Buch, ohne Gejammer, das uns zeigt das Altwerden durchaus auch Vorteile hat und einen Riesenspaß machen kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
18
10
7
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Herzerfrischend und auf ehrlich humorvolle Weise "erkämpft" sich die Titelheldin und Spättagebuchschreiberin ihr Recht auf ihr Alter,Älterwerden und älter-sein.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Witzige Geschichte über den Genuss alt zu sein!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Super witziges Buch, das jeden garantiert zum lachen bringen wird. Die Geschichte ist locker geschrieben und sicherlich werden sich einige in Protagonistin Marie wiederfinden.