Warenkorb

Die Tochter der Wanderhure. Lübbe Audio (Band 4)

. Wanderhuren-Aktion.

Wanderhure Band 4

Marie und ihr Mann sind dem Fürstbischof Gottfried ein Dorn im Auge. Besonders Maries Tochter Trudi bekommt die Auswirkungen dieses Konflikts hautnah zu spüren ...

Portrait
Iny Lorentz ist ein Synonym des Autorenehepaares Ingrid Klocke und Elmar Wohlrath, die historische Romane schreiben. Ingrid Klocke wurde 1949 in Köln geboren, machte nach der Schule eine Ausbildung zur Arzthelferin und holte ihr Abitur auf der Abendschule nach. Danach wollte sie Medizin studieren, musste aufgrund mangelnder finanzieller Reserven aber abbrechen und sich neu orientieren. Dann ließ sie sich zur Programmiererin ausbilden, zog nach München und arbeitete in einer großen Versicherung als EDV- Spezialistin. Dort lernte sie ihren Mann Elmar Wohlrath kennen. Er stammt aus Franken und wuchs auf in einem kleinen Bauerndorf mit fünf Höfen auf. Beide haben das Interesse und die Begeisterung fürs Schreiben schon früh entdeckt: schon als Schüler begann Elmar zu schreiben, ebenso wie seine Frau Ingrid. Beide veröffentlichten frühe Werke in den Fan- Zeitschriften eines SF- Clubs und wurden vom Verleger angesprochen, ihre Anthologien zu veröffentlichen. Seit 1982 ist das Paar verheiratet und schon früh war für beide ebenfalls klar, dass sie gut zusammen Romane schreiben können. Das erste gemeinsame Buch war ein Kinderbuch, dem mehrere Bücher zu Fernsehserien folgten und schließlich 2003 mit "Die Kastratin" der erste historische Roman erschien. Der große Erfolg unter Iny Lorentz stellte sich mit "Die Wanderhure" von 2004 ein, dem sich mehrere Folgeromane anschlossen. Das Schriftstellerehepaar um Iny Lorentz hat sich seit 2007 aus dem "normalen" beruflichen Alltag in der Versicherung zurückgezogen und die beiden sind nun als freie Schriftsteller tätig.

Meinung der Redaktion Spannend und interessant beschreibt Iny Lorentz in ihren Romanen die Vergangenheit, so dass man als Leser sehr gut eintauchen kann sowohl in die Zeit, als auch in die Perspektiven der Personen. Als Leser verschlingt man die Werke förmlich, weil sie einen so in den Bann ziehen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Anne Moll
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 19.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783785743522
Genre Historischer Roman, nach 1945, Gegenwartsliteratur
Reihe Die Wanderhure 4
Verlag Lübbe Audio
Auflage 4. Auflage 2010
Spieldauer 392 Minuten
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
10,19
bisher 11,99
Sie sparen : 15  %
10,19
bisher 11,99

Sie sparen : 15 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Wanderhure

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
0
0

"Nett" aber unspektakulär
von MissyLissy am 21.10.2011

Da ich mir die drei vorangegangen Hörbücher angehört und eigentlich auch für recht gut befunden habe, war der vierte und letzte Teil für mich sozusagen ein Muss. So mag es wohl so manchem Hörer gehen, denn irgendwie will man ja wissen wie die Geschichte ihr Ende nimmt. Für meinen Geschmack hätte es aber die letzte Folge nicht me... Da ich mir die drei vorangegangen Hörbücher angehört und eigentlich auch für recht gut befunden habe, war der vierte und letzte Teil für mich sozusagen ein Muss. So mag es wohl so manchem Hörer gehen, denn irgendwie will man ja wissen wie die Geschichte ihr Ende nimmt. Für meinen Geschmack hätte es aber die letzte Folge nicht mehr unbedingt gebraucht, auch wenn es "nett" anzuhören war. Die Spannung der vorigen Folgen habe ich jedoch vermisst und so bin ich während des Anhörens mehrfach eingeschlafen. Es ist gut, dass es nicht noch mehr Folgen gibt. ;-) Anne Moll liest das Buch allerdings sehr gut.

