>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der erinnerte Freund

Das Thema der Freundschaft in der Gegenwartsliteratur

Saarbrücker Beiträge zur vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft 47

Männliche Freundespaare, die bereit sind, sich bis zum Tod füreinander aufzuopfern, finden sich schon in der Antike. Doch wie gehen zeitgenössische Autoren mit dem Thema Freundschaft um? Die Arbeit untersucht die Bedeutung der anthropologischen Konstante anhand von sechs ausgewählten internationalen Romanen der Gegenwartsliteratur. In ihnen zeichnet ein Ich-Erzähler nach dem Tod seines Freundes die gemeinsame Geschichte nach und setzt diesem damit ein literarisches Denkmal. Die Arbeit zeigt auf, wie thematologische Aspekte und poetologische Ausgestaltung ineinander übergreifen – die Betrachtung der texteigenen Ästhetik und Poetologie geht dabei Hand in Hand mit der Beobachtung der Bedeutung des Freundschaftsthemas. Neben inhaltlichen Fragen nach dem Verhältnis der beiden Männer zueinander oder der Entwicklung der Freundschaft stehen allgemeine Beobachtungen zu Phänomenen des Schreibens in Romanen der Gegenwartsliteratur. Die für die Romane wichtigen Freundschaftsmodelle und transportierten Ideale werden ebenso analysiert wie die jeweils spezifische Motivation des Erzählens. Untersucht werden Romane von Paul Auster, Saul Bellow, Tahar Ben Jelloun, Thomas Bernhard, Andrea de Carlo und Sten Nadolny.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 01.10.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8260-4144-0
Verlag Königshausen & Neumann
Maße (L/B/H) 23,5/15,7/2,3 cm
Gewicht 378 g
Buch (Kunststoff-Einband)
39,10
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Saarbrücker Beiträge zur vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft mehr

  • Band 44

    16230231
    Stukturen und Funktionen des Erzählens im Computerspiel
    von Hans J. Backe
    Buch
    49,40
  • Band 45

    16914591
    Interkulturelle Identitäten im Spiegel der Migrantenliteratur
    von Ekaterina Klüh
    Buch
    47,30
  • Band 46

    17739846
    Distanz und Nähe
    von Stephanie Gomolla
    Buch
    39,10
  • Band 47

    17747085
    Der erinnerte Freund
    von Alexandra Pfleger
    Buch
    39,10
    Sie befinden sich hier
  • Band 49

    22444496
    China -Bilder in der europäischen Literatur
    von Adrian Hsia
    Buch
    30,70
  • Band 51

    27469323
    Identität ermitteln
    von Jeanne Ruffing
    Buch
    59,70
  • Band 52

    27469289
    Das Spiel in der Comédie-Italienne (1662-1729)
    von Heike Klees
    Buch
    49,40

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.