>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Mondschwimmerin

Roman

(4)
Ein fesselnder Frauenroman vor der atemberaubenden Kulisse
Eine Familie, die über die Vergangenheit schweigt. Ein Geheimnis, das alles überschattet. Und eine junge Frau, die sich endlich befreien will …
Nur widerwillig kehrt die junge Towner Whitney nach fünfzehn Jahren in ihre Heimatstadt Salem, Neuengland, zurück. Towners geliebte Großtante Eva, der man hellseherische Fähigkeiten nachsagt, wird vermisst, und ein paar Tage später entdeckt man an der Küste ihre Leiche. Viele in Salem, allen voran die Frauen des Whitney-Clans und Detective Rafferty, haben ihre Zweifel, ob Eva eines natürlichen Todes gestorben ist. In der Tat steht dieser Todesfall nur am Anfang einer Reihe unheilvoller Geschehnisse. Und schon bald muss sich Towner längst verdrängten Tragödien stellen: Wie kam damals ihre geliebte Zwillingsschwester wirklich ums Leben? Weshalb hat sich ihre Mutter vor vielen Jahren auf eine einsame Insel vor Salem zurückgezogen? Erst nach und nach gelingt es Towner, die Bruchstücke ihrer Erinnerungen zusammenzusetzen und die sorgsam gehüteten Familiengeheimnisse aufzudecken – und am Ende ist nichts mehr, wie es einmal war. »Die Mondschwimmerin« ist ein Buch über starke Frauen, über das Erinnern, über Lügen und Halbwahrheiten. Brunonia Barry erzählt von seelischen Abgründen – und natürlich von der Liebe.
Portrait
Brunonia Barry, geboren und aufgewachsen in Massachusetts, studierte Literatur am Green Mountain College in Vermont und an der University of New Hampshire. Sie verbrachte ein Jahr in Dublin, um sich intensiv mit James Joyces Meisterwerk »Ulysses« zu befassen. Barry war Mitbegründerin der Portland Stage Company und arbeitete jahrelang als Drehbuchautorin in Kalifornien. Inzwischen lebt Brunonia Barry mit ihrem Mann in Salem, Massachusetts. Ihr Romandebüt »Die Mondschwimmerin«, das sie zunächst im Selbstverlag publiziert hatte, wurde dank Mundpropaganda ein sensationeller Erfolg. Es wurde in über 20 Länder verkauft und stand wochenlang auf den ersten Plätzen der New York Times Bestsellerliste.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.05.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641026332
Verlag btb
Originaltitel The Lace Reader
Dateigröße 374 KB
Übersetzer Elke Link
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Mondschwimmerin

Die Mondschwimmerin

von Brunonia Barry
(4)
eBook
8,99
+
=
Die Widmung

Die Widmung

von Brunonia Barry
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

die Mondschwimmerin
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2017
Bewertet: Taschenbuch

Towner Whitney kehrt nach vielen Jahren in ihre Heimatstadt Salem zurück. Nach und nach erfährt ihre Geschichte, weshalb sie weggegangen ist, man erfährt die Geschichte ihrer Familie, die Geschichte ihrer Heimatstadt, die Tragödie der Hexenverfolgung und wie all dies zusammenhängt. Spannend, süffig erzählt, ein toller Schmöker.

Starke Frauen "schwimmen zum Mond"
von Ute Faserl aus Innsbruck, Wagnersche am 27.03.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das uralte Wissen der Frauen über Heilkräuter und das Frausein an sich wurde als Hexerei verteufelt. So war es auch früher in Salem, Massachusetts. Ende des 20. Jahrhunderts werden Hexenjagden für Touristen inszeniert. In dieser Zeit spielt die Geschichte der Familie Whitney. Sie besitzt die unheimliche und ererbte Fähigkeit,... Das uralte Wissen der Frauen über Heilkräuter und das Frausein an sich wurde als Hexerei verteufelt. So war es auch früher in Salem, Massachusetts. Ende des 20. Jahrhunderts werden Hexenjagden für Touristen inszeniert. In dieser Zeit spielt die Geschichte der Familie Whitney. Sie besitzt die unheimliche und ererbte Fähigkeit, jemandem die Zukunft aus einem Stückchen Klöppelspitze vorherzusagen. Im Mittelpunkt steht Towner Whitney, eine junge Frau, die nach fünfzehn Jahren in ihre Heimatstadt Salem zurückkehrt. Was sie dort erlebt, zwingt sie, sich längst verdrängten Tragödien zu stellen. Nach und nach fügt sich alles zu einem schlüssigen Gesamtbild. Psychologisch spannend geschrieben, steuert der Roman am Ende auf eine Überraschung zu. Fesselnde Unterhaltung mit Sogeffekt!

Für Fans von Pat Conroy
von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Brunonia Barry hat ihren Debütroman „Die Mondschwimmerin“ in den USA zuerst im Eigenverlag veröffentlicht. Durch den unerwartet großen Erfolg wurde es in der Zwischenzeit von einem großen amerikanischen Verlag übernommen und an 21 Länder verkauft. Und jetzt gibt es ihn endlich als Taschenbuch mit einem neuen und schöneren Titelbild. Brunonia... Brunonia Barry hat ihren Debütroman „Die Mondschwimmerin“ in den USA zuerst im Eigenverlag veröffentlicht. Durch den unerwartet großen Erfolg wurde es in der Zwischenzeit von einem großen amerikanischen Verlag übernommen und an 21 Länder verkauft. Und jetzt gibt es ihn endlich als Taschenbuch mit einem neuen und schöneren Titelbild. Brunonia Barry erzählt die Geschichte von Towner Whitney, einer jungen Frau, die nach 15 Jahren mehr oder weniger freiwillig in ihre Heimatstadt Salem in Neuengland zurückkehrt. Ihre geliebte Großtante Eva wird vermisst und kurze Zeit später ertrunken aufgefunden. Während Towner, die sich selbst als verrückt bezeichnet, versucht mit diesem Verlust zurechtzukommen, erfährt der Leser nach und nach die tragische Geschichte ihrer Familie, in der es um Missbrauch, Alkoholismus, religiösen Fanatismus und psychische Erkrankungen geht, aber auch um starke Frauen, die die Gabe des Weissagens besitzen. Besonders interessant wird die spannende, psychologisch gut erzählte Geschichte auch noch durch den Ort der Handlung, denn Salem ist die Stadt in den USA, wo 1692 ein berühmter Hexenprozess stattfand, bei dem 19 Männer und Frauen durch den Strang starben. Heute nutzt die Stadt diesen Teil ihrer Geschichte als Touristenattraktion. Jeder, der Pat Conroys Buch „Die Herren der Insel“ oder Jane Smileys „Tausend Morgen“ gerne gelesen oder als Film gesehen hat, wird dieses Buch lieben.