Anspruchslos wie alles von Lorentzens, jedoch versöhnlich vorgelesen.
von Apicula aus Apiculis am 22.11.2009

Zur allgemeinen Erheiterung der von vornherein vermutlich nicht zum Kauf des (Hör)Buches geneigten MÄNNLICHEN Kunden hier ein paar Worte meines Ehegatten: "Wenn ich die Autorin jemals treffe, dann geige ich ihr meine Meinung ..." (er hat noch weit Drastischeres geäußert, aber das will ich hier lieber nicht wiederholen.) ... Zur allgemeinen Erheiterung der von vornherein vermutlich nicht zum Kauf des (Hör)Buches geneigten MÄNNLICHEN Kunden hier ein paar Worte meines Ehegatten: "Wenn ich die Autorin jemals treffe, dann geige ich ihr meine Meinung ..." (er hat noch weit Drastischeres geäußert, aber das will ich hier lieber nicht wiederholen.) "Das ist Rentnerpornografie ... und am Ende wird doch wieder alles gut!" "Wie geht's denn mit der Serie weiter??? DIE ENKELIN DER WANDERHURE? DIE URENKELIN DER WANDERHURE? DIE TANTE DER WANDERHURE? DIE OMA DER WANDERHURE? DAS PFERD DER WANDERHURE..?" Also er hat schon eine krass-lieblich-gewöhnungsbedürftige Art sich auszudrücken, mein Mann. Doch ich bin's ja selber Schuld, wenn ich das Hörbuch höre, während auch er sich in unserem Haushalt aufhält. Nicht auszudenken was passiert wäre, hätte er das Hörbuch zu Ende gehört!! Zum Glück war schönes Wetter, und er konnte sich auf sein Motorrad schwingen... Warum die Rezensentin nichts zum Inhalt angibt, wird die geneigte Leserin sich wohl fragen, und schon ungeduldig jedoch mit einer teuflischen Genugtuung den "nicht hilfreich" - Button anvisieren ... ja, also warum sage ich nichts über den Inhalt!? - Weil der - wie ich durch Lektüre der Vorgänger(Romane) schon festgestellt habe- relativ unwichtig ist. Wenn man "Iny Lorentz" kauft, ist Iny Lorentz drin. Die Protagonistin heißt diesmal nicht Marie (wie in DIE WANDERHURE) und auch nicht Tilla (wie in DIE PILGERIN) sondern Trudi --- ist aber mindestens so tough wie die zuvor genannten und macht sich alleine auf die Wanderschaft um das Ansehen und Vermögen der Familie - nach dem jähen Tod des Vaters (wieder so ein Patentrezept von Iny Lorentz ;-) - zu verteidigen ... An Anne Moll als Leserin habe ich mich (mittlerweile) gewöhnt. Trotzdem ich ihren weichen, braven teils anmutigen Stil bereits von den einigen anderen Hörbüchern nach Romanen von Iny Lorentz kenne - und nicht immer zu schätzen wusste -, habe ich mich mit ihrem Stil den Schurken (genau davon strotzen die G'schichterln der Lorentz'schen Schreibstube prachtvoll!) eine besonders fiesen Charakter zu verleihen, was angelegentlich unfreiwillig komisch wirkt, mittlerweile arrangiert. Frau Moll leistet gute Arbeit und ihr sind die doch noch vorhandenen Sternchen meiner Bewertung geschuldet. Ich wünsche allen Männern, die sich dieser Art Altersheimpornografie (s.o.) aussetzen müssen, viel Mut, Kraft und Durchhaltevermögen. Alles wird gut. Sie werden's hören und überleben. Versprochen. :-p