Die Brücke nach Terabithia

Roman

Katherine Paterson

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,90
7,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Als Jess das geheimnisvolle Land jenseits des Flusses zum ersten Mal betritt, ahnt er sofort: Dieser Ort ist verzaubert. Und nur hier - in Terabithia - sind seine Freundin Leslie und er unbesiegbar. Doch dann droht ein böser Fluch ihr fantastisches Königreich für immer zu zerstören ...

- Ein Kinderbuchklassiker; - Vorlage für einen großen Kinofilm; ; "Eine Geschichte von bemerkenswerter Tiefgründigkeit, wundervoll geschrieben." The Horn Book

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 9 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.08.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-52401-3
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 18/12,3/2,2 cm
Gewicht 214 g
Originaltitel Bridge to Terabithia/Die Brücke nach Terabithia
Auflage 8. Auflage
Übersetzer Vanessa Walder
Verkaufsrang 23676

Buchhändler-Empfehlungen

Die Macht der Fantasie

Clarissa Godula, Thalia-Buchhandlung

Jess und Leslie sind an ihrer Schule Aussenseiter und haben, um dem echten Leben zu entfliehen, eine Fantasiewelt erschaffen. In Terabithia sind sie frei, unbesiegbar und erleben tausend Abenteuer. Doch irgendwann müssen sie einsehen, dass Terabithia sie nicht vor allem shcützen kann. Und dann passiert etwas Schreckliches. Mich hat dieses Buch ein bisschen an "Die Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren errinnert, weil Fantasie und Wirklichkeit hier sehr miteinander verschwimmen und auch der Tod behandelt wird. Sicher eine schöne Geschichte, aber eben auch sehr traurig und daher nur für gefestigte Kinderseelen geeignet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Ein Hoch der Fantasie
von Inge Barigione aus Shopping City Seiersberg am 12.03.2010

Zwei Außenseiter erfinden ihre eigene Fantasiewelt um der Realität zu entfliehen. Dies ist der Auftakt zu einer wunderbaren Freundschaft. Doch dieser Sommer dauert nicht ewig und plötzlich ist einer der Beiden wieder allein. Bedeutet dies auch das Ende von Terabithia? Ein leidenschaftliches Plädoyer an die Macht der Freundsch... Zwei Außenseiter erfinden ihre eigene Fantasiewelt um der Realität zu entfliehen. Dies ist der Auftakt zu einer wunderbaren Freundschaft. Doch dieser Sommer dauert nicht ewig und plötzlich ist einer der Beiden wieder allein. Bedeutet dies auch das Ende von Terabithia? Ein leidenschaftliches Plädoyer an die Macht der Freundschaft und Kraft der Fantasie....


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1