>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Liebeswunsch

Roman

(4)
Wellershof erzählt in seinem Roman die dramatische Geschichte eines Ehebruchs und dessen Folgen. Marlene hat vor Jahren ihren Mann Leonhard verlassen, um mit dessen bestem Freund Paul zusammenzuleben. Nur mühsam gelang es ihnen, den Freundschaftsbund wieder in Balance zu bringen. Als Leonhard die junge Anja heiratet, scheint das Glück wiederhergestellt. Aber Leonhard kann Anjas verzweifelten Wunsch nach Liebe nicht erfüllen. Und so wiederholt sich die Geschichte. Anja betrügt ihren Mann mit Paul – und zahlt dafür einen hohen Preis...

Portrait
Dieter Wellershoff, 1925 in Neuss geboren, schrieb Romane, Erzählungen und Essays, Filmdrehbücher und Hörspiele. 1988 erhielt "dieser Meisterrealist vertrauter Umstände" (Die Zeit) den Heinrich-Böll-Preis, 2001 den Friedrich-Hölderlin-Preis, außerdem wurden ihm der Joseph-Breitbach-Preis und der Ernst-Robert-Curtius-Preis für Essayistik verliehen. Wellershoff lebt in Köln. Seine Werke sind in 15 Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 343
Erscheinungsdatum 01.05.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-72826-8
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,7/11,8/3,3 cm
Gewicht 320 g
Auflage 9. Auflage
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Liebeswunsch

Der Liebeswunsch

von Dieter Wellershoff
(4)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Der Sieger nimmt alles

Der Sieger nimmt alles

von Dieter Wellershoff
Buch (Taschenbuch)
12,40
+
=

für

22,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2017
Bewertet: anderes Format

Ein perfekter Roman über Liebe und Freundschaft und deren Fragilität. Ein Psychogramm der menschlichen Liebe, meisterhaft erzählt, ein betörendes Drama!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine echte Gegenwartstragödie mit unglaublicher Intensität geschrieben.

Mehr und mehr
von Polar aus Aachen am 23.08.2007

Es hat weitaus abgeschmacktere Romane alternder Schriftsteller über eine späte Liebe gegeben. Zumeist drehen sie sich um die Liebe zu einer jungen Frau und dem unmöglichen Wunsch, selbst noch einmal jung zu sein. Bei Wellershoff reicht das Bedürfnis nach Liebe über das Körperliche hinaus. Es spielt eher mit dem... Es hat weitaus abgeschmacktere Romane alternder Schriftsteller über eine späte Liebe gegeben. Zumeist drehen sie sich um die Liebe zu einer jungen Frau und dem unmöglichen Wunsch, selbst noch einmal jung zu sein. Bei Wellershoff reicht das Bedürfnis nach Liebe über das Körperliche hinaus. Es spielt eher mit dem Gelingen, das zu erreichen, was man sich unter Liebe vorstellt, und dabei Wege der Selbsterforschung wie der Durchleuchtung anderer beschreitet. Wellershoffs Liebeshelden bedienen sich der Mitmenschen, um zum Erfolg zu kommen, und sehen sich enttäuscht um, wenn die nicht so wollen, wie sie sich das vorgestellt haben. Leidenschaft weniger im Genitalbereich als im Besitz angesiedelt. Der Roman besticht durch seine Rücksichtslosigkeit, Wünsche bloßzustellen. Aber es ist doch legitim: zu wünschen, zu sehnen, zu träumen! Nur wenn man es vom Leben einfordert, wird es schwierig.