>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht

Geschichten aus der arschlochfreien Zone

(33)
Warum wollt ihr ausgerechnet dorthin, von wo alle abhauen?
Freunde und Bekannte sind fassungslos, als Dieter Moor und seine Frau Sonja eröffnen, dass sie ihr Haus in der Schweizer Postkartenidylle verkauft haben, um nach Brandenburg zu ziehen. Im Dörfchen Amerika möchten sie ihren Traum vom eigenen Bauernhof verwirklichen. Tatsächlich sind die neue Heimat, die neuen Nachbarn und das neue Leben für allerlei ungeahnte Herausforderungen, komische Missgeschicke und skurrile Situationen gut. Warum Dieter Moor dennoch sein Herz an Land und Leute verloren hat davon erzählt er in diesem Buch. Eine charmante und witzige Liebeserklärung an eine verkannte Region.
Portrait
Dieter Moor, 1958 in Zürich geboren, ist Schauspieler und Moderator. Anfang der 90er Jahre moderierte er das preisgekrönte Medienmagazin "Canale Grande" auf VOX. Nach verschiedenen Stationen beim deutschen und eigenen Talkshows im österreichischen und Schweizer Fernsehen präsentiert Dieter Moor seit 2007 das ARD-Kulturmagazin „Titel, Thesen, Temperamente“. Gemeinsam mit seiner Frau Sonja betreibt er in der Nähe von Berlin einen Demeter-Bauernhof.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 297
Erscheinungsdatum 02.11.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62475-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/2,4 cm
Gewicht 273 g
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 26
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht

Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht

von Dieter Moor
(33)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Lieber einmal mehr als mehrmals weniger

Lieber einmal mehr als mehrmals weniger

von Dieter Moor
(9)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Amüsant...“

Tamara Raidl, Thalia-Buchhandlung Wien Q19

.....witzig und frech - einfach eine nette Unterhaltung für zwischendurch... .....witzig und frech - einfach eine nette Unterhaltung für zwischendurch...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
16
13
2
1
1

Ein witziges, selbstironisches und intelligentes Buch auch über Heimatsuche und Menschenliebe
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2017

?Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht? - das ist Frau Widders genial-realistischer Türspruch über ihrem Tante-Emma-Laden in Amerika, einem kleinen Dorf in ?Dunkeldeutschland?, genauso genommen in Brandenburg. Dorthin ziehen der Schweizer Moderator Max Moor, bekannt aus ?Titel, Thesen, Temperamente? und seine österreichische Frau Sonja. Beide sind landlebenerprobt, denn... ?Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht? - das ist Frau Widders genial-realistischer Türspruch über ihrem Tante-Emma-Laden in Amerika, einem kleinen Dorf in ?Dunkeldeutschland?, genauso genommen in Brandenburg. Dorthin ziehen der Schweizer Moderator Max Moor, bekannt aus ?Titel, Thesen, Temperamente? und seine österreichische Frau Sonja. Beide sind landlebenerprobt, denn sie kommen direkt von einem Berghof in der Schweiz, den sie bewirtschaftet haben. Nun also das Dorf Amerika. Mitten im Herzen der ehemaligen DDR. Ein unbeschreiblich hässliches Haus in Kranke-Hunde-Kackfarbe. Zusammen mit Pferden, Eseln, Hunden, Katzen und Enten. Ein echtes Abenteuer. Und sie lernen es kennen und lieben, die neue Heimat, die neuen Nachbarn und die neuen Herausforderungen. Und immer sind es die manchmal etwas skurrilen und eigenartigen Dorfbewohner wie eben Frau Widdel, Nachbar Müsebeck, Teddy oder Schwester Alma, die den Moors und auch uns ans Herz wachsen. Ein witziges, selbstironisches und intelligentes Buch auch über Heimatsuche und Menschenliebe ? absolut empfehlenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

... oder Wie man das hässlichste Haus Amerikas kauft und damit glücklich wird. Kernige, direkte Ossis können einen höflichen Schweizer schon mal aus der Fassung bringen. Amüsant.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine entspannend undeutsche (Moor ist Schweizer) Sicht auf die brandenburgische Agrargesellschaft, die Esel für überflüssig und Vollmich für verzichtbar hält. Großartig.