Observatoire de l'extrème contemporain

Studien zur französischsprachigen Gegenwartsliteratur

edition lendemains Band 12

Roswitha Boehm

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
80,20
80,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 7 - 9 Tagen Versandkostenfrei
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Literaturagenten und Multimedia, Fiktionen des Bösen und verbale Machtspiele, die Gegenwart des Vergangenen und die Dramaturgie des Dazwischen – diese wenigen Stichworte deuten an, worum es in dem vorliegenden Forschungsband zum extrême contemporain, zur zeitgenössischen französischsprachigen Literatur, geht: Anhand von Werkstudien und Autorenportraits werden aktuelle Fragestellungen – wie die momentanen Veränderungen des Literaturmarktes, das Verhältnis von Literatur und Geschichte oder die Vermittlung zwischen den Kulturen – in den Blick genommen. Mit Beiträgen zu renommierten Autoren wie Marie NDiaye, Yasmina Reza oder Jorge Semprún, aber auch zu bisher weniger bekannten wie Michèle Desbordes, Maxence Fermine oder Carole Fréchette enthält der Band ein breites Spektrum interdisziplinärer Studien zur Narrativik, Dramatik und Lyrik der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts und des ersten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts, das nicht zuletzt der Bedeutung weiblicher Autoren im heutigen literarischen Feld Rechnung trägt.

Roswitha Böhm, geboren 1966, schloss ihr Studium der Romanistik und Germanistik mit der Promotion ab und ist seit 2002 Wissenschaftliche Assistentin am Frankreich-Zentrum der Technischen Universität Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Roswitha Böhm, Stephanie Bung, Andrea Grewe
Seitenzahl 414
Erscheinungsdatum 17.06.2009
Sprache Deutsch, Französisch
ISBN 978-3-8233-6494-8
Verlag Narr Francke Attempto
Maße (L/B/H) 22,1/15,2/3,2 cm
Gewicht 667 g
Auflage 1. Auflage

Weitere Bände von edition lendemains

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0