Geld

Eine Gesellschaftstheorie der Moderne

Nico Stehr, Dustin Voss

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
32,99
32,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

€ 51,30

Accordion öffnen
  • Geld

    Velbrück

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 51,30

    Velbrück

eBook (PDF)

€ 32,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Geld kommuniziert Preise und verkörpert damit unzählige Bewertungen und Beurteilungen von Objekten, Dienstleistungen und sozialen Beziehungen. Die modernen Gesellschaften sind gekennzeichnet von einem grundlegenden Wandel, bei dem Geld eine immer wichtigere Rolle spielt. Bank- und Finanzdienstleistungen bilden dabei den neuen Primärsektor in entwickelten Ökonomien. In diesem Buch untersuchen Nico Stehr und Dustin Voss die transformatorische Bedeutung der Finanzialisierung entlang der vier klassischen Produktivkräfte - Land, Kapital, Arbeit und Wissen - und erörtern die Folgen eines heute schier unbändigen Drangs, fast alles Soziale quantifizieren und monetarisieren zu wollen.

Was passiert mit einer Gesellschaft, in der die materiellen Produkte der Realwirtschaft ihren überragenden Status verlieren und alles rein nach seinem ökonomischen Wert beurteilt wird? Die Autoren verweisen auf eine zunehmende Diskrepanz zwischen wirtschaftlichen Marktpreisen und sozialen Werten mit schwerwiegenden sozialen, politischen, wirtschaftlichen und ökologischen Folgen und Konflikten., Die Gesellschaftstheorie bedarf der Erneuerung, in einer Welt, in der die Vergangenheit zwar eine wichtige Referenzgröße ist, ihre alten Kategorien und Denkmuster aber nicht mehr informativ sind. Nico Stehr und Dustin Voss gehen auf den Kern des Problems ein: die Rolle des Geldes und das problematische Verhältnis zwischen klar zu benennenden Preisen auf der einen und der weitaus rätselhafteren Natur der Werte auf der anderen Seite, beispielsweise dem Wert des Wissens oder der Arbeit. Dieses Buch liefert eine ausgezeichnete Einführung und Bestandsaufnahme der intellektuellen Ressourcen, die für diese Erneuerung zur Verfügung stehen, und leistet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag dazu. (Stephen Turner, Distinguished Professor, University of South Florida, USA)

Nico Stehr war bis 2018 Inhaber des Karl-Mannheim-Lehrstuhls für Kulturwissenschaften in der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Veröffentlichungen bei Velbrück Wissenschaft: Die Zerbrechlichkeit moderner Gesellschaften. Die Stagnation der Macht und die Chancen des Individuums (2000); Expertenwissen. Die Kultur und die Macht von Experten, Beratern und Ratgebern (2010, mit Reiner Grundmann), Ist Wissen Macht? (2015, 2018 mit Marian Adolf).

Dustin Voss ist Doktorand der Politischen Ökonomie am European Institute der London School of Economics and Political Science (LSE). Sein PhD beschäftigt sich mit dem Untergang des Keynesianismus und insbesondere mit dem Wandel der europäischen Sozialdemokratie hin zu einer konservativen Wirtschafts- und Finanzpolitik. Seine Forschungsinteressen beinhalten die vergleichende Politische Ökonomie, Geld- und Fiskalpolitik, Finanzialisierung, sowie die komplexe Beziehung von Demokratie und Kapitalismus in entwickelten Nationen. Er erhielt seinen Master of Science in Political Economy of Europe (mit Distinction) von der LSE sowie einen Bachelor in Sociology, Politics and Economics von der Zeppelin Universität, Friedrichshafen.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 428 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 05.05.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783958322585
Verlag Velbrück Wissenschaft
Dateigröße 10891 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0