>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Das Lied der Dunkelheit / Dämonenzyklus Bd. 1

Roman. Deutsche Erstausgabe

Dämonenzyklus 1

(121)
„Weit ist die Welt – und dunkel …“

… und in der Dunkelheit lauert die Gefahr. Das muss der junge Arlen auf bittere Weise selbst erfahren. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe abwehren können, sind die magischen Runenzeichen. Als Arlens Mutter bei solch einem Dämonenangriff umkommt, flieht er aus seinem Heimatdorf. Er will nach Menschen suchen, die den Mut noch nicht aufgegeben und das Geheimnis um die alten Kriegsrunen noch nicht vergessen haben.

„Das Lied der Dunkelheit“ ist ein eindringliches, fantastisches Epos voller Magie und Abenteuer. Es erzählt die Geschichte eines Jungen, der einen hohen Preis bezahlt, um ein Held zu werden. Und es erzählt die Geschichte des größten Kampfes der Menschheit – der Kampf gegen die Furcht und die Dämonen der Nacht.

Episch und düster – die faszinierendste Weltenschöpfung der letzten Jahre.
Portrait
Peter V. Brett, 1973 geboren, studierte Englische Literatur und Kunstgeschichte in Buffalo und entdeckte Rollenspiele, Comics und das Schreiben für sich. Danach arbeitete er zehn Jahre als Lektor für medizinische Fachliteratur, bevor er sich ganz dem Schreiben von fantastischer Literatur widmete. Mit seinen Romanen und Erzählungen aus der Welt von »Das Lied der Dunkelheit« hat er die internationalen Bestsellerlisten gestürmt. Peter V. Brett lebt in Brooklyn, New York.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 797
Erscheinungsdatum 04.05.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-52476-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,8/13,7/6 cm
Gewicht 809 g
Originaltitel The Painted Man
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Ingrid Herrmann-Nytko
Verkaufsrang 8.535
Buch (Paperback)
17,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Lied der Dunkelheit / Dämonenzyklus Bd. 1

Das Lied der Dunkelheit / Dämonenzyklus Bd. 1

von Peter V. Brett
(121)
Buch (Paperback)
17,50
+
=
Das Flüstern der Nacht / Dämonenzyklus Bd. 2

Das Flüstern der Nacht / Dämonenzyklus Bd. 2

von Peter V. Brett
(50)
Buch (Paperback)
17,50
+
=

für

35,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Dämonenzyklus

  • Band 1

    16334432
    Das Lied der Dunkelheit / Dämonenzyklus Bd. 1
    von Peter V. Brett
    Buch
    17,50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    17442867
    Das Flüstern der Nacht / Dämonenzyklus Bd. 2
    von Peter V. Brett
    Buch
    17,50
  • Band 3

    30571493
    Die Flammen der Dämmerung / Dämonenzyklus Bd. 3
    von Peter V. Brett
    Buch
    17,50
  • Band 4

    40981238
    Der Thron der Finsternis / Dämonenzyklus Bd. 4
    von Peter V. Brett
    Buch
    17,50
  • Band 5

    47877939
    Das Leuchten der Magie / Dämonenzyklus Bd. 5
    von Peter V. Brett
    Buch
    17,50
  • Band 6

    87300133
    Die Stimmen des Abgrunds / Dämonenzyklus Bd. 6
    von Peter V. Brett
    Buch
    15,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Keine Angst vor der Dunkelheit!“

Josef Eckl, Thalia-Buchhandlung Salzburg-Europark

In Peter Bretts Roman müssen sich Menschen in der Nacht hinter Schutzsiegel vor blutdürstigen Dämonen verstecken. Der junge Arlen muss ansehen wie seine Mutter von diesen Dämonen getötet wird während sein Vater hilflos zusieht und schwört sich, einen Weg zur Bekämpfung dieser Kreaturen zu finden.

Eine erfrischend originelle, recht düstere Fantasygeschichte mit interessanten glaubwürdigen Charakteren. Hat mir sehr gut gefallen und kann ich nur jedem, der Fantasy abseits ausgetretener Pfade mag, weiterempfehlen.


