Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

OLFA 1-2: Oldenburger Fehleranalyse für die Klassen 1-2.

Instrument und Handbuch zur Ermittlung der orthographischen Kompetenz und Leistung aus freien Texten und für die Planung und Qualitätssicherung von Fördermaßnahmen

Mit OLFA 1-2 (Oldenburger Fehleranalyse für die Klassen 1 und 2) liegt seit vielen Jahren ein bewährtes, früh einsetzbares und valides Förderdiagnose-Instrument für Kinder mit sehr großen or­tho­graphischen Schwierigkeiten (Rechtschreibschwäche, -störung, LRS, Legasthenie) vor. Frei formulierten Schülertexte (mit mindestens 100 Wörtern und/oder mindestens 60 Fehlern) werden mit der OLFA 1-2 einer entwickungsorientierten Fehleranalyse un­ter­zo­gen, die exakte Daten über das individuelle Kompe­tenz- und Leistungs­niveau erbringt, an die eine rechtzeitige und passgenaue För­derung und Therapie anknüpfen kann. Der or­tho­gra­phi­sche Leistungs- und Kom­pe­tenz­stand und die Lern­fortschritte können deutlich ab­ge­bil­det werden. Die OLFA-Er­geb­nisse erlauben eine mo­tivierende und individuelle Rück­mel­dung über Lernstand und -verlauf sowie eine effektive Planung und Durchführung von För­der- oder Therapie­maßnahmen. Vereinfach
te Benutzung durch die Farbmarkierung der orthographischen Entwicklungsphasen, differenzierte OLFA-Liste jetzt auch für den Ein­satz in der Schweiz.
Rezension
Vorgängerauflagen wurden ausführlich von Frau Prof. Dr. Ada Sasse und Frau Prof. Dr. Renate Valtin beschrieben und rezensiert in "Deutsch Differenziert" (Heft 4/2014, S. 16-23) und von Herrn Dipl. Psych. Rainer Mohr, Journal für Legasthenietherapie (Ausgabe 04/2014, ganze S. 4).
Portrait
Prof. Dr. Günther Thomé forschte und lehrte an den Universitäten in Frankfurt/M., Berlin, Osnabrück, Hildesheim, Bielefeld und Oldenburg in den Bereichen Sprachwissenschaft des Neuhochdeutschen und Sprachdidaktik. Er untersuchte im Auftrag der KMK in der DESI-Studie (Deutsch Englisch Schülerleistungen International) die Rechtschreibleistung von über 9.000 Schülern. Ende 2012 bis Mitte 2015 hat er mit seinem Frankfurter Team die klinische Studie: "Zur Therapie der Rechtschreibschwäche auf der Grundlage qualitativer Fehleranalysen für Schüler der Klassenstufen 5-10" mit OLFA 3–9 durchgeführt. Er hat mehrere Sprachen mit unterschiedlichen Schriften gelernt: Englisch, Lateinisch, Ungarisch, Griechisch, Hebräisch, Babylonisch-Assyrisch, Sumerisch, Hethitisch und Phönizisch. Zusammen mit seiner Frau, Dr. Dipl.-Päd. Dorothea Thomé, hat er OLFA (Oldenburger Fehleranalyse) und das Basiskonzept ® Lesen / Rechtschreiben entwickelt und eine Vielzahl von Büchern, Aufsätzen und Lernmaterialien zum Lese-Rechtschreib-Erwerb veröffentlicht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • Artikelbild-13
  • Bei der OLFA 1-2 handelt es sich um ein Instrument, bei dem nicht der Testgedanke im Vordergrund steht, sondern die rechtzeitige Förderung. Wenn über unbefriedigende sprachliche und schriftliche Leistungen die Frage geklärt ist, dass ein Kind von großen Rechtschreibproblemen betroffen ist und eine Förderung oder Therapie in Angriff genommen werden soll, muss entschieden werden, an welchen schriftsprachlichen Phänomenen gearbeitet werden sollte. Sinnvollerweise beginnt man mit dem Förderschwerpunkt, in dem die meisten Fehler produziert werden, genauer gesagt: mit einem grundlegenden orthographischen Bereich. Hier kommt die OLFA 1-2 als frühe und qualitative Förderanalyse effektiv zum Einsatz.
  • 0 Kurzfassung und Abkürzungen
    1 Zur Benutzung der OLFA-Liste
    Grundlagen
    Erforderliche Text- und Fehlermenge
    Zum Aufbau der OLFA-Liste
    Empfohlene Arbeitsschritte für das Ausfüllen
    2 Erläuterungen der einzelnen Fehlerkategorien
    3 Zur Auswertung der OLFA-Liste
    OLFA als Teil eines Lernstandsberichts im Fach Deutsch
    OLFA als Vorbereitung für Fördermaßnahmen
    Zur Berechnung des Kompetenzwerts
    Erstes Schuljahr – Kompetenzwert 1 (KW 1)
    Zweites Schuljahr – Kompetenzwert 2 (KW 2)
    4 Überprüfung der eigenen Qualifikation
    Aufgabe und Lösung: Fehleranalyse einzelner Wörter
    Zwei Schülertexte
    Kopiervorlagen
    OLFA-Liste
    Langzeitdokumentation
    Verzeichnis der Tabellen und Abbildungen
    Literaturverzeichnis
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 56
Erscheinungsdatum 06.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-942122-04-7
Verlag Institut für sprachliche Bildung
Maße (L/B/H) 29,7/20,7/1 cm
Gewicht 217 g
Abbildungen alle Abbildungen, Tabellen und Illustrationen in Farbe (neu)
Auflage 5. überarbeitete Auflage
Schulformen Grundschule
Klassenstufen 5. Klasse, 6. Klasse, 7. Klasse, 8. Klasse, 9. Klasse
Unterrichtsfächer Deutsch, Pädagogik, Psychologie
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
17,30
17,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.