>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Herzgesteuert

Roman

(1)
Der Verstand denkt, die Liebe lenkt
Juliane ist unabhängig und lebt als erfolgreiche Immobilienmaklerin glücklich allein mit ihrer kleinen Tochter. Männer stehen bei ihr auf der Gehaltsliste, nicht auf der Matte. Bis sie Georg trifft. Einen Obdachlosen. Eine turbulente Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt…
Portrait
Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war Sängerin, bevor sie mit ihren zahlreichen Romanen sensationellen Erfolg hatte. Mit den Tatsachenromanen wie "Kuckucksnest", "Die Frau, die zu sehr liebte", „Mein Mann, seine Frauen und ich" und "Der Prinz aus dem Paradies“ eroberte sie erneut die SPIEGEL-Bestsellerliste und machte dieses Genre zu ihrem Markenzeichen. Hera Lind lebt mit ihrer Familie in Salzburg.
Zitat
"Eine romantische Liebeskomödie wie nur Hera Lind sie schreiben kann."
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641031510
Verlag Diana Verlag
Dateigröße 382 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Herzgesteuert

Herzgesteuert

von Hera Lind
eBook
9,99
+
=
Die Champagner-Diät

Die Champagner-Diät

von Hera Lind
(4)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1

Naja
von Tausendbücher aus Baden-Württemberg am 06.07.2016
Bewertet: Taschenbuch

Hohe Literatur habe ich bei diesem Roman ganz sicher nicht erwartet - aber so unglaublich vorhersehbar und platt hätte es dann wirklich nicht sein müssen! Die Protagonistin wirkt dumm und nahezu unfähig, mal die Augen zu öffnen, und insgesamt wird mit Klischees kaum gespart. Ein Stern alleine für die... Hohe Literatur habe ich bei diesem Roman ganz sicher nicht erwartet - aber so unglaublich vorhersehbar und platt hätte es dann wirklich nicht sein müssen! Die Protagonistin wirkt dumm und nahezu unfähig, mal die Augen zu öffnen, und insgesamt wird mit Klischees kaum gespart. Ein Stern alleine für die Idee, das Thema eines Obdachlosen signifikant mit aufzugreifen.