>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Trigger

Thriller. Originalausgabe

(46)
Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Psychiaterin Ellen Roth zum Alptraum: Die Frau behauptet, vom Schwarzen Mann verfolgt zu werden. Kurz darauf verschwindet sie spurlos. Bei ihren Nachforschungen wird auch Ellen zum Ziel des Unbekannten. Er zwingt sie zu einer makaberen Schnitzeljagd um ihr Leben und um das ihrer Patientin. Für Ellen beginnt ein verzweifelter Kampf, bei dem sie niemandem mehr trauen kann. Immer tiefer gerät die Psychiaterin in ein Labyrinth aus Angst, Gewalt und Paranoia. Und das Ultimatum läuft …

Ein nervenzerrender Psychothriller, der seine Leser schonungslos in die Abgründe der menschlichen Psyche zieht.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 14.12.09
Wulf Dorn wandelt auf den Spuren von Sebastian Fitzek. Dorns Debüt Trigger ist von ähnlich hoher Qualität wie damals Fitzeks Debüt Die Therapie. Trigger ist ein Verwirrspiel für den Leser und eine beängstigende Tour durch die menschliche Psyche. Mit einem erleuchtenden Twist am Ende.
Portrait
Wulf Dorn, Jahrgang 1969, liebt gute Geschichten, Katzen und das Reisen. Er war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman »Trigger« gelang ihm ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane erreichten Bestsellerstatus und sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Herausgeber Angela Kuepper
Seitenzahl 428
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-43402-8
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/3,5 cm
Gewicht 367 g
Buch (Klappenbroschur)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Trigger

Trigger

von Wulf Dorn
(46)
Buch (Klappenbroschur)
10,30
+
=
Kalte Stille

Kalte Stille

von Wulf Dorn
(18)
Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=

für

19,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Unbedingt lesen“

Andrea Felsner, Thalia-Buchhandlung Krems

Dieses Buch ist ein psychologisches Meisterwerk der Extraklasse. Spannend bis zur letzten Seite und mit einem Ende, das so nicht zu erwarten war.
Nicht lesen, wenn man allein zuhause und ein eher ängstlicher Typ ist. Denn "Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann" ist hier bestimmt kein Spiel aus Kindertagen.
Wulf Dorn versteht es hervorragend, den Leser in die tiefen Abgründe der menschlichen Seele blicken zu lassen.
Absolut fesselnd bis zum Schluss!
Dieses Buch ist ein psychologisches Meisterwerk der Extraklasse. Spannend bis zur letzten Seite und mit einem Ende, das so nicht zu erwarten war.
Nicht lesen, wenn man allein zuhause und ein eher ängstlicher Typ ist. Denn "Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann" ist hier bestimmt kein Spiel aus Kindertagen.
Wulf Dorn versteht es hervorragend, den Leser in die tiefen Abgründe der menschlichen Seele blicken zu lassen.
Absolut fesselnd bis zum Schluss!

„Spannend!“

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Ein Buch, das als Horrorroman beginnt und sich zum Psychothriller entwickelt, spannend und interessant zu lesen. Nicht für abends, nichts für allein im Dunkeln.
Dennoch faszinierend. Man kann jedenfalls nicht aufhören, bis man nicht das Geheimnis des "Schwarzen Mannes" gelöst hat. Und die Lösung ist wahrhaft überraschend.
Wir werden wohl noch viel mehr von diesem Autor zu lesen kriegen, das ist auch sehr gut so.
Ein Buch, das als Horrorroman beginnt und sich zum Psychothriller entwickelt, spannend und interessant zu lesen. Nicht für abends, nichts für allein im Dunkeln.
Dennoch faszinierend. Man kann jedenfalls nicht aufhören, bis man nicht das Geheimnis des "Schwarzen Mannes" gelöst hat. Und die Lösung ist wahrhaft überraschend.
Wir werden wohl noch viel mehr von diesem Autor zu lesen kriegen, das ist auch sehr gut so.

„Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? Na ich...“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Ich habe mich selten nachts so gefürchtet, wie bei diesem Buch. Der Inhalt schlägt einige Haken, es wird anfangs sehr auf Horror gesetzt, später dann auf Psychothriller. Die Mischung ist aber sehr gelungen. Ich hoffe man hört noch mehr von diesem Autor! Ich habe mich selten nachts so gefürchtet, wie bei diesem Buch. Der Inhalt schlägt einige Haken, es wird anfangs sehr auf Horror gesetzt, später dann auf Psychothriller. Die Mischung ist aber sehr gelungen. Ich hoffe man hört noch mehr von diesem Autor!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
38
8
0
0
0

Guter Psychothriller
von maleur aus Berlin am 14.01.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Patientin wird aus der Psychiatrie entführt. Bei der Such nach ihr gerät die behandelnde Ärztin Dr. Ellen Roth selbst in das Visier des Entführers. Der Schreibstil ist einfach und gut. Die Situationen und Örtlichkeiten sind anschaulich beschrieben. Die Action-Teile sind rasant und die Träume, Fantasien und Gewaltszenen sind... Eine Patientin wird aus der Psychiatrie entführt. Bei der Such nach ihr gerät die behandelnde Ärztin Dr. Ellen Roth selbst in das Visier des Entführers. Der Schreibstil ist einfach und gut. Die Situationen und Örtlichkeiten sind anschaulich beschrieben. Die Action-Teile sind rasant und die Träume, Fantasien und Gewaltszenen sind schaurig dargestellt. Die Charaktere bleiben leider etwas oberflächlich und eindimensional. Auch die wenigen Abschnitte der menschlichen Beziehungen sind eher Klischeehaft. Die Geschichte ist zum großen Teil – aber nicht nur - aus der Sicht der Psychiaterin geschrieben. Es gibt auch einige Unstimmigkeiten und Logikfehler die ich als künstlerische Freiheit einordne. Besonders die Internetrecherche passt wohl eher in einen Jugendroman als in diesen Thriller und soll sicher nur die Suche zielführend voranbringen. Die Geschichten bietet einige Wendungen und ein doch sehr überraschendes Ende und man muss einige Vorgänge in der Geschichte nachträglich ganz neu bewerten. Ich bin auf Wulf Dorn durch ein Interview mit Günter Keil aufmerksam geworden und wurde mit dem ersten Roman von diesem Autor nicht enttäuscht. Gerne empfehle ich das Buch trotz der genannten Abstriche.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2017
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch ist ein Pageturner, der seinesgleichen sucht! Gibt es den sogenanntem Schwarzen Mann wirklich? Und warum jagt er die Psychiaterin Ellen Roth? Spannend bis zum Schluss!

von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2017
Bewertet: anderes Format

Ein wahnsinnig spannender Psycho-Thriller, mit überraschenden Wendungen. Wulf Dorn in Höchstform!