Dieses entsetzliche Glück

Roman

Annette Mingels

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst (Neuerscheinung),  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,95

Accordion öffnen
  • Dieses entsetzliche Glück

    Penguin

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    € 12,95

    Penguin

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen
  • Dieses entsetzliche Glück

    Penguin

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 20,90

    Penguin

eBook (ePUB)

€ 15,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Über unsere Neigung, einander misszuverstehen, und das schwierig-schöne Miteinander, das Leben heißt

Hollyhock, eine Kleinstadt irgendwo in Virginia, ist die Heimat von fünfzehn Menschen, deren Leben miteinander verbunden sind: Robert und Amy, die vereinbart haben, dass sie beide mit anderen schlafen dürfen, was Robert gar nicht will. Aiko, die glücklich sein könnte mit Alex, denn er strahlt eine Zuversicht aus, die sie von ihrem Bruder Kenji kennt. Doch das Glück will sich nicht einstellen. Dan, dessen Ehe in die Brüche ging und der ahnt, dass auch die seiner Schwester Amy auf der Kippe steht ... Mit großer Wärme und heiterer Melancholie erzählt Annette Mingels von Menschen auf der Durchreise in ihrem eigenen Leben. »Das Buch ist psychologisch ganz fein gestrickt. (…) Sehr unterhaltend zu lesen.« Elke Heidenreich, WDR

»Mingels Erzählkunst lebt von plastisch dargestellten Personen, einem feinen Gespür für das richtige Erzähltempo und von versteckten Plots, die zu entdecken eine reine Leselust sind.«

Annette Mingels, geboren 1971, studierte Germanistik und promovierte über Dürrenmatt und Kierkegaard. Danach arbeitete sie als Dozentin und Journalistin. 2003 veröffentlichte sie ihren ersten Roman, dem drei weitere und ein Erzählband folgten. Annette Mingels lebt seit 2011 mit ihrer Familie in Hamburg. Für ihren Roman »Was alles war« erhielt sie 2017 den Buchpreis Familienroman der Stiftung Ravensburger Verlag.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 08.03.2022
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10714-9
Verlag Penguin
Maße (L/B) 18,7/11,8 cm

Buchhändler-Empfehlungen

Dominik, Thalia-Buchhandlung

Ein bewegender Roman mit großer Wärme, heitere Melancholie und Virtuosität von Menschen die auf Durchreise im eigenen Leben sind. Geschcihten über die Unmöglichkeit der Nähe, unsere Sehnsucht danach und den manchmal verzweifelten Versuchen sie erreichen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
2
1
1
0

Ein Erzählreigen voller Raffinesse, ausgeführt mit großer natürlicher Lebendigkeit
von einer Kundin/einem Kunden am 25.01.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Hollyhook ist nun wirklich nicht der Nabel der Welt und dennoch möchte ich zu gern in diese amerikanische Kleinstadt reisen und all die so großartig beschriebenen Personen aus diesem wundervollen Erzählreigen kennenlernen. Ich bin regelrecht in die einzelnen Episoden versunken und als ich ans Ende gelangte, fing ich gleich nochm... Hollyhook ist nun wirklich nicht der Nabel der Welt und dennoch möchte ich zu gern in diese amerikanische Kleinstadt reisen und all die so großartig beschriebenen Personen aus diesem wundervollen Erzählreigen kennenlernen. Ich bin regelrecht in die einzelnen Episoden versunken und als ich ans Ende gelangte, fing ich gleich nochmal von vorne an... Eheleute, Familien, Kinder, die erwachsen werden, Freunde und noch weitere Protagonisten erobern mein Herz. Menschen eben, die auf der Suche nach Glück, Erfüllung und Zufriedenheit mal mehr oder weniger gut ans Ziel kommen oder daran scheitern. Jedes Kapitel erzählt Teile einer neuen Lebensgeschichte und dennoch begegnet man einigen Personen immer wieder und erlebt sie aus einer neuen Perspektive heraus. Grandios, wie die Autorin sich den Situationen nähert und die psychologischen Register zieht.

Leben
von einer Kundin/einem Kunden am 11.01.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Fünfzehn Leben kreuzen sich, ändern die Richtung oder treffen ein weiteres Mal aufeinander. Manchmal werden sie zusammengefügt, manchmal unwiederbringlich auseinandergeführt. Roter Faden ist eine amerikanische Kleinstadt - Hollyhock. Anette Mingels schreibt episodisch über menschliches Schicksal, verwebt dieses gekonnt zu eine... Fünfzehn Leben kreuzen sich, ändern die Richtung oder treffen ein weiteres Mal aufeinander. Manchmal werden sie zusammengefügt, manchmal unwiederbringlich auseinandergeführt. Roter Faden ist eine amerikanische Kleinstadt - Hollyhock. Anette Mingels schreibt episodisch über menschliches Schicksal, verwebt dieses gekonnt zu einem makellosen Roman, der von Freundschaft, Liebe und Heimat erzählt. Unter dem Aspekt, dass man derzeit wenige Menschen trifft und noch weniger erlebt, empfand ich dieses Leseerlebnis als ausgesprochen reizvoll, auch bereichernd.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2020
Bewertet: anderes Format

Ein großartiger Episodenroman! Wir folgen 15 Menschen auf der Suche nach dem Glück:in der Beziehung, in der Familie, in der Freundschaft. Schnell wird klar, dass die Orte des größten Glücks auch die der größten Enttäuschungen sein können. Absolut lesenswert!


  • Artikelbild-0