Fertig ist die Laube. Die Online-Omi gärtnert

Die Online-Omi Band 15

Renate Bergmann

(95)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 10,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 13,69

Accordion öffnen
  • Fertig ist die Laube. Die Online-Omi gärtnert

    4 CD (2021)

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 13,69

    4 CD (2021)

Hörbuch-Download

€ 10,49

Accordion öffnen

Beschreibung

"Gertrud und ich sind unter die Laubenpieper gegangen! Der Gunter Herbst, Gertruds Lebensgefährte, musste nämlich unters Messer. Und da ihm seine Kohlrabis so am Herzen liegen, haben wir uns um seine Parzelle in der Kolonie ›Abendfrieden‹ gekümmert. Ach herrje, so ein Garten ist ja niemals fertig! Wenn Se hinten gejätet haben, sprießt vorne schon wieder das Unkraut … Und als dann das Ordnungsamt wegen Hanfanbau kam, da hatten wir dann richtig Ärger!" Renate Bergmann zieht die Gummistiefel an und packt die Heckenschere ein. Freuen Sie sich auf ihre Abenteuer in der Kleingartenkolonie!

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Carmen-Maja Antoni
Spieldauer 307 Minuten
Erscheinungsdatum 23.04.2021
Verlag Der Audio Verlag
Format & Qualität MP3, 307 Minuten, 272.74 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783742421821

Weitere Bände von Die Online-Omi

Buchhändler-Empfehlungen

Michaela Janu, Thalia-Buchhandlung Kapfenberg

Renate Bergmann ist unter die Laubenpieper gegangen. Der Lebensgefährte ihrer Freundin Gertrud muss sich einer OP unterziehen und deshalb kümmern sich die 2 Frauen um den Garten. Dort erleben sie allerhand unterhaltsame Geschichten. Unterhaltsam!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
95 Bewertungen
Übersicht
63
27
5
0
0

Wunderbare Ablenkungslektüre
von LaberLili am 13.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eigentlich mag ich Renate Bergmann lieber vorgelesen als selbstgelesen; die Hörbücher sind immer so zuckersüß eingesprochen und die Erzählerin hat einfach die meiner Meinung nach genau passende Bergmannsche Sprechstimme. „Fertig ist die Laube“ habe ich nun aber eben doch mit ganz eigenen Augen gelesen – und zwar in einem Rutsch,... Eigentlich mag ich Renate Bergmann lieber vorgelesen als selbstgelesen; die Hörbücher sind immer so zuckersüß eingesprochen und die Erzählerin hat einfach die meiner Meinung nach genau passende Bergmannsche Sprechstimme. „Fertig ist die Laube“ habe ich nun aber eben doch mit ganz eigenen Augen gelesen – und zwar in einem Rutsch, an einem Nachmittag, gemütlich auf dem Balkon sitzend und während das sonst eher wenig zu bedeuten hat, ist es in diesem Fall doch eine Erwähnung wert, denn aktuell geht es mir definitiv nicht gut und ich muss meine Lektüren momentan einfach in winzige Häppchen stückeln, um sie überhaupt verzehren zu können. Da war mir die Online-Omi nun also ein wenig wie ein Licht in finstrer Nacht, das mir einen ziemlich vergnüglichen Nachmittag beschert hat und dem ich nur schon darum selbstverständlich nur die Bestwertung zukommen lassen kann. Im letzten Jahr tat ich mich mit „Ans Vorzelt kommen Geranien dran“ zwar ein wenig schwer; da wurden mir die Erlebnisse zwischenzeitlich etwas zu regiokrimimäßig; aber „Fertig ist die Laube“ war für mich wieder in altbekannter Renate-Bergmann-Form gehalten. Eine Figur aus „Fertig ist die Laube“ hatte hier nun auch einen Cameo-Auftritt, den ich zwar eine nette Idee fand, auf den ich aber auch hätte verzichten können. Wie gesagt: Dieses Buch ließ sich flüssig weglesen; Renate Bergmann zeigte sich einmal mehr als Frau, die nicht lang fackelt, wobei ich hier letztlich doch etwas verwundert war, dass die titelgebende Laube letztlich quasi „kernsaniert“ war, ohne dass ich den Eindruck gehabt hatte, dass in der vorgegebenen Zeit hier wirklich so viel gemacht hätte werden können, zumal sich Frau Bergmann auch sehr mit den allgemeinen Widrigkeiten einer Kleingartenkolonie auseinandersetzt. Da wurde mir dann doch etwas zu wenig Plackerei vermittelt. Andererseits: So hat es definitiv mehr Lust auf Gartenarbeit, oder auch nur Balkongärtnerei, gemacht. ;)