In Peter Bretts Roman müssen sich Menschen in der Nacht hinter Schutzsiegel vor blutdürstigen Dämonen verstecken. Der junge Arlen muss ansehen wie seine Mutter von diesen Dämonen getötet wird während sein Vater hilflos zusieht und schwört sich, einen Weg zur Bekämpfung dieser Kreaturen zu finden.

Eine erfrischend originelle, recht düstere Fantasygeschichte mit interessanten glaubwürdigen Charakteren. Hat mir sehr gut gefallen und kann ich nur jedem, der Fantasy abseits ausgetretener Pfade mag, weiterempfehlen.


„Fesselnd!“

Renate Strohmayer, Thalia-Buchhandlung Wien

Selten hat mich ein Buch derart gefesselt.
Das beginnt schon im ersten Kapitel, in dem man einem Jungen folgt, der mit seiner Familie ums Überleben kämpft. Abwechselnd erlebt man die Geschichte der drei Hauptfiguren. Ihr Umfeld, das sie für ihrem späteren Lebensabschnitt prägen soll, wird äußerst spannend geschildert.
Abwechslungsreich und erfrischend anders wird hier große Fantasy verfasst.
Man darf auf den zweiten Teil gespannt sein!
Selten hat mich ein Buch derart gefesselt.
Das beginnt schon im ersten Kapitel, in dem man einem Jungen folgt, der mit seiner Familie ums Überleben kämpft. Abwechselnd erlebt man die Geschichte der drei Hauptfiguren. Ihr Umfeld, das sie für ihrem späteren Lebensabschnitt prägen soll, wird äußerst spannend geschildert.
Abwechslungsreich und erfrischend anders wird hier große Fantasy verfasst.
Man darf auf den zweiten Teil gespannt sein!

„highlight“

Andreas Pinterits, Thalia-Buchhandlung Linz, Onlineshop

habe mir das buch aufgrund einer mitarbeiter-rezension hier gekauft. hat mich von anfang bis ende gefesselt. super buch. empfehlung für fantasy freunde. habe mir das buch aufgrund einer mitarbeiter-rezension hier gekauft. hat mich von anfang bis ende gefesselt. super buch. empfehlung für fantasy freunde.

