>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Zähne und Klauen

Erzählungen

(7)

Die 14 neuesten Erzählungen aus dem skurrilen Universum des T. C. Boyle: Mensch gegen Tier - Triebe gegen Verstand

Ein junger Mann nimmt eine afrikanische Raubkatze zu sich nach Hause, um ein Mädchen zu beeindrucken, und schon bald tobt sich in seinem Schlafzimmer die Natur aus. Eine Frau - des faden Vorstadtlebens mit Mann und Gärtchen überdrüssig - tut sich nachts mit streunenden Hunden zusammen. Sie bleibt nicht lange allein ...

Portrait

T. Coraghessan Boyle, geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles. Für seinen Roman ›World's End‹ erhielt er 1987 den PEN/Faulkner-Preis. Als Enfant terrible der amerikanischen Gegenwartskultur wurde T. C. Boyle zum Pop- und Literaturstar seiner Generation.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.02.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21194-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,1/12,1/2,2 cm
Gewicht 276 g
Originaltitel Tooth and Claw
Übersetzer Anette Grube, Dirk van Gunsteren
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Zähne und Klauen

Zähne und Klauen

von T. C. Boyle
(7)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Tod durch Ertrinken

Tod durch Ertrinken

von T. C. Boyle
Buch (Taschenbuch)
9,20
+
=

für

19,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
3
2
0
0

Tierisch spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2010

Wieder ein toller Kurzgeschichtenband von T.C. Boyle! Boyles Geschichten leben vor allem von der erzählerischen Qualität. In der Handlung gibt es kaum effekthascherische Wendungen, was den Eindruck erweckt, der Autor hätte das Niedergeschriebene selbst so erlebt. Dadurch wirken die Geschichten nie erfunden. Der Grundton wirkt distanziert und reportartig. Die Handlungen... Wieder ein toller Kurzgeschichtenband von T.C. Boyle! Boyles Geschichten leben vor allem von der erzählerischen Qualität. In der Handlung gibt es kaum effekthascherische Wendungen, was den Eindruck erweckt, der Autor hätte das Niedergeschriebene selbst so erlebt. Dadurch wirken die Geschichten nie erfunden. Der Grundton wirkt distanziert und reportartig. Die Handlungen spielen sich in den unterschiedlichsten sozialen Milieus ab. Dabei kann Boyle die Welt eines reichen Pensionärs genauso unterhaltsam und authentisch schildern wie die eines 20-jährigen Barkeepers, einer verrückten Verhaltensforscherin oder eines Obdachlosen. Für Liebhaber von Kurzgeschichten (und denen, die es noch werden wollen) sehr zu empfehlen.

Zähne und Klauen
von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2010

Nach den wunderbaren Kurzgeschichten Sammlungen "Wenn der Fluß voll Whisky wär", "Schluß mit cool", "Fleischeslust", "Greasy Lake" und "Tod durch Ertrinken" hat Boyle erneut die Lust auf die kleine Form gepackt. In "Zähne und Klauen" präsentiert uns Boyle einmal mal mehr vierzehn Geschichten, die von grotesken Situationen, kauzigen Gestalten und... Nach den wunderbaren Kurzgeschichten Sammlungen "Wenn der Fluß voll Whisky wär", "Schluß mit cool", "Fleischeslust", "Greasy Lake" und "Tod durch Ertrinken" hat Boyle erneut die Lust auf die kleine Form gepackt. In "Zähne und Klauen" präsentiert uns Boyle einmal mal mehr vierzehn Geschichten, die von grotesken Situationen, kauzigen Gestalten und menschlichen Abgründen handeln. Versehen mit dem ihm eigenen, hintergründigen Humor und seiner Fabulierlust, sind die "kurzen Storys" so verdichtet und packend, dass man glaubt eher "kleine" Romane zu lesen. Interessant und abwechslungsreich!

Es fehlt ein bischen
von Merla aus Köln am 07.06.2010

Nun, als ausgesprochener Boyle-Fan war ich ein wenig enttäuscht von mehreren seiner Kurzgeschichten. Es gibt jedoch ein bis zwei für meinen Geschmack ganz gute. Insgesamt fand ich das Buch Zähne und Klauen jedoch weniger als das, was es verspricht. An vielen Stellen war es mir etwas zu langatmig und... Nun, als ausgesprochener Boyle-Fan war ich ein wenig enttäuscht von mehreren seiner Kurzgeschichten. Es gibt jedoch ein bis zwei für meinen Geschmack ganz gute. Insgesamt fand ich das Buch Zähne und Klauen jedoch weniger als das, was es verspricht. An vielen Stellen war es mir etwas zu langatmig und sehr gewöhnungsbedürftig. Ein bischen fehlte mir der Spannungsaufbau.