Warenkorb

Eine Vampirin auf Abwegen / Argeneau Bd.3

Roman. Deutsche Erstausgabe

Argeneau Band 3

Lissianna Argeneau ist wohl die einzige Vampirin, die kein Blut sehen kann. Ihre Mutter macht ihr deshalb zum dreißigsten Geburtstag ein ungewöhnliches Geschenk: einen Psychiater, der sie von ihrer Blutphobie befreien soll. Doch als Lissianna den gut aussehenden und charmanten Dr. Gregory Hewitt an ihr Bett gefesselt vorfindet, wird ihr auf den ersten Blick klar, dass er mehr ist als nur ein schneller Snack für zwischendurch. Könnte er womöglich gar der richtige Mann fürs Leben sein, auf den Lissianna schon so lange wartet? Doch um ihn in einen Vampir verwandeln zu können, muss Lissianna erst ihre Abscheu gegen Blut überwinden ... "Wer Vampir-Storys, ob modern oder klassisch, liebt, sollte sich diesen Roman um nichts auf der Welt entgehen lassen. Spannend, fesselnd, actionreich und romantisch - alles, was ein gutes Buch braucht." Phantastik-Couch.de

Portrait

Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat zahlreiche zeitgenössische und historische Romane verfasst. Sie hat Psychologie studiert, liest gern Horror und Liebesromane und ist der Ansicht, dass ein wenig Humor "in allen Lebenslagen hilft". Mit der "Argeneau"-Serie gelang ihr der große Durchbruch in den USA.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 396
Erscheinungsdatum 09.03.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8025-8183-0
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 18/12,3/3,3 cm
Gewicht 335 g
Originaltitel A Quick Bite
Auflage 6. Auflage 2009
Übersetzer Gertrud Winter
Verkaufsrang 24349
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,40
11,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Argeneau

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
11
11
1
0
0

Die Phobie-Kranke und der Therapeut
von Stephanie Ertli am 21.04.2020

Inhaltsangabe: Lissianna Argeneau ist wohl die einzige Vampirin, die kein Blut sehen kann. Ihre Mutter macht ihr deshalb zum dreißigsten Geburtstag ein ungewöhnliches Geschenk: einen Psychiater, der sie von ihrer Blutphobie befreien soll. Doch als Lissianna Dr. Gregory Hewitt an ihr Bett gefesselt vorfindet, wird ihr auf den ers... Inhaltsangabe: Lissianna Argeneau ist wohl die einzige Vampirin, die kein Blut sehen kann. Ihre Mutter macht ihr deshalb zum dreißigsten Geburtstag ein ungewöhnliches Geschenk: einen Psychiater, der sie von ihrer Blutphobie befreien soll. Doch als Lissianna Dr. Gregory Hewitt an ihr Bett gefesselt vorfindet, wird ihr auf den ersten Blick klar, dass er mehr ist als nur ein schneller Snack für zwischendurch. Könnte er womöglich gar der richtige Mann fürs Leben sein, auf den Lissianna schon so lange wartet? Doch um ihn in einen Vampir verwandeln zu können, muss Lissianna erst ihre Abscheu gegen Blut überwinden ... Cover: Es hat etwas gebraucht, bis ich den Zusammenhang mit dem Kreuz gefunden habe, aber letztendlich passt das ungewöhnliche Cover doch zur Geschichte. Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird von Außen erzählt. Abwechselnd schlüpft man in die Gedanken und Gefühle von Gregory und Lissiana. Beide sind mir sympathisch und man fühlt sich direkt wieder wohl in der chaotischen Familie Argeneau. Spannung/Story: Dieser Band ist eher die Vorgeschichte von "Verliebt in einen Vampir". Endlich erfährt man wie Lissi und Greg sich kennen und lieben lernten. Aber man kann ihn getrost als dritten Band der Reihe lesen. Der typische Mix aus Humor und Fantasy war einfach herrlich. Ich habe viel gelacht und vor allem eine Vampirin, die bei Blut Ohnmächtig wird-einfach köstlich. Die Liebesgeschichte hat wirklich was lockeres, leichtes auch wenn sie manchmal etwas zu übertrieben bzw unlogisch erscheint. Man darf die Bücher nicht zu ernst nehmen und man sollte sich einfach auf die Protagonisten und den Witz konzentrieren. Diese Geschichte hier um Lissi und Greg geht wirklich langsam los und es passiert im Grunde lange auch nicht viel, abwechselnd Humor und etwas prickelnde Erotik. Erst am Ende kommt etwas Action ins Spiel, auch wenn das Ende vorhersehbar war. Fazit: Trotz der Absurden Grundidee, einfach was luftiges für zwischendurch, das den stressigen Alltag kurzzeitig vergessen lässt.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.03.2019
Bewertet: anderes Format

Ein Vampir mit Blutphobie? Doch Hilfe wurde bereits gekidnappt. Sexy, Spannend und voller Humor. Zeitlich gesehen der erste Teil der Reihe.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.05.2018
Bewertet: anderes Format

Sehr erfrischend, dass es diesmal um eine Vampirin geht. Unter anderem sind einige Lebensweisheiten drin, die man problemlos übernehmen kann und die einen zum Nachdenken anregen.