>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Bevor ich sterbe

Roman. Ausgezeichnet mit dem Branford Boase Award 2008. Shortlisted für den Guardian Children's Fiction Prize

(106)
Eine Geschichte über den Tod und die Liebe – glaubwürdig, herzzerreißend und von überwältigender Ausdrucksstärke

Die 16-jährige Tessa hat Leukämie, und die Ärzte machen ihr nur noch wenig Hoffnung. Aber Tessa will leben, wenigstens in der Zeit, die ihr noch bleibt. Sie schreibt an ihre Zimmerwand zehn Dinge, die sie tun will, bevor sie stirbt: Sex haben, Drogen nehmen, für einen Tag berühmt sein, etwas Verbotenes tun ... Und dann trifft sie Adam, und er ist der Erste, der sie versteht. Tessa spürt, dass sie etwas mit Adam verbindet, doch sie wehrt sich dagegen. Und dann begreift sie, dass sie zum ersten Mal verliebt ist. Aber darf man lieben, wenn man stirbt?

Portrait
Jenny Downham hat als Schauspielerin in einer freien Theatergruppe gearbeitet, bevor sie anfing zu schreiben. Sie lebt mit ihren beiden Söhnen in London.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 315
Erscheinungsdatum 09.11.2009
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-442-47106-5
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,5 cm
Gewicht 258 g
Originaltitel Before I die
Übersetzer Astrid Arz
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Bevor ich sterbe

Bevor ich sterbe

von Jenny Downham
(106)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Tote Mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

von Jay Asher
(246)
Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=

für

19,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Super Traurig“

Jacqueline Vockner, Thalia-Buchhandlung Linz

Dieses Buch schildert auf teilweise amüsante aber öfteres traurige Weise das harte Leben eines 16-jährigen krebserkrankten Mädchens. Mithilfe einer Liste, erlebt sie die wichtigsten und schönsten Momente in ihren letzten Tagen bzw. Monaten.

Ein sehr sehr trauriges Buch, das nicht nur emotionale Leute zum weinen bringt. Ich habe nur geweint und habe mich auch richtig in die Gefühle und Gedanken versetzen können. Am Schluss war ich dann schon so weit, dass ich dachte eine Freundin wär gestorben. Alleine am Titel erkennt man schon dass dieses Buch bestimmt kein Happy End hat. Aber dieses Buch zeigt einem die Realität eines Krebserkrankten der nicht mehr lange zu leben hat.
Dieses Buch schildert auf teilweise amüsante aber öfteres traurige Weise das harte Leben eines 16-jährigen krebserkrankten Mädchens. Mithilfe einer Liste, erlebt sie die wichtigsten und schönsten Momente in ihren letzten Tagen bzw. Monaten.

Ein sehr sehr trauriges Buch, das nicht nur emotionale Leute zum weinen bringt. Ich habe nur geweint und habe mich auch richtig in die Gefühle und Gedanken versetzen können. Am Schluss war ich dann schon so weit, dass ich dachte eine Freundin wär gestorben. Alleine am Titel erkennt man schon dass dieses Buch bestimmt kein Happy End hat. Aber dieses Buch zeigt einem die Realität eines Krebserkrankten der nicht mehr lange zu leben hat.

„Traurig und zugleich sehr emotional“

Katrin Gugl, Thalia-Buchhandlung Liezen

Tessa ist sehr schwer krank. Sie hat Leukämie. Sie weiß ganz genau, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt und sie bald sterben wird. Doch sie bekommt neuen Mut, ihre letzten Tage des Lebens so gut es geht zu genießen.
Ganz wichtig ist ihre selbst geschriebene Liste mit den Dingen, die sie unbedingt noch erleben will, bevor sie stirbt. Dazu zählen sogar verbotene Dinge, wie zum Beispiel Drogen und Diebstahl.
Wird Tessa ihre Liebe des Lebens noch finden? Wie wird das Verhältnis zu ihrer besten Freundin und Familie?
„Bevor ich sterbe“ ist ein sehr emotionales Buch, dass Mut macht zum Leben. Es zeigt besonders, dass man jeden Tag genießen soll und so leben, als sei es der Letzte.
Tessa ist sehr schwer krank. Sie hat Leukämie. Sie weiß ganz genau, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt und sie bald sterben wird. Doch sie bekommt neuen Mut, ihre letzten Tage des Lebens so gut es geht zu genießen.
Ganz wichtig ist ihre selbst geschriebene Liste mit den Dingen, die sie unbedingt noch erleben will, bevor sie stirbt. Dazu zählen sogar verbotene Dinge, wie zum Beispiel Drogen und Diebstahl.
Wird Tessa ihre Liebe des Lebens noch finden? Wie wird das Verhältnis zu ihrer besten Freundin und Familie?
„Bevor ich sterbe“ ist ein sehr emotionales Buch, dass Mut macht zum Leben. Es zeigt besonders, dass man jeden Tag genießen soll und so leben, als sei es der Letzte.

