>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Das Buch der verlorenen Dinge

Roman

List bei Ullstein 60922

(10)
Nach dem Tod seiner Mutter flüchtet sich der zwölfjährige David in die Welt der Bücher. Schon bald merkt er, dass sich Realität und Fantasie vermischen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise an die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit.
Als Davids Mutter nach schwerer Krankheit stirbt, verkriecht sich der Junge in seine Bücher. Bald schon fangen sie an, mit ihm zu sprechen, und im Garten vor seinem Zimmerfenster taucht immer öfter eine seltsame Gestalt auf: der »Krumme Mann«. Eines Abends folgt der Junge ihm durch einen Mauerspalt und findet sich in einem dunklen Wald wieder. Geleitet und gelockt vom »Krummen Mann« macht David sich auf die Suche nach dem König des Waldes. Von ihm wird gesagt, er besitze ein geheimnisvolles Buch, »Das Buch der verlorenen Dinge«, in dem alle Wahrheiten des Lebens aufgezeichnet seien. Endlich am Schloss des Königs angelangt, muss David erkennen, dass er dem Bösen in die Falle gegangen ist.
Portrait
John Connolly lebt in Dublin und schreibt für die Irish Times. Seit seinem Debütroman ist er einer der erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Seine Serie um Ex-Cop Charlie Parker begeistert auch Kollegen und Kritiker. Der preisgekrönte „Meister des Gänsehautmoments“ konfrontiert seine Leser immer wieder mit der allgegenwärtigen Kraft des Bösen.
Mehr über den Autor finden Sie unter:
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 03.12.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-60922-5
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,5 cm
Gewicht 238 g
Originaltitel The Book of Lost Things
Auflage 9. Auflage
Übersetzer Claudia Feldmann
Buch (Taschenbuch)
11,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Buch der verlorenen Dinge

Das Buch der verlorenen Dinge

von John Connolly
(10)
Buch (Taschenbuch)
11,40
+
=
Der Monstrumologe / Monstrumologe Bd.1

Der Monstrumologe / Monstrumologe Bd.1

von Rick Yancey
(26)
Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=

für

20,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von List bei Ullstein mehr

  • Band 60915

    16335279
    Krieg und Frieden
    von Leo N. Tolstoi
    Buch
    25,70
  • Band 60916

    16335272
    Ein Baum wächst übers Dach
    von Isabella Nadolny
    Buch
    11,40
  • Band 60917

    16338452
    Gefahr und Begierde
    von Eileen Chang
    Buch
    9,20
  • Band 60922

    17575212
    Das Buch der verlorenen Dinge
    von John Connolly
    (10)
    Buch
    11,40
    Sie befinden sich hier
  • Band 60924

    17575190
    Single & Single
    von John Le Carré
    Buch
    12,40
  • Band 60926

    17575234
    Freiwild
    von Ingeborg Jacobs
    (2)
    Buch
    10,30
  • Band 60927

    17575241
    Wir sind Gefangene
    von Oskar Maria Graf
    (2)
    Buch
    13,40

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine Reise in die Welt der Phantasie“

Barbara Sitter, Thalia-Buchhandlung Wien

Die abenteuerliche Reise des 12-jährigen Davids ins Reich der Phantasie, wo Krumme Männer mit vielen Namen, alte Könige und mächtige böse Wesen leben. Seine Phantasie bevölkert die Welt mit neuen Schrecken, gibt ihm aber auch die Chance seine Ängste und den Tod seiner Mutter zu überwinden.

John Connolly zeichnet eine eindrucksvolle und unheimlich-spannende Welt der Vorstellungskraft, schreibt fesselnd und rührend zugleich.
Die abenteuerliche Reise des 12-jährigen Davids ins Reich der Phantasie, wo Krumme Männer mit vielen Namen, alte Könige und mächtige böse Wesen leben. Seine Phantasie bevölkert die Welt mit neuen Schrecken, gibt ihm aber auch die Chance seine Ängste und den Tod seiner Mutter zu überwinden.

John Connolly zeichnet eine eindrucksvolle und unheimlich-spannende Welt der Vorstellungskraft, schreibt fesselnd und rührend zugleich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

Tolles märchen für jung und alt
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 19.06.2018

Kann das buch nur weiterempfehen , ein netter zeitvertreib für zwischendurch gelegentlich sehr spannend mal was ganz neues wie ich finde ...

