Warenkorb
 

>> Sichern Sie sich neuen Lesestoff - 3 kaufen, 2 bezahlen**

Morgen bin ich ein Löwe

Wie ich die Schizophrenie besiegte


Ein Buch, das Mut macht: Eindrucksvoll schildert die Psychologin Arnhild Lauveng ihren Weg aus der Schizophrenie

Seit ihrer Jugend litt Arnhild Lauveng an Schizophrenie, die als unheilbar diagnostiziert wurde. Fast zehn Jahre ihres Lebens verbrachte sie in der Psychiatrie. Doch die junge Frau überwand nicht nur die Krankheit, sondern auch das Gesundheitssystem, das sie gefangen hielt. Heute ist sie klinische Psychologin, gefragte Referentin und erfolgreiche Autorin.

Portrait
Lauveng, Arnhild
Arnhild Lauveng, Jahrgang 1972, hat an der Universität von Oslo studiert und arbeitet heute als klinische Psychologin, daneben ist sie erfolgreiche Buchautorin und gefragte Referentin. Für ihr Bemühen um mehr Offenheit im Umgang mit psychischen Erkrankungen wurde sie 2004 mit dem Mental Health Prize ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 06.04.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74087-1
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/2,4 cm
Gewicht 212 g
Originaltitel I morgen var jeg alltid en løve
Übersetzer Günther Frauenlob
Verkaufsrang 2.434
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Urvertrauen
von einer Kundin/einem Kunden aus Buch bei Frauenfeld am 01.12.2015

Die Autorin, heutige klinische Psychologin, gefragte Referentin und erfolgreiche Autorin beschreibt auf eindrücklichste Weise, ihr beinahe 10jähriges Martyrium in psychiatrischen Kliniken. Das Buch erinnerte mich an Stationen in meinem Leben, die ihre Erfahrungen deckten. Es gab mir noch mehr Mut, Kraft und ein riesengrosses Urvertrauen meinen Weg zur Heilung... Die Autorin, heutige klinische Psychologin, gefragte Referentin und erfolgreiche Autorin beschreibt auf eindrücklichste Weise, ihr beinahe 10jähriges Martyrium in psychiatrischen Kliniken. Das Buch erinnerte mich an Stationen in meinem Leben, die ihre Erfahrungen deckten. Es gab mir noch mehr Mut, Kraft und ein riesengrosses Urvertrauen meinen Weg zur Heilung von Schizophrenie weiter zu gehen. Schizophrenie ist auch für mich ein Zustand und keine Krankheit. Ich empfehle dieses Buch allen, die in der Psychiatrie tätig sind.

Berührend!
von Dr. Exitus am 23.07.2010

Ein sehr beeindruckendes und berührendes Buch.Die Autorin gewährt einen tiefen Einblick in ihre Seele und läßt den Leser Anteil nehmen an der Entwicklung und dem Verlauf ihrer Erkrankung.Es wird nachvollziehbar was es bedeutet mit Schizophrenie zu leben.Die Autorin beschreibt auch ihre Erfahrungen mit Stigmatisierung und Hilflosigkeit der Gesellschaft... Ein sehr beeindruckendes und berührendes Buch.Die Autorin gewährt einen tiefen Einblick in ihre Seele und läßt den Leser Anteil nehmen an der Entwicklung und dem Verlauf ihrer Erkrankung.Es wird nachvollziehbar was es bedeutet mit Schizophrenie zu leben.Die Autorin beschreibt auch ihre Erfahrungen mit Stigmatisierung und Hilflosigkeit der Gesellschaft und dem Gesundheitssystem,über Macht und Machtmißbrauch,sinnvolle und sinnlose Therapien,Medikation und die Parallelwelt der psychiatrischen Station.FAZIT:Ein wirklich sehr gelungenes und berührendes Buch über eine tapfere Frau die trotz Krankheit und aller Widerstände ihr Ziel erreicht hat.Ein faszinierender Einblick in die Krankheit Schizophrenie.Die Autorin ist heute gesund und arbeitet als Psychologin.