Meine Filiale

Star Trek 1 - Der Film

Star Trek Teil 1

William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley, James Doohan, George Takei

(3)
Film (DVD)
Film (DVD)
8,69
bisher 9,99
Sie sparen : 13  %
8,69
bisher 9,99

Sie sparen:  13 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

DVD

€ 8,69

Accordion öffnen
  • Star Trek 1 - Der Film

    1 DVD

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 8,69

    € 9,99

    1 DVD

Blu-ray

€ 12,79

Accordion öffnen
  • Star Trek 1 - Der Film

    1 Blu-ray

    Versandfertig in 1 - 2 Wochen

    € 12,79

    € 15,99

    1 Blu-ray

Beschreibung

Als ein nicht identifizierter Fremder aus dem Weltall drei mächtige Klingonen-Raumschiffe zerstört, übernimmt Captain James T. Kirk erneut das Kommando über das U.S.S. Raumschiff "Enterprise".Die Besatzung der "Enterprise" mobilisiert sofort alle Kräfte, um den fremden Eindringling aus dem Weltall daran zu hindern, die Erde zu vernichten.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 04.06.2009
Regisseur Robert Wise
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Holländisch)
EAN 4010884539530
Genre Science Fiction
Studio Paramount Pictures (Universal Pictures)
Originaltitel Star Trek I - The Motion Picture
Spieldauer 126 Minuten
Bildformat 16:9 (2,35:1), Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 2.0 Surround, Französisch: DD 2.0 Surround, Englisch: DD EX 5.1
Produktionsjahr 1979

Weitere Serientitel zu Star Trek

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Der erste, oder wie alles begann!

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

James T. Kirk kehrt auf die Enterprise zurück, allerdings nicht als Captain sondern als Admiral. Schneller als dem eigentlichen Captain lieb ist, reißt er das Ruder an sich, denn ein riesige feindlich gestimmte Energiewolke ist auf Kollisionskurs mit der Erde. Mr. Spock kehrt von Vulkan ebenfalls auf das Schiff zurück und unterbricht dafür sogar sein Kolinahr. In mir schlummert ein kleiner Trekkie und auch wenn sich nun ein paar Fans empören, ich konnte mit Captain James T. Kirk schon immer mehr anfangen, als mit Luke Skywalker&Co. Mir hat auch jede weitere Fernsehserie, Film gefallen der in diesem Star Trek Universum spielt. Selbst die ein wenig unrühmliche Fernsehserie, mit Scott Bakula als Captain Jonathan Archer, hab ich nur zu gerne geguckt. Aber nun zurück zu Star Trek - der Film: Wenn man ihn sich so ansieht, kann man kaum glauben, dass er sogar 3 Oscarnominierungen hatte: Für die besten visuelle Effekte, für die beste Filmmusik und für das beste Szenenbild. Star Trek der Film ist 1979 erstmals erschienen und ist die direkte Fortsetzung der eigentlichen Fernsehserie Raumschiff Enterprise. Über so manche stereotype Klischees musste ich dann doch ein wenig lächeln und ja manchmal war er ein bisschen langatmig, als richtiger Trekkie sieht man allerdings großzügig über solche Dinge gern hinweg.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Star Trek 1 - Der Film
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 03.07.2018

Aller Anfang ist schwer, aber in Folge wurde ja dazu gelernt. Aber als Fan der Urserie liebt auch diesen Film.

Star Trek: The Motion Picture
von Thomas Schneider aus Mannheim am 04.02.2010

Eins gleich vorweg: Man muss kein Star-Trek-Fan sein um diesen Film gut zu finden oder die Handlung zu verstehen, ein Interesse an anspruchsvoller Science Fiction reicht! Man muss bei diesem Film allerdings geduldig sein, denn er ist für heutige Verhältnisse langsam. Die Handlung wird nicht durch unnötige Action vorangetriebe... Eins gleich vorweg: Man muss kein Star-Trek-Fan sein um diesen Film gut zu finden oder die Handlung zu verstehen, ein Interesse an anspruchsvoller Science Fiction reicht! Man muss bei diesem Film allerdings geduldig sein, denn er ist für heutige Verhältnisse langsam. Die Handlung wird nicht durch unnötige Action vorangetrieben, sondern entfaltet sich mit jeder Szene etwas mehr. Erstaunlich sind dabei, auch nach heutigem Maßstab, die Spezialeffekte, die gleichberechtigt neben der schauspielerischen Darstellung stehen und aus einer Zeit ohne die heute üblichen leistungsstarken Rechner stammen. Es gibt hier viele Szenenfolgen ganz ohne oder mit nur wenig Dialog, die allein von einer gewaltigen Bild-Musik-Kombination leben und mich auch beim x-ten Anschauen immer wieder sprachlos und staunend zurücklassen. Eine dieser Szenen ist z. B. Captain Kirks Vorbeiflug an der im Raumdock liegenden Enterprise vor dem Missionsbeginn.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2