„Bittersüßer Abschied vom Leben“

Mag. Silke Springer, Thalia-Buchhandlung Linz Zentrale

Tessa ist 16, hat Leukämie und nicht mehr lange zu leben. Auf einer Liste vermerkt sie Dinge, welche sie noch erleben will...und so begleitet der Leser Tessa auf ihrem Weg ins und gleichzeitig aus dem Leben. Die unerwartete Liebe in Gestalt des sympathischen Adams macht Tessa das Loslassen nicht gerade leichter...und doch darf sie durch ihn das Wichtigste genießen, was die Welt zu bieten hat: menschliche Wärme, Zuneigung und Geborgenheit. Wenn Tessa stirbt, fühlt es sich an, als müsse man von einer Bekannten Abschied nehmen - so plastisch & einfühlsam zieht Jenny Downham den Leser in ihre Geschichte, welche frei erfunden, aber dem Leben doch so nah ist.
Vor allem gegen Ende des Buches wird einem ein weiteres Mal bewusst, wie viele Menschen in diesem Moment ein ähnliches Schicksal erleiden. Dies ist eines der Bücher, die tief unter die Haut gehen!
Tessa ist 16, hat Leukämie und nicht mehr lange zu leben. Auf einer Liste vermerkt sie Dinge, welche sie noch erleben will...und so begleitet der Leser Tessa auf ihrem Weg ins und gleichzeitig aus dem Leben. Die unerwartete Liebe in Gestalt des sympathischen Adams macht Tessa das Loslassen nicht gerade leichter...und doch darf sie durch ihn das Wichtigste genießen, was die Welt zu bieten hat: menschliche Wärme, Zuneigung und Geborgenheit. Wenn Tessa stirbt, fühlt es sich an, als müsse man von einer Bekannten Abschied nehmen - so plastisch & einfühlsam zieht Jenny Downham den Leser in ihre Geschichte, welche frei erfunden, aber dem Leben doch so nah ist.
Vor allem gegen Ende des Buches wird einem ein weiteres Mal bewusst, wie viele Menschen in diesem Moment ein ähnliches Schicksal erleiden. Dies ist eines der Bücher, die tief unter die Haut gehen!

„Darf man Liebe einfordern, wenn man stirbt?“

Brigitte Schuster, Thalia-Buchhandlung Wr. Neustadt

Die Diagnose Leukämie bei Tessa Scott ist niederschmetternd. Was soll sie tun?
„…ich habe eine ganz lange Liste mit Sachen, die ich machen will.“ Bemerkenswert wie es die einen schaffen noch jeden Tag des Lebens genießen zu wollen und im Gegensatz dazu andere den Kopf in den Satz stecken.


Zu diesem Thema noch ein Buch für etwas Jüngere: „Wie man unsterblich wird.“
Die Diagnose Leukämie bei Tessa Scott ist niederschmetternd. Was soll sie tun?
„…ich habe eine ganz lange Liste mit Sachen, die ich machen will.“ Bemerkenswert wie es die einen schaffen noch jeden Tag des Lebens genießen zu wollen und im Gegensatz dazu andere den Kopf in den Satz stecken.


Zu diesem Thema noch ein Buch für etwas Jüngere: „Wie man unsterblich wird.“

„Zum weinen schön...“

Corina Lerchbaumer, Thalia-Buchhandlung Wien

Jenny Downhams "Bevor ich sterbe" ist für mich eines der berührendsten, schönsten und zugleich traurigsten Bücher in meiner Bücherwelt. Mit einfacher, aber doch beeindruckend intensiver Sprache erzählt uns die Autorin von den letzten Lebensmonaten eines jungen Mädchens - Tessa. Was würden Sie tun wollen, wenn Sie nur noch kurze Zeit hätten, was erleben, wen treffen, wohin noch gehen? Auch Tessa führt ihre Liste der noch zu erlebenden Dinge... Autofahren lernen, geküsst werden, Sex haben... Die Wünsche jeder 16-Jährigen... Doch Wünsche verändern sich und Tessa muss schneller leben... Sie will noch Liebe erfahren, ihre richtige Familie wieder haben. Und noch schneller... noch einmal die Sonne sehen... noch einmal den Mond... noch einmal fühlen... Und wir leben mit ihr. Und wir hoffen bis zur letzten Seite. Auf ein Wunder... Denn es gibt sie... Irgendwo. Diese Geschichte lässt kein Herz kalt und kein Auge trocken und sicher niemanden unberührt!

Jenny Downhams "Bevor ich sterbe" ist für mich eines der berührendsten, schönsten und zugleich traurigsten Bücher in meiner Bücherwelt. Mit einfacher, aber doch beeindruckend intensiver Sprache erzählt uns die Autorin von den letzten Lebensmonaten eines jungen Mädchens - Tessa. Was würden Sie tun wollen, wenn Sie nur noch kurze Zeit hätten, was erleben, wen treffen, wohin noch gehen? Auch Tessa führt ihre Liste der noch zu erlebenden Dinge... Autofahren lernen, geküsst werden, Sex haben... Die Wünsche jeder 16-Jährigen... Doch Wünsche verändern sich und Tessa muss schneller leben... Sie will noch Liebe erfahren, ihre richtige Familie wieder haben. Und noch schneller... noch einmal die Sonne sehen... noch einmal den Mond... noch einmal fühlen... Und wir leben mit ihr. Und wir hoffen bis zur letzten Seite. Auf ein Wunder... Denn es gibt sie... Irgendwo. Diese Geschichte lässt kein Herz kalt und kein Auge trocken und sicher niemanden unberührt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
106 Bewertungen
Übersicht
74
25
5
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2018
Bewertet: anderes Format

Obwohl mich das Thema sehr angesprochen hat, konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen. Tessa ist und bleibt mir als Protagonistin irgendwie unsympathisch.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.12.2017
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch geht unheimlich nahe. Wer mehr in diese Richtung lesen möchte, sollte sich unbedingt Lilly Lindners 'Was fehlt, wenn ich verschwunden bin' zu Gemüte führen.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.12.2017
Bewertet: anderes Format

Anfangs konnte ich mich mit Tessa nicht anfreunden, am Ende ist sie mir aber doch sehr ans Herz gewachsen! Wer Krebsbücher a la John Green liebt, wird dieses Buch ebenfalls lieben.