Die Sekunden danach

88 Gedichte

Matthias Politycki

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,50
18,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 18,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 5,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Von der deftigen Büttenrede bis zum sublimen Parlando, hier ist unerschrocken in Rhythmus und Reim verwandelt, worauf es wirklich ankommt im Leben, die Liebe und der Tod, die großen Schicksalsschläge wie die verflixten Nichtigkeiten, bei denen sich am Ende alles in einem Schluck Rauch und Nebel verflüchtigt. Und das Schönste daran ist: Mit Politycki zwischen den Sekunden danach und denen davor zu verweilen, heißt immer auch, trotz allem Pathos angesichts der tagtäglichen Katastrophen nicht den Humor zu verlieren, der selbst die schwersten Verse plötzlich ganz leicht macht.

Matthias Politycki, 1955 geboren, lebt in Hamburg und München. Der "Grandseigneur unserer Literatur" (Tagesspiegel) zählt zu den wichtigsten Vertretern deutscher Gegenwartsliteratur. Er hat Prosa, Essays und Lyrik veröffentlicht, darunter den Weiberroman (1997) und den Schelmenroman In 180 Tagen um die Welt (2007). Sein Werk bei Hoffmann und Campe umfaßt bislang Das Schweigen am anderen Ende des Rüssels (Erzählungen, 2001), Ratschlag zum Verzehr der Seidenraupe (Gedichte, 2003), Frauen. Naja. Schwierig. (Hörbuch, 2005), seinen großen Kuba-Roman Herr der Hörner (2005) und Vom Verschwinden der Dinge in der Zukunft (Essays, 2007).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 123
Erscheinungsdatum 16.02.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-40145-5
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 21,4/15,2/1,5 cm
Gewicht 280 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0