Fremde Heimat Sibirien

Leben an der Seite eines Taigajägers

Weitere Formate

Taschenbuch
gebundene Ausgabe
Endlos scheinende Taiga, zahllose Flüsse und Seen, Gebiete, die keines Menschen Fuß je betrat - dahin, nach Sibirien, zog es die Hamburgerin Karin Haß.
Ihr WEg dorthin begann mit Paddeltouren durch die Einsamkeit sibirischer Wälder und führete sie in das Dorf Oljokma, wo sie auf den Ewenken Slava traf.
In ihm fand sie eine große Liebe, die zu suchen Sie aufgegeben hatte. Sie teilt sein Leben in dieser abgeschiedenen Welt.
Der Erste Teil der Sibirien-Saga.
Portrait
Karin Haß arbeitete als Buchhändlerin, Industriekauffrau, Betriebswirtin und schließlich viele Jahre als Systemanalytikerin und Programmiererin in Hamburg, bevor sie das Leben in der Großstadt gegen das in der sibirischen Taiga und das Entwickeln von Computerprogrammen gegen das Schreiben eintauschte.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 232
Erscheinungsdatum 07.07.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-937431-61-1
Verlag NWM-Verlag
Maße (L/B/H) 24,9/16,9/2,4 cm
Gewicht 758 g
Abbildungen mit meist farbigen Fotos 1 farbigen Karten-Skizze. 25 cm
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,50
20,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Fremde Heimat Sibirien - Leben an der Seite eines Taigajägers
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Gallen am 29.08.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Autorin ist es gelungen, einen Mix aus Biografie- Abenteuer- und Reisebericht zu verfassen. Das Buch gibt sowohl einen Einblick in das alltägliche Leben von Frau Hass in Sibirien, als auch eine Vorstellung davon, was sie dazu motiviert hat. Ihre Darstellungen des persönlichen Erlebens sind sorgfältig und nicht zu selbstoffen... Der Autorin ist es gelungen, einen Mix aus Biografie- Abenteuer- und Reisebericht zu verfassen. Das Buch gibt sowohl einen Einblick in das alltägliche Leben von Frau Hass in Sibirien, als auch eine Vorstellung davon, was sie dazu motiviert hat. Ihre Darstellungen des persönlichen Erlebens sind sorgfältig und nicht zu selbstoffenbarend, was ich schätzte. Ich hätte mir noch mehr Informationen zur Kultur und zu den Traditionen der Bewohner in den beschriebenen Regionen gewünscht. Aber vielleicht ist genau das "Undurchdringbare" der Menschen und der Natur jener Gegenden, sich über Natur, Leben in Bescheidenheit, Gesellschaft, Gemeinschaften, Lebenssinn und Beziehungen vertiefter Gedanken zu machen.

Fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Rheinsberg am 10.12.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein sehr interessantes Buch! Frau Hass hat eine ganz eigene Erzählart, eher wie ein Tagebuch geschrieben. Jede Seite ist voller interessanter Erzählungen und man fühlt sich hunderte von Kilometern versetzt. Richtig, richtig gut. Ein Buch, dass mich sehr lange bewegt hat und es noch immer tut. Chapeau - zu dieser Entscheidung... Ein sehr interessantes Buch! Frau Hass hat eine ganz eigene Erzählart, eher wie ein Tagebuch geschrieben. Jede Seite ist voller interessanter Erzählungen und man fühlt sich hunderte von Kilometern versetzt. Richtig, richtig gut. Ein Buch, dass mich sehr lange bewegt hat und es noch immer tut. Chapeau - zu dieser Entscheidung, dort immer leben zu wollen!

Fremde Heimat Sibirien-ein lesenswertes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2011

Es handelt sich um ein interessantes Buch für Menschen, die die Natur lieben. Frau Hass hatte die Möglichkeit ihre Träume zu verwirklichen und hat dabei noch ihre Liebe des Lebens kennengelernt. Stören würde mich absolut der Alkoholkonsum in diesem Dorf. Einfaches Leben und Natur finde ich in Ordnung. Jedoch hat sie sich auch di... Es handelt sich um ein interessantes Buch für Menschen, die die Natur lieben. Frau Hass hatte die Möglichkeit ihre Träume zu verwirklichen und hat dabei noch ihre Liebe des Lebens kennengelernt. Stören würde mich absolut der Alkoholkonsum in diesem Dorf. Einfaches Leben und Natur finde ich in Ordnung. Jedoch hat sie sich auch die Hintertür nach Hamburg aufgelassen, wohin sie jedes Jahr 1/4 Jahr zurück kehrt. Das macht auch das Leben in der Abgeschiedenheit einfacher, als wenn alles endgültig ist. Schwierig ist natürlich auch, wenn Krankheit aufkommt. Ich wünsche ihr Gesundheit und vielleicht eine Verfilmung, da die Natur überwältigend ist.