Meine Filiale

Kasimir und Karoline

Volksstück

Reclams Universal-Bibliothek Band 18614

Ödön von Horváth

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
5,00
5,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 2,00

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 3,95

Accordion öffnen

eBook

ab € 0,49

Accordion öffnen

Beschreibung

In Zusammenarbeit mit dem Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, an dem zur Zeit die neue historisch-kritische Ausgabe entsteht, erscheinen Horváths wichtigste Werke jetzt in der 'Universal-Bibliothek' - in einer anhand der Originale revidierten, verlässlichen Textgestalt, zusammen mit den wichtigsten Vorstufen und Entwürfen und einem Kommentar auf neuestem Forschungsstand.

In einer lockeren Szenenfolge um den arbeitslosen Kasimir und seine Verlobte Karoline, die im Trubel des Münchner Oktoberfestes spielt, beschreibt das 1932 uraufgeführte Stück schonungslos die gesellschaftlichen Probleme und die Wurzellosigkeit der Menschen in Zeiten der Weltwirtschaftskrise. Die Vorarbeit Karoline, die Schönheit von Haidhausen sowie die beiden früheren Fassungen des Stückes werden neben einigen anderen Quellen wie Horváths berühmter 'Gebrauchsanweisung für Schauspieler' jeweils vollständig abgedruckt und kommentiert.

Ödön von Horváth (9.12.1901 Sušak, heute ein Stadtteil von Rijeka – 1.6.1938 Paris) ist vor allem für seine sozialpolitischen Dramen und Romane bekannt. Der österreichisch-ungarische Schriftsteller geht u.a. der Frage nach der Verantwortung und Schuld innerhalb einer Gesellschaft nach. Zu seinen bekanntesten Werken zählen »Geschichten aus dem Wiener Wald« und »Jugend ohne Gott«.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Klaus Kastberger, Kerstin Reimann
Seitenzahl 212
Erscheinungsdatum 04.02.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-018614-5
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,5/1,2 cm
Gewicht 107 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Es war einmal das Oktoberfest ...
von Daniela Ammann aus Wien am 06.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kasimir und Karoline sind ein Paar, doch trennen sie sich weil Kasimir glaubt, dass sie ihn nicht mer will, weil er arbeitslos wurde. Auf dem Oktoberfest geht es mit Bekanntschaften hoch her und die beiden laufen sich immer wieder über den Weg. Karoline lernt Schürzinger kennen mit dem sie schlussendlich zusammenkommt. Er ist ei... Kasimir und Karoline sind ein Paar, doch trennen sie sich weil Kasimir glaubt, dass sie ihn nicht mer will, weil er arbeitslos wurde. Auf dem Oktoberfest geht es mit Bekanntschaften hoch her und die beiden laufen sich immer wieder über den Weg. Karoline lernt Schürzinger kennen mit dem sie schlussendlich zusammenkommt. Er ist ein Mitarbeiter von Rauch, der zuerst Karoline erobern und für sich will, sie dann aber doch stehen lässt, da sein Freund Speer verletzt wurde. Kasimir unterdes lässt sich mit seinen Bekannten Franz und Erna ein, die Kriminelle sind. Franz wird bei einem Einbruch erwischt und verhaftet. Kasimir bleibt mit Erna zurück. Wieder eine wunderbare Dreiecksgeschichte wie wir sie von Horváth kennen. Wer "Geschichten aus dem Wiener Wald" mochte, wird auch dieses Volksstück mögen.

  • Artikelbild-0