Meine Filiale

Verdammt in alle Ewigkeit Special Edition

Burt Lancaster, Montgomery Clift, Frank Sinatra, Ernest Borgnine, Deborah Kerr

(2)
Film (DVD)
Film (DVD)
9,89
9,89
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

DVD

€ 9,89

Accordion öffnen

Blu-ray

€ 10,69

Accordion öffnen
  • Verdammt in alle Ewigkeit

    1 Blu-ray

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 10,69

    € 11,99

    1 Blu-ray

Beschreibung

s/w Sommer 1941, US - Kaserne "Schofield", Hawaii. Captain Holmes, selbstsüchtig und karrierebesessen, führt ein gestrenges Regiment. Ausgerechnet Sergeant Prewitt, erst kurz bei der Truppe, widersetzt sich dem Kompaniechef. Ex-Boxer Prewitt lehnt es ab, in die Box-Staffel einzutreten. Für Prewitt, auf dem Kasernenhof schikaniert und geschnitten, beginnt der härteste Kampf seines Lebens ... Verdammt in alle Ewigkeit. Der unvergleichliche Hollywood-Klassiker. Mit Montgomery Clift, Burt Lancaster und Frank Sinatra. Ausgezeichnet mit 8 Oscars: u.a. Bester Film, Bester Nebendarsteller, Beste Nebendarstellerin und Beste Regie. Dieser Film ist Geschichte!!

Frank Sinatra wurde am 12. Dezember 1915 in Hoboken, New Jersey als Francis Albert Sinatra geboren und verstarb am 14. Mai 1998 in Los Angeles, Kalifornien. Er war ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer, dem seine bemerkenswerten blauen Augen den Spitznamen "Ol'Blue Eyes" und seine charakteristische Stimme den Spitznamen "The Voice" einbrachten. Nicht zuletzt deswegen erfreut sich seine Musik auch heute noch äußerster Beliebtheit. Er gilt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Popularmusik des 20. Jahrhunderts.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 13.11.2001
Regisseur Fred Zinnemann
Sprache Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Isländisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch (Unterti
EAN 4030521102545
Genre Drama
Studio Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Originaltitel From Here to Eternity
Spieldauer 113 Minuten
Bildformat 4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat Deutsch: Mono, Englisch: Mono, Französisch: Mono, Italienisch: Mono, Spanisch: Mono
Verkaufsrang 6046
Produktionsjahr 1953

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Montgomery Clift ist der beste Grund, den Film zu schauen
von einer Kundin/einem Kunden am 26.06.2020

Militärfilme sind selten ganz oben auf meiner Lieblingsfilmliste. Was "Verdammt in alle Ewigkeit" ziemlich weit oben ansiedelt, ist Montgomery Clift. Das Cover der DVD - wie auch das Filmplakat - suggeriert, dass der Film die Geschichte der Figuren von Burt Lancaster und Deborah Kerr ist - und es stimmt wohl, dass Deborah Kerrs ... Militärfilme sind selten ganz oben auf meiner Lieblingsfilmliste. Was "Verdammt in alle Ewigkeit" ziemlich weit oben ansiedelt, ist Montgomery Clift. Das Cover der DVD - wie auch das Filmplakat - suggeriert, dass der Film die Geschichte der Figuren von Burt Lancaster und Deborah Kerr ist - und es stimmt wohl, dass Deborah Kerrs Rolle mehr hergibt als die von Donna Reed, Clifts Pendant. Trotzdem ist die packendste Szene eine zwischen Clift und Reed. Etwas, das hilft, den Figuren Profil zu geben, besonders denen von Clift und Kerr, sind die Traumata der Vergangenheit, die sie mit sich tragen und die einen Einfluss darauf haben, wieso sie handeln, wie sie handeln. Dadurch werden sie nicht Machos und ihre Gespielinnen, sondern erschaffen die Illusionen, Menschen zu sein. Ich habe eine gewisse Sperre hinsichtlich Frank Sinatra, denke aber, dass seine Leistung die beste ist, die ich bisher in einem Film mit ihm sah. Natürlich hatten die 1950er stärkere Filme als "Verdammt in alle Ewigkeit" - allein unter den Oscar-Gewinnern "All about Eve", "An American in Paris" und "Marty", aber Cineasten sollten ihn gesehen haben.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5