Unendlicher Spaß

Infinite Jest. Roman

David Foster Wallace

(17)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
41,90
41,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 18,90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

€ 41,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 15,99

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 21,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 13,95

Accordion öffnen

Beschreibung

DAS literarische Ereignis in diesem Jahr!Vor einem Jahr nahm sich David Foster Wallace, einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Literatur, das Leben. Sechs Jahre lang hat Ulrich Blumenbach an der Übersetzung von Wallaces Opus magnum gearbeitet, dem größten Übersetzungsprojekt in der Geschichte des Verlags.»Unendlicher Spaß« - so nannte James Incandenza seinen Film, der Menschen, die ihn anschauen, so verhext, dass sie sich nicht mehr von ihm lösen können und dabei verdursten und verhungern. Sein Sohn Hal, ein Tenniswunderkind mit außergewöhnlichen intellektuellen Fähigkeiten, studiert an der Enfield Tennis Academy (ETA), die von seinem Vater gegründet wurde. Hier sowie im nahe gelegenen Ennet-House, einem Entziehungsheim für Drogenabhängige, spielt ein Teil der überbordenden Handlung, die jeden literarischen Kosmos sprengt - in einem leicht in die Zukunft versetzten Amerika, das mit Kanada und Mexiko die »Organisation der nordamerikanischen Nationen« bildet und von radikalen Separatisten in Kanada bekämpft wird.1996 erschien »Infinite Jest« in den USA und machte David Foster Wallace über Nacht zum Superstar der Literaturszene. Nicht allein der schiere Umfang, sondern vor allem die sprachliche Kreativität, die ungeheure Themenvielfalt, die treffsichere Gesellschaftskritik, scharfe Analyse sowie der Humor machen den Roman zum Meilenstein der amerikanischen Literatur. Namhafte Autoren von Dave Eggers bis Jonathan Franzen sehen in diesem Buch ein Vorbild für ihr Schaffen. Ulrich Blumenbach hat sechs Jahre lang an der Übersetzung gearbeitet, und seine kongeniale Übertragung ins Deutsche gibt deutschsprachigen Lesern nun endlich die Möglichkeit, das Buch kennenzulernen.

"Alles und noch mehr′ könnte eine Beschreibung dieses Romans sein. Don DeLillo Das Buch ist 1646 Seiten dick, und es gibt nicht einen einzigen müßigen Satz ... Ich las das Buch mit 25 und ich verbrachte einen Monat mit nichts anderem ... Wenn Sie nach einem Monat Lektüre aus diesen Seiten heraustreten, sind Sie ein besserer Mensch. Es ist verrückt, aber auch schwer zu leugnen. Ihr Verstand ist gestärkt, weil er einen Monat lang trainiert wurde, und was noch wichtiger ist, Ihr Herz ist praller. Dave Eggers aus dem Vorwort 2006

Produktdetails

Verkaufsrang 36691
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 24.08.2009
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 1547
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/6,1 cm
Gewicht 1458 g
Auflage 5. Auflage
Originaltitel Infinite Jest
Übersetzer Ulrich Blumenbach
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04112-5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
12
2
2
1
0

Ganz was anderes
von Lux aus Berlin am 20.03.2021

Dieses Buch beinhaltet tiefe Einblicke in geschundene Seelen, gepaart mit einem Humor der extreme Reibungen in die eigene Stimmungen hervorruft. Literarisch gesehen sucht dieser Roman seines gleichen, wundervoll geschrieben! Ein Abenteuer das nicht immer leicht zu verdauen ist, es gehört zu den umfangreichsten Bücher die ich g... Dieses Buch beinhaltet tiefe Einblicke in geschundene Seelen, gepaart mit einem Humor der extreme Reibungen in die eigene Stimmungen hervorruft. Literarisch gesehen sucht dieser Roman seines gleichen, wundervoll geschrieben! Ein Abenteuer das nicht immer leicht zu verdauen ist, es gehört zu den umfangreichsten Bücher die ich gelesen habe.

von einer Kundin/einem Kunden am 22.12.2020
Bewertet: anderes Format

Einer der Klassiker der modernen amerikanischen Literatur. Auf unnachahmliche Weise beschreibt David Foster Wallace den Zustand unserer modernen Konsumgesellschaft und wie wir Menschen daran zugrunde gehen. Wer keine Angst vor schwerer Lektüre hat ist hier gut aufgehoben.

Krüsimüsi
von einer Kundin/einem Kunden am 28.01.2019

Ich weiss nicht, wo das Vergnügen ist bei diesem hoch intellektuellem Buch. Die Sätze überschlagen sich nonstop, das ganze Umfeld ist stetig nervös und das Wort Serenität kannte David Foster Wallace wahrscheinlich nicht. Es ist etwa so, wie jemand der ständigen Hochblutdruck hat. Halt die heutige Gesellschaft, extrem gesehen. Al... Ich weiss nicht, wo das Vergnügen ist bei diesem hoch intellektuellem Buch. Die Sätze überschlagen sich nonstop, das ganze Umfeld ist stetig nervös und das Wort Serenität kannte David Foster Wallace wahrscheinlich nicht. Es ist etwa so, wie jemand der ständigen Hochblutdruck hat. Halt die heutige Gesellschaft, extrem gesehen. Also was mich betrifft, stresst mich diese Lektüre mehr, als dass sie mir etwas Entspannung bringt. Auch habe ich etwelche Mühe den Inhalt zu verstehen; Schon die Kapiteltitel haben es in sich... Habe das Buch auf Seite 58 zugemacht. Also, wünsch trotzdem viel Vergnügen für diejenigen die sich in die 1600 Seiten investieren...


  • artikelbild-0