„Spitzendebut!“

Rainer Kleinferchner, Thalia-Buchhandlung Wien

In seinem Debutroman folgen wir Peter V. Brett in eine Welt, in der der Begriff „Angst vor der Dunkelheit“ eine ganz neue Bedeutung bekommt. Sobald die Sonne hinter dem Horizont verschwindet, flüchtet die Menschheit in ihre von magischen Schutzrunen versiegelten Häuser, denn im Freien möchte sich hier niemand aufhalten. Kaum verwunderlich, tummeln sich doch zu nächtlicher Stunde allerlei Dämonen in den sonst unter Tags so friedlich anmutenden Landschaften, die nichts anderes im Sinn haben, als allem Leben den Gar aus zu machen. Reisen von einem Ort zum anderen müssen wohl durchdacht sein. Schaffe ich es bis an mein Ziel, solange die Sonne noch ihre letzten schützenden Strahlen auf mich herab wirft? Lange schon hat sich die Menschheit von den Dämonen unterdrücken lassen, sich hinter ihren Schutzrunen verkrochen, ohne auch nur daran zu denken, etwas an dieser tristen und an den Nerven aller Menschen zehrenden Situation zu ändern. Nachdem ein Junge mit ansehen muss, wie seine Mutter durch einen tragischen Fehler von Dämonen getötet wird, und sein Vater, von Furcht zerfressen wie gelähmt dabei zusieht, beschließt er, selbst den Kampf gegen das Böse aufzunehmen. Doch bis dahin ist es ein langer und oft beschwerlicher Weg. Einst wird dieser Junge in die Legenden der Menschheit eingehen als der „Tätowierte Mann“, und bis dahin begleiten wir ihn in „Das Lied der Dunkelheit“ und legen das Buch nur äußerst ungern und erst zu später nächtlicher Stunde beiseite. In seinem Debutroman folgen wir Peter V. Brett in eine Welt, in der der Begriff „Angst vor der Dunkelheit“ eine ganz neue Bedeutung bekommt. Sobald die Sonne hinter dem Horizont verschwindet, flüchtet die Menschheit in ihre von magischen Schutzrunen versiegelten Häuser, denn im Freien möchte sich hier niemand aufhalten. Kaum verwunderlich, tummeln sich doch zu nächtlicher Stunde allerlei Dämonen in den sonst unter Tags so friedlich anmutenden Landschaften, die nichts anderes im Sinn haben, als allem Leben den Gar aus zu machen. Reisen von einem Ort zum anderen müssen wohl durchdacht sein. Schaffe ich es bis an mein Ziel, solange die Sonne noch ihre letzten schützenden Strahlen auf mich herab wirft? Lange schon hat sich die Menschheit von den Dämonen unterdrücken lassen, sich hinter ihren Schutzrunen verkrochen, ohne auch nur daran zu denken, etwas an dieser tristen und an den Nerven aller Menschen zehrenden Situation zu ändern. Nachdem ein Junge mit ansehen muss, wie seine Mutter durch einen tragischen Fehler von Dämonen getötet wird, und sein Vater, von Furcht zerfressen wie gelähmt dabei zusieht, beschließt er, selbst den Kampf gegen das Böse aufzunehmen. Doch bis dahin ist es ein langer und oft beschwerlicher Weg. Einst wird dieser Junge in die Legenden der Menschheit eingehen als der „Tätowierte Mann“, und bis dahin begleiten wir ihn in „Das Lied der Dunkelheit“ und legen das Buch nur äußerst ungern und erst zu später nächtlicher Stunde beiseite.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
121 Bewertungen
Übersicht
97
20
2
2
0

Ein wahres Meisterwerk
von Nina Wirths aus Wuppertal am 25.09.2018

Kommen wir zu meinem persönlichen Highlight der letzten Wochen. Ich meine wow, wie genial ist dieses Buch bitte? Innerhalb einer Woche habe ich den ersten Band mit 800 Seiten durchgesuchtet. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Das einzige Mittel,... Kommen wir zu meinem persönlichen Highlight der letzten Wochen. Ich meine wow, wie genial ist dieses Buch bitte? Innerhalb einer Woche habe ich den ersten Band mit 800 Seiten durchgesuchtet. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe abwehren können, sind die magischen Runenzeichen. Als Arlens Mutter bei solch einem Dämonenangriff umkommt, flieht er aus seinem Heimatdorf. Er will nach Menschen suchen, die den Mut noch nicht aufgegeben und das Geheimnis um die alten Kriegsrunen noch nicht vergessen haben. Im Laufe der Geschichte, lernen wir noch weitere Charaktere kennen, die dafür kämpfen. So eine spannende Geschichte haben ich selten gelesen, ich habe mitgefiebert und sogar von dem Buch geträumt! Der Schreibstil ist gigantisch, die Bildsprache pure Perfektion. Ich konnte mir alles ohne Probleme bildlich vorstellen. Es gibt viele, die sagen das Buch sei wie ?Herr der Ringe?. Dem kann ich nicht zustimmen, da die Geschichten sich in keinster Weise ähnlen und zwei verschiedene Themen behandeln. Beim Lesen dieses Buchen hatte ich teilweise Momente bei denen ich so geschockt war und diese typischen ?was zur Hölle?-Momente hatte. Natürlich im positiven Sinne. Ich gebe diesem Meisterwerk 5 von 5 Sternen!

von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2018
Bewertet: anderes Format

Ein toller Fantasyepos! Ich möchte garnicht viel verraten. Ich finde es ist eine gute Storyline, die sich super aufbaut und Spannung erzeugt.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.07.2018
Bewertet: anderes Format

Der erste Band einer meiner Lieblings Fantasy Reihen!! Die ersten paar Seiten sind etwas zäh, aber dann ist man mittendrin! Super Reihe!