Warenkorb

Der zerbrochne Krug / Das Käthchen von Heilbronn

Dramen

Fischer Klassik Band 90064

›Der zerbrochne Krug‹ und ›Das Käthchen von Heilbronn‹ sind bis heute die beliebtesten Theaterstücke Heinrich von Kleists. Im Unterschied zu seinen tragischen Texten überwiegt in beiden Dramen das Glück: Die Unschuld der Heldinnen bleibt am Ende bewahrt, das »Böse« wird schließlich bestraft … So scheint es zumindest. Denn bei einem so raffinierten und radikal modernen Autor wie Kleist ändert auch das schönste Happy End nichts am heillosen Zustand der Welt. Kein Gerichtsurteil jedenfalls kann den vom Dorfrichter Adam zerbrochenen Krug je wieder kitten.

Mit den Beiträgen zu beiden Werken aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der

Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.
Portrait
Heinrich von Kleist, dessen Werk bereits auf die Moderne vorausweist, wurde am 18. Oktober 1777 in Frankfurt/Oder geboren. Die Beschäftigung mit Kants Philosophie löste 1801 eine Krise aus, die zur Infragestellung der Lebenspläne Kleists führte. Es folgten Reisen durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz. 1807 wurde Kleist von französischen Behörden unter Spionageverdacht verhaftet. 1809 publizierte er patriotische Lieder und Aufsätze gegen die französische Besatzung. Von 1810 bis 1811 war er Herausgeber der ›Berliner Abendblätter‹, zunehmende Schwierigkeiten mit der Zensur führten zu deren Verbot. Gemeinsam mit der krebskranken Henriette Vogel beging Kleist am 21. November 1811 am Ufer des Wannsees in Berlin Selbstmord.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.06.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-90064-0
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,1/12,4/1,5 cm
Gewicht 220 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,20
6,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Fischer Klassik

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Kleist ist Kult! Und wer das Käthchen nicht kennt...
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2010

der hat...? Richtig! Ein großes und großartiges Stück Weltliteratur verpennt! Heinrich von Kleist ist unbestritten einer DER deutschen Klassik-Autoren, auch wenn er strenggenommen gar nicht zur Weimarer Klassik gehörte, sondern nur während ihr schrieb. Das "Käthchen" ist - ebenso wie "Der zerbrochene Krug" - aber viel mehr, als ... der hat...? Richtig! Ein großes und großartiges Stück Weltliteratur verpennt! Heinrich von Kleist ist unbestritten einer DER deutschen Klassik-Autoren, auch wenn er strenggenommen gar nicht zur Weimarer Klassik gehörte, sondern nur während ihr schrieb. Das "Käthchen" ist - ebenso wie "Der zerbrochene Krug" - aber viel mehr, als nur Schulliteratur oder Stoff für die 215te Inszenierung am Theater. Die Geschichten, die Kleist in diesen beiden Stücken erzählt, reissen mit, sind dramatisch, sind voller Kampf um die Liebe, voller Wagemut und Abenteuer, Spannung, Verwicklungen, voller Situationskomik und tiefer, ehrlicher Emotion. Wer fiebert nicht mit, mit dem Käthchen, dass in hingebungsvoller Liebe zu einem Ritter entbrennt, ihm folgt, wo immer er auch hin geht, keine Mühen und Gefahren scheut, um dieser Liebe gerecht zu werden, das der skrupellosen, brutalen Verlobten unschuldig die Stirn bietet - und schließlich sein Leben auf's Spiel setzt, der guten Sache wegen? Wer kann nicht die unglaubliche Ungerechtigkeit verdammen, die dem verliebten Paar Eve und Ruprecht widerfährt, von der kurzsichtigen Mutter verurteilt und dem liebeskranken, schusseligen Richter manipuliert (bevor sich in einem spektakulären Gerichtsprozess das Blatt wendet)? Eben!! Kleist ist Kult! Join the Club - werden Sie ein Fan!