humorvoll, langatmig und teilweise verschreckend
von einer Kundin/einem Kunden aus Heiligenhaus am 30.05.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dies ist das erste Buch des Autors unter diesem Pseudonym, das ich gelesen habe. Wäre es das Debüt, würde ich kein weiteres lesen, aber ich hoffe, so viele begeisterte Leser der Reihe haben Recht, dass dies das schlechteste ist und gebe Band 1 noch eine “Schangse”. Das Cover hat mich angesprochen, und weil ich bei Twitter sch... Dies ist das erste Buch des Autors unter diesem Pseudonym, das ich gelesen habe. Wäre es das Debüt, würde ich kein weiteres lesen, aber ich hoffe, so viele begeisterte Leser der Reihe haben Recht, dass dies das schlechteste ist und gebe Band 1 noch eine “Schangse”. Das Cover hat mich angesprochen, und weil ich bei Twitter schon so manche humorvolle Perle des Autors gelesen habe, kann ich getrost sagen, dass mir auch der etwas andere Schreibstil gefällt: Es liest sich wie ein Monolog bei einem Gespräch mit einer älteren Dame, die viel erlebt hat, oft vom Thema abschweift und nur die Deutsche Sprache kennt. Schauplatz ist eine Kleingartenanlage Berlins. Leider gibt es im Grunde nur ein Thema, nämlich das Thema Garten. Zwar schweift Renate oft ab und erzählt auch Anderes aus dem eigenen oder dem Leben Anderer, aber es geht eigentlich nur ums Gärtnern. Es gibt ein paar Ratschläge, die ich so noch nicht kannte, einige Anekdötchen, aber auch so abschreckende Dinge, wie auf Hochzeiten gestohlenes Silber, das wohl witzig sein sollte, es aber nicht ist. Spannung habe ich vergeblich gesucht. Der Vorteil dabei ist natürlich, dass man das Buch jederzeit zur Seite legen kann, ohne vor Spannung nicht schlafen zu können. Aber es zog mich so überhaupt nicht. Hin und wieder war es witzig, und ich habe etwa dreimal auflachen müssen, aber wenn ich beim Lesen unterbrochen wurde, habe ich das stellenweise sogar begrüßt. Ergo kann ich nur 05/10 Punkte geben und hoffen, dass Buch 1 interessanter, weniger langatmig und vielleicht sogar ein bisschen spannend sein wird.

Nette Leseunterhaltung für zwischendurch
von vronika22 aus Worms am 30.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Aus der Reihe der „Online-Omi“ von Renate Bergmann gibt es schon einige Bände. Für mich war es die erste Bekanntschaft mit Frau Bergmann, aber da ich schon viel Positives gehört habe, war ich sehr gespannt. Und ich muss gestehen, auch das Cover hat mich gelockt. Im Nachhinein muss ich sagen, dass das Cover auch wirklich sehr pas... Aus der Reihe der „Online-Omi“ von Renate Bergmann gibt es schon einige Bände. Für mich war es die erste Bekanntschaft mit Frau Bergmann, aber da ich schon viel Positives gehört habe, war ich sehr gespannt. Und ich muss gestehen, auch das Cover hat mich gelockt. Im Nachhinein muss ich sagen, dass das Cover auch wirklich sehr passend ist. In diesem Band gärtnert Renate Bergmann. Sie kümmert sich zusammen mit ihrer Freundin Gertrud um den kleinen Schrebergarten von deren Freund Gunter, der krankheitsbedingt nicht dazu in der Lage ist. Und voller Elan bringen die beiden den Garten auf Vordermann. Der Schreibstil ist absolut unterhaltsam und total witzig gehalten. So muss man beim Lesen immer wieder lachen und schmunzeln. Trotzdem merkt man aber sehr gut, dass ein Garten nicht von allein wächst und gedeiht, sondern dass viel Arbeit dahintersteckt. Besonders interessant fand ich es, dass man als Hobbygärtner auch den ein oder anderen Gartentipp mitnehmen kann. Manche Stellen waren mir dann aber doch auch etwas langatmig vorgekommen. Aber alles in allem ein absolut humorvoller Roman nicht nur für Gartenfans.


  • Artikelbild-0
  • Fertig ist die Laube. Die Online-Omi gärtnert

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward