>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Locke & Key

Bd. 1: Willkommen in Lovecraft

(4)
Stephen Kings Sohn Joe Hill ist längst aus dem Schatten seines berühmten Vaters herausgetreten und gilt als einer der erfolgreichsten Nachwuchsautoren des Genres. Jetzt bläst der bekennende Comic-Fan zum Sturm auf die sequenzielle Kunst. Mit LOCKE & KEY präsentiert PANINI das Comic-Debüt des talentierten Horror- und Fantasyautors in einer exklusiven Paperback-Ausgabe! In der zwischen Psycho-Horror und Fantasy angesiedelten Geschichte von Joe Hill spielen mystische Türen in einem unheimlichen Haus eine wichtige Rolle. Türen, die nur mit bestimmten Schlüsseln geöffnet werden können und hinter denen sich große und düstere Geheimnisse verbergen. Für einen kleinen Jungen und seine Familie bedeutet die Tür zur Astralebene die Rettung vor einem Serienmörder aber auch den Zugang zur Welt für ein Monster, das danach giert, auch die anderen Türen zu öffnen.
Beeindruckend gezeichnet von Gabriel Rodriguez!
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 29.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86607-850-5
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 25,7/17,1/1,5 cm
Gewicht 544 g
Originaltitel Locke & Key Welcome to Lovecraft 1-6
Abbildungen farbige Abbildungen
Illustrator Gabriel Rodriguez
Buch (Taschenbuch)
17,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Locke & Key

Locke & Key

von Joe Hill
(10)
Buch (Taschenbuch)
17,50
+
=
Locke & Key

Locke & Key

von Joe Hill
Buch (Taschenbuch)
17,50
+
=

für

35,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Grusel vom Feinsten
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2016

Die angenehm düstere Atmosphäre von Locke & Key hat mich sofort in ihren Bann geschlagen. Was augenscheinlich recht harmlos beginnt, entwickelt sich schnell zu einer sehr spannenden Handlung, bei der man sich immer fragt, ob es denn wirklich noch schlimmer kommen kann. Die Charaktere sind gekonnt gestaltet und die Zeichnungen... Die angenehm düstere Atmosphäre von Locke & Key hat mich sofort in ihren Bann geschlagen. Was augenscheinlich recht harmlos beginnt, entwickelt sich schnell zu einer sehr spannenden Handlung, bei der man sich immer fragt, ob es denn wirklich noch schlimmer kommen kann. Die Charaktere sind gekonnt gestaltet und die Zeichnungen perfekt auf die Handlung abgepasst. Ein Werk, welches auch Neulinge auf diesem Gebiet gut einführt und die Skepsis vor Graphic Novels nehmen kann. Ich empfehle dieses Werk allen Gruselfreunden, Schlüsselsammeln und In-Brunnen-Hineinschauern.

Willkommen im Keyhouse
von FireFear aus Wien am 19.08.2014

Lange Zeit hat es kein Comic mehr geschafft mich so mitzureissen. Locke&Key wurde mir mehrmals empfohlen; auch gelesen habe ich darüber viel Gutes und dennoch war ich lange Zeit skeptisch, bis ich es mir dann doch gekauft habe. Und ich muss sagen, es ist ein sehr gutes Werk und hat... Lange Zeit hat es kein Comic mehr geschafft mich so mitzureissen. Locke&Key wurde mir mehrmals empfohlen; auch gelesen habe ich darüber viel Gutes und dennoch war ich lange Zeit skeptisch, bis ich es mir dann doch gekauft habe. Und ich muss sagen, es ist ein sehr gutes Werk und hat sein Lob völlig zurecht verdient. Der Autor Joe Hill weiß zu erzählen. Er gibt dem Leser keine Information zu früh, lässt den (ungeduldigen) Leser aber auch nicht zu lange mit Auflösungen warten. Gekonnt spinnt er eine spannende Geschichte rund um das Keyhouse und gibt den Charakteren Entwicklungsmöglichkeiten. Es war interessant zu sehen, wie sich die Charaktere vom ersten Band bis zum sechsten und damit letzten Band entwickelt haben. Die fabelhaften Zeichnungen unterstützen diese Entwicklung umso deutlicher. Die Charaktere ändern sich nicht nur leicht in ihrem Aussehen, sondern auch an ihrer Mimik. Auch Spannung kann der Zeichenstil aufbauen. Oft sagt eine Seite mit Panels ohne Text mehr, als es mit Wörtern hätte sagen können. Alles in allem bin ich wirklich sehr angetan von diesem Comic. An vielen Stellen war die Spannung beinahe unerträglich, weshalb ich die komplette Reihe in weniger als einer Woche gelesen habe. Eine ganz klare Kaufempfehlung von mir. Mit dem Comic kann man nichts falsch machen.

Willkommen im Schrecken!
von Vanessa Gemmel aus Worms am 06.06.2010

Es war kein einfacher Sommer für die Familie Locke. Nachdem der Vater der Familie, Rendell Locke, von zwei seiner Schüler überfallen und erschossen wurde, sieht sich die Mutter Nina gezwungen, ihren alten Wohnsitz aufzugeben und wegzuziehen, um den ständigen Erinnerungen zu entgehen und einen Neuanfang möglich zu machen. Sie ziehen... Es war kein einfacher Sommer für die Familie Locke. Nachdem der Vater der Familie, Rendell Locke, von zwei seiner Schüler überfallen und erschossen wurde, sieht sich die Mutter Nina gezwungen, ihren alten Wohnsitz aufzugeben und wegzuziehen, um den ständigen Erinnerungen zu entgehen und einen Neuanfang möglich zu machen. Sie ziehen zum Bruder des Vaters, Duncan, in das ruhige Lovecraft ins "Keyhouse". Doch allzu lange bleibt es nicht ruhig... Der neugierige Jüngste der drei Geschwister, Bode, macht einige seltsame Entdeckungen und die älteren Geschwister sind noch voll mit der Verarbeitung des Todes ihres Vaters beschäftigt, als auch schon das nächste Grauen vor der Tür steht... und was ist eigentlich mit diesem seltsamen Brunnenhaus? Dass in einem Ort, der "Lovecraft" heißt nicht alles mit rechten Dingen zugeht, dürfte Kennern des Horror-Genres schon beim Titel klar sein. Dazu noch das Schauergebilde von Haus, in das die Familie zieht... und die Geister lassen nicht lange auf sich warten. Joe Hill präsentiert uns eine packende, blutige, gruselige Schauergeschichte, die uns bis zur letzten Seite (und darüber hinaus) fest im Griff hat. Der stimmige und eigensinnige Zeichenstil von Gabriel Rodriguez tut sein übriges dazu, hüllt die Geschichte in düstere, farbarme Bilder und lässt uns nur schwerlich wieder aus diesem Spukhaus entfliehen. Wer moderne, erwachsene Comics mag und auch gegen einen gelegentlichen Schauer nichts einzuwenden hat, für den ist diese Reihe genau das richtige. Viel Spaß im Keyhouse...