Warenkorb
 

Brave New World

Text in Englisch. Sekundarstufe II, Gymnasium/Gesamtschule

Thematischer Schwerpunkt: "Visions of future - exploring alternative worlds"In seiner Antiutopie beschreibt Huxley eine Welt, in der eine Weltdiktatur eine perfekt funktionierende Gesellschaft erschaffen hat. Die Menschen werden in Massenproduktion im Labor gezüchtet und durch Konditionierung auf ihre Rolle vorbereitet. Unter Einfluss der Droge "Soma" spürt niemand Schmerz oder Unzufriedenheit, soziale Kontrolle, Konsum- und Amüsierzwang sowie der Verzicht auf Freiheit bedeuten Glück. Doch in einem Reservat leben wenige Außenseiter.  Ausgabe mit umfangreichem Zusatzmaterial und einem Vorwort von Margaret Atwood.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Roswitha Karle
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 05.01.2010
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-425-04857-4
Reihe DNB Englisch S II
Verlag Diesterweg
Maße (L/B/H) 20,8/13,1/1,5 cm
Gewicht 410 g
Schulformen Gesamtschule, Gymnasium, Sekundarstufe II
Klassenstufen 10. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 13. Klasse
Unterrichtsfächer Englisch
Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Die neue Welt
von margaret k. am 11.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte spielt in einer Zukunft, in der Babys in Laboren herangezüchtet werden und Menschen Drogen nehmen, um glücklich zu sein. Bernard ist anders als die anderen und damit unglücklich. Nach eine Besuch außerhalb der Zivilisation, lernt er einen Wilden kennen, der sein Leben verändern wird. Der Anfang des Buche ist et... Die Geschichte spielt in einer Zukunft, in der Babys in Laboren herangezüchtet werden und Menschen Drogen nehmen, um glücklich zu sein. Bernard ist anders als die anderen und damit unglücklich. Nach eine Besuch außerhalb der Zivilisation, lernt er einen Wilden kennen, der sein Leben verändern wird. Der Anfang des Buche ist etwas zäh und ich brauchte etwas um wirklich in die Geschichte reinzukommen. Aber dann war ich sehr positiv überrascht davon, denn sie lässt sich flüssig und einfach lesen und die Idee einer solchen Zukunft ist wirklich faszinierend. Der Autor hat mit Elementen gearbeitet, die von unserer heutigen Welt garnicht mal so sehr abweichen und bestimmte Dinge einfach extremer beschrieben. Und auch wenn das Buch schon etwas älter ist, so treffen seine Ideen immer noch auf die heutige Zeit zu. Ich konnte mir gut vorstellen, dass einige Dinge irgendwann tatsächlich so ausehen könnten. Was mir auch besonders gefallen hat war, dass  man nicht nur einen Blickwinkel mitverfolgen konnte, sondern mehrere Personen mit ganz untetschiedlichen Lebenssituationen hat. So sieht man nicht nur eine Sicht auf diese Dystopie, sondern auch dass es vielleicht eine Utopie sein könnte. Auf jeden Fall bringt dies und noch viele andere tiefgründige Aspekte einen zum Nachdenken. Was die Personen an sich angeht, so fand ich sie auf ihre Art und weise sympathisch. Manche Dinge waren zwar befremdlich, aber dennoch konnte ich mit ihnen mitfühlen und sie verstehen, da sie gut beschrieben wurden. Alles in allem ist dies einfach ein Klassiker, den jeder einmal gelesen haben sollte. Der Autor schreibt hier über ein sehr interessantes Thema, das sowohl fantasievoll, als auch sehr tiefgründig und philosophisch ist. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht eine so ungewöhnliche Welt kennenzulernen und mit dabei selbst Gedanken über die Zukunft machen zu können. Ein großartiges Buch!

Hammer
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"BNW", wie es bei uns im LK heißt, fängt zwar sehr außergewöhnlich an, doch das muss sein, will man die welt verstehn. gespickt mit shakespeare-zitaten ist das buch einfach nur das beste, was mir neben "Othello" in englisch bisher unter die augen gekommen ist-obwohl der lehrer es festgelegt hat(an dieser stelle ein lob an selbig... "BNW", wie es bei uns im LK heißt, fängt zwar sehr außergewöhnlich an, doch das muss sein, will man die welt verstehn. gespickt mit shakespeare-zitaten ist das buch einfach nur das beste, was mir neben "Othello" in englisch bisher unter die augen gekommen ist-obwohl der lehrer es festgelegt hat(an dieser stelle ein lob an selbigen). Ich weiß gar net, was am buch das beste is, weil einfach alles so herrlich unreal, man aber dennoch lernen kann, wie die zukunft NICHT aussehn sollte.

klassische Distopie
von LongGoneBy aus Wien am 23.08.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe diesen Roman im Englisch-LK gelesen und fand ihn recht interessant, wenn auch von der Handlung her eher langweilig. Erzählt wird die Geschichte mehrer Personen im "World State", der Welt der Zukunft. Die Menschen sind alle künstlich hergestellt und in fünf Klassen eingeteilt. Individuuen gibt es kaum und die Menschen we... Ich habe diesen Roman im Englisch-LK gelesen und fand ihn recht interessant, wenn auch von der Handlung her eher langweilig. Erzählt wird die Geschichte mehrer Personen im "World State", der Welt der Zukunft. Die Menschen sind alle künstlich hergestellt und in fünf Klassen eingeteilt. Individuuen gibt es kaum und die Menschen werden mit Drogen und Sex glücklich gehalten... Diese Zukunft scheint erschreckend, dennoch wird das System an sich als perfekt dargestellt, es gelingt kaum, Gegenargumente zu finden. Dies macht den Hauptreiz des Romans aus, Handlung und Charaktere sind weniger faszinierend.