Die Verwandlung. Textausgabe mit Kommentar und Materialien

Reclam XL – Text und Kontext

Reclam XL - Text und Kontext Band 16109

Franz Kafka

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
5,40
5,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 1,70

Accordion öffnen

eBook

ab € 0,49

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 8,49

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 1,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Gregor Samsa erwacht in einem Albtraum: Ohnmächtig muss er die eigene Verwandlung zum Ungeziefer mit ansehen; von seiner Familie wird er verstoßen. Eine so irritierende wie groteske Erzählung der Weltliteratur!

Klassenlektüre und Textarbeit einfach gemacht: Die Reihe »Reclam XL – Text und Kontext« erfüllt alle Anforderungen an Schullektüre und Bedürfnisse des Deutschunterrichts:
* Reclam XL bietet den sorgfältig edierten Werktext – seiten- und zeilengleich mit der entsprechenden Ausgabe aus Reclams Universal-Bibliothek.
* Das Format ist größer (12,2 x 20 cm) als die gelben Klassiker der Universal-Bibliothek, mit ausreichend Platz für Notizen am Seitenrand.
* Schwierige Wörter werden am Fuß jeder Seite erklärt, ausführlichere Wort- und Sacherläuterungen stehen im Anhang.
* Ein Materialienteil mit Text- und Bilddokumenten erleichtert die Einordnung und Deutung des Werkes im Unterricht.
* Natürlich passen auch weiterhin alle Lektüreschlüssel, Erläuterungsbände und Interpretationen dazu!

Franz Kafka, geb. am 3.7.1883 als Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Prag geboren. Von 1901-06 studierte er zunächst kurze Zeit Germanistik, dann Jura. Nach der Promotion zum Dr. jur. absolvierte er eine einjährige 'Rechtspraxis', trat dann 1907 in die 'Assicurazioni Generali' ein und ging 1908 als Jurist zur 'Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt', wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1922 blieb. Ende 1917 erlitt Franz Kafka einen Blutsturz, es war der Beginn einer Tuberkulose, an der er einige Jahre später, am 3. Juni 1924, starb.§Franz Kafka, der notorisch einsame und unverstandene Einzelgänger, hat wie kein zweiter die deutschsprachige Literatur des 20. Jahrhunderts geprägt. In einzigartiger - kafkaesker - Weise thematisierte er die vielfältigen Ängste des Menschen: mit einer Sprache, die an Klarheit nicht zu übertreffen ist und die stets im unüberwindlichen Gegensatz zur thematischen Undurchschaubarkeit steht.

Produktdetails

ISBN 978-3-15-016109-8
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16.07.2021
Herausgeber Ralf Kellermann
Verlag Reclam, Philipp
Seitenzahl 106
Maße (L/B/H) 19,8/12,5/1 cm
Gewicht 110 g
Sprache Deutsch

Weitere Bände von Reclam XL - Text und Kontext

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Tragisch und interessant
von David am 04.07.2021
Bewertet: Einband: Geheftet

Ein sehr schönes Buch, jedoch wünschte ich mir, dass es ein wenig länger wäre, denn es wurde so gut geschrieben. Einfach nur ein Meisterwerk der Literatur!

von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2021
Bewertet: anderes Format

Ist es so, "dass es viel vernünftiger wäre, ihn jetzt in Ruhe zu lassen, statt ihn mit Weinen und Zureden zu stören". Die Interpretationsebenen sind endlos. Die Beziehungen widerlich realistisch und niederschmetternd. Die Sprache poetisch und schwerfällig. Der Klassiker.

Die Verwandlung von Franz Kafka
von Katrin am 20.05.2020
Bewertet: Einband: Geheftet

Ich fand die Erzählung erst befremdlich. Als der Vater "schsch" machte, musste ich schmunzeln. Zum Schluss ist die Geschichte traurig. Für mich hat sie aber auch einen ernsthaften Hintergrund.


  • artikelbild-0
  • Die Verwandlung

    Anhang
    1. Zur Textgestalt

    2. Anmerkungen

    3. Leben und Zeit: Nähe und Abstand zwischen Kafkas Leben und dem Schicksal Gregor Samsas
    3.1 Zeittafel
    3.2 Aus einem Gespräch zwischen Kafka und Gustav Janouch
    3.3 Hartmut Binder: Parallelen zwischen Kafka und der Figur Gregor Samsa
    3.4 Aus Kafkas Brief an den Vater

    4. Interpretationsansätze I: Freuds Thesen über den Ödipuskomplex (Vater-Sohn-Konflikt)
    4.1 Freud über den Ödipuskomplex
    4.2 Zur Anwendung von Freuds Thesen auf die Verwandlung
    4.3 Deleuze und Guattari: Ein »allzu großer Ödipus«?

    5. Interpretationsansätze II: Die Familie als System und die Verwandlung als abstrakte Aussage über die »Politik der Familie«

    6. Die Gestalt des Käfers

    7. Die Verwandlung vor dem Hintergrund einer Tradition literarisch gestalteter Verwandlungen
    7.1 Eine Verwandlung in der griechisch-römischen Mythologie: Das Schicksal der Meduse
    7.2 Tabellarische Übersicht über Form und Ursachen verschiedener Verwandlungen in der antiken Mythologie (Auszug)

    8. Gattung: Phantastische oder absurde Literatur
    8.1 Das Phantastische der Verwandlung im Unterschied zu Fantasy und Science Fiction: Das Besondere des Käfers
    8.2 Phantastische Literatur: Simon Spiegel über Tzvetan Todorov
    8.3 Kafka als Vertreter einer neuen Phantastik?
    8.4 Ein Klassiker der Phantastik: Gogols Nase
    8.5 Absurde Dichtung: Daniil Charms, Blaues Heft Nr. 10

    9. Interpretationsansätze III: Der unsagbare Konflikt zwischen Anpassungsdruck und Autonomiewunsch. Eine philosophische Deutung

    10. Stil: Die Sprache der Erzählung
    10.1 Vladimir Nabokov: Beobachtungen zu Kafkas Stil
    10.2 Das Darstellungsmittel der erlebten Rede

    11. Literaturhinweise
    11.1 Über Kafkas Leben und Werk
    11.2 Interpretationen der Verwandlung