Das Buch der verlorenen Dinge
von einer Kundin/einem Kunden aus Lich am 20.02.2018

Ich glaube das fast jeder von uns ein solches Buch besitzt. Eintauchen in ein schaurig schönes Abenteuer von einer Reise die wir alle irgendwann mal antreten. Unbedingt Lesenswert

Märchenhafter Roman
von NiWa aus Euratsfeld am 10.02.2018

Nach einer schweren Krankheit ist Davids Mutter gestorben und die Trauer bringt den Jungen fast um. Trost findet er in seinen Büchern, die flüsternd aus den Regalen zu ihm sprechen. Während sein Vater mit einer neuen Frau einen Neuanfang wagt, wird David vom Krummen Mann in die Märchenwelt seiner... Nach einer schweren Krankheit ist Davids Mutter gestorben und die Trauer bringt den Jungen fast um. Trost findet er in seinen Büchern, die flüsternd aus den Regalen zu ihm sprechen. Während sein Vater mit einer neuen Frau einen Neuanfang wagt, wird David vom Krummen Mann in die Märchenwelt seiner Bücher gelockt. Zu spät erkennt er, dass diese Buchwelt schwerer als die Realität wiegen kann. „Das Buch der verlorenen Dinge“ ist ein entzückender Roman, der sich mit dem Leser in einer Welt zwischen Traum und Realität bewegt. Es geht um Verlust, Trauer, Mut und das geschriebene Wort sowie die Liebe dazu. Anfangs lernt man Protagonisten David kennen. Er ist ein kleiner Junge, der von seiner Mutter Abschied nehmen muss. Diese Zeit ist verwirrend und furchteinflößend für ihn, weil er nicht begreifen kann, was mit seiner Mutter nach ihrem Tod geschehen ist. Eine Zeit lang ist er mit seinem Vater allein, doch dann wagt dieser mit Rose einen Neuanfang. David kann und will diese Frau nicht an der Seite seines Vaters akzeptieren und flüchtet sich in seine Bücherwelt, wo der Krumme Mann bereits gierig seine Finger nach ihm streckt. Diese Märchenwelt ist anders als es David geahnt hätte, weil hier zahlreiche Gefahren lauern: „Jemand versuchte, eine Geschichte zu erschaffen, und David war ein Teil davon, aber die Geschichte bestand selbst wiederum aus anderen Geschichten.“ (S. 118) So taumelt David durch altbekannte Märchen, Gedichte sowie Geschichten und neue Interpretationen davon. Allem hängt eine düsterer, gefährlicher Schatten an, der sich über Davids Abenteuer und Leben erstreckt. Teilweise ist es humorvoll und beinahe lustig zu lesen, weil man die Wahrheit hinter dem Klatsch und Tratsch aus der Märchenwelt erfährt. Zum Beispiel, wie die Sache mit Schneewittchens Prinzen wirklich abgelaufen ist: „ … der Kerl kommt also auf diesem Schimmel angaloppiert, aufgeputzt wie ein parfümierter Teewärmer, und mischt sich in Sachen ein, die ihn überhaupt nichts angehen. Kaum hat er sie abgeknutscht, ist sie nämlich aufgewacht […] Erst hat sie dem Prinzen eine gelangt, weil er sich ‚Freiheiten herausgenommen‘ hatte, und dann gab's eine Gardinenpredigt, dass er nicht mehr wusste, wo vorne und hinten war.“ (S. 130) Dann schlägt Autor John Connolly wieder sehr ernste Töne an. Dabei wird auch an blutigen, gewalttätigen Szenen nicht gespart. Köpfe werden auf Lanzen gespießt, schmerzvolle Tode gestorben und manch ein Wegbegleiter Davids haucht unterwegs sein Leben aus. Mich hat dieser Roman sehr begeistert, berührt und richtig in der Seele getroffen. Es steckt viel Leid und Trauer drin, die negativen Seiten des Lebens werden betont, und gleichzeitig zeigt Connolly, dass es immer Hoffnung gibt und man sich Herausforderungen stellen muss. Dieses Buch wurde wohl für Kinder und Jugendliche geschrieben, doch für Kinder ist es meiner Ansicht nach aufgrund der brutalen Stellen nur mit Vorbehalt geeignet. Dafür ist es für Erwachsene ein wahrer Lesegenuss. Ich habe gelacht, war erschrocken, habe mich gefürchtet und fast geweint, und spannende Lesestunden in dieser Märchenwelt erlebt, die mich verzaubert haben. Meiner Meinung nach handelt es sich bei „Das Buch der verlorenen Dinge“ um eine schimmernde Perle für jedes Bücherregal, womit sich John Connolly mit seinen skurrilen Märchenadaptionen in mein Leseherz geschrieben hat.