Warenkorb

Die Brontë-Methode

Elizabeth Stoddards transatlantische Genealogie und das viktorianische Imaginäre

Anglistische Forschungen Band 400

Von der zeitgenössischen Kritik nahezu ausnahmslos gewürdigt, in maßgeblichen Literaturgeschichten indes meist unerwähnt, hat das literarische Œuvre der anglo-amerikanischen Prosaschriftstellerin, Lyrikerin und Kolumnistin Elizabeth Barstow Stoddard (1823-1902) seinen Platz im kollektiven Gedächtnis unserer Zeit nach wie vor zu verteidigen - zu Unrecht, wie die vorliegende Studie argumentiert. Denn die Re-Lektüre von Stoddards Werk stößt auf eine ihren künstlerischen und kulturhistorischen Entstehungshintergrund kritisch reflektierende Weltaneignung, die sich innerhalb der Polyphonie der 'American Renaissance' als eine ebenso außergewöhnliche wie innovative Stimme ausnimmt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 287
Erscheinungsdatum Juni 2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8253-5601-9
Verlag Universitätsverlag Winter
Maße (L/B/H) 25/17,6/2,5 cm
Gewicht 611 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
41,20
41,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Anglistische Forschungen

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.