Maskenball des Todes

Manuela Tengler

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
tolino select
eBook
tolino select
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach für 9,90 € pro Monat 4 tolino select eBooks leihen, monatlich kündbar
Danach für 9,90 € pro Monat 4 tolino select eBooks leihen, monatlich kündbar
Im Abo laden
eBook, Einzelkauf
eBook, Einzelkauf
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Bei einer Bürgerversammlung gerät die alleinerziehende Polizistin Alessandra Fornati unvermittelt in die Fronten zwischen Kreuzfahrtlobby und aufgebrachten Venezianern, die um das Überleben ihrer Stadt fürchten. Alessandras Engagement schürt neue Hoffnung und tatsächlich scheint bei der nächsten Protestaktion in der Lagune eine Trendwende möglich. Dabei droht Alessandra zu ertrinken und wird von einem geheimnisvollen Mann gerettet, doch bald muss sie sich fragen, ob Fabio wirklich ihr Retter und auf ihrer Seite ist. Die neue Jeanne d Àrc Venedigs wird in ihrem Kampf immer mehr zur Marionette mächtiger Konsortien. Verzweifelt versucht sie ihre Unschuld zu beweisen, aber niemand glaubt ihr. Am Höhepunkt der Feierlichkeiten des Carnivale di Venezia warnt Alessandra ihre Kollegen, doch niemand glaubt ihren Prophezeiungen. Inzwischen bahnt sich vor dem Dogenpalast eine Katastrophe an. Gelingt es Alessandra rechtzeitig, die Drahtzieher zu entlarven und ihre Stadt vor dem sicheren Untergang zu retten? FÜR WEN IST DAS BUCH GEEIGNET: MASKENBALL DES TODES ist für alle, die Venedig lieben, hassen oder neu entdecken möchten! Für Kreuzfahrer, die gern mal hinter die Kulissen schauen möchten. Für Bücherfreunde, die spannende, emotionale Bücher schätzen. FÜR WEN IST DAS BUCH NICHT GEEIGNET: Für Leser, die nach der letzten Seite gleich zum nächsten Buch greifen. Ich würde mich freuen, wenn die Charaktere und ihr Schicksal in den Lesern etwas nachschwingt. AKTUELLER STOFF - BRISANT WIE NIE Die Diskussionen, ob und in welcher Größe die Kreuzfahrtschiffe durch den Guidecca-Kanal fahren dürfen, sind nach wie vor präsent in der Lagunenstadt. Es geht um viel Geld, um Arbeitsplätze - dagegen steht jedoch die Gesundheit der Venezianer - UND die der Touristen, die Venedig besuchen oder an Bord eines Kreuzfahrtschiffes stehen. Nach den Beinahe-Katastrophen in den letzten Jahren ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein Unglück geschieht ... Nach Interview mit den Aktivisten von "No Grande Navi" verfestigte sich meine Buchidee. Ich hoffe, dass ich damit auch zum Nachdenken anrege. Wir alle haben es in der Hand, Venedig LEBENSWERT zu erhalten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 261 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 18 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 03.03.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783752136487
Verlag MT-Verlag
Dateigröße 321 KB
Verkaufsrang 20817

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Dieses Buch muss jeder gelesen haben!
von Tina_book_and_style aus Asten am 14.04.2021

Zum Anfang möchte ich euch sagen das ich die Stadt Venedig schon immer sehr Interessant fand. Und ich hatte dad Vergnügen vorriges Jahr mir Venedig anzusehen. Es hat mir richtig gut gefallen und als ich das Buch gelesen habe wurde mir eines bewusst, dass darf nicht passieren. INHALT: Alessandra Fornati ist in Venedig aufgewa... Zum Anfang möchte ich euch sagen das ich die Stadt Venedig schon immer sehr Interessant fand. Und ich hatte dad Vergnügen vorriges Jahr mir Venedig anzusehen. Es hat mir richtig gut gefallen und als ich das Buch gelesen habe wurde mir eines bewusst, dass darf nicht passieren. INHALT: Alessandra Fornati ist in Venedig aufgewachsen und liebt ihre Stadt. Ihr Sohn Aurelio will sie dort aufgewachsen sehen und dafür kämpft sie auch. Alessandra kämpft das Venedig von den riesigen Kreuzfahrtschiffen befreit wird, wenn die machen sie Leute krank und die Stadt kaputt. Die Menschen dort sterben an Lungenkrebs weil sie Luft so extrem Verpestet ist. Dmsie hat dadurch schon sehr viele liebe Menschen verloren die ihr sehr nahe standen. Alessandra trifft auf Fabio der sie unterstützt will in ihrer Sache. Dabei kommt sie in Lebensgefahr, denn mit der Reederei sollte man sich besser nicht anlegen. MEINUNG: Dieses Buch ist großartig geschrieben, ich konnte tief in das Buch eintauchen und ich war sofort wieder in Venedig. Der schreibstil ist so Bildhaft. Es war mir ein Vergnügen dieses Buch lesen zu dürfen. Und leider ist es wirklich ein Problem das Venedig hat. Viel zu viele Touristen und Kreuzfahrtschiffe geben der Stadt den Rest. Lest dieses Buch und taucht ein in eine bildhafte Geschichte und ihr versteht was ich meine. Helft uns der Autorin ihrere Geschichte weiterzutragen. Ich würde jedes Buch dieses Autorin wieder lesen. Daher vergebe ich mit freue Sterne

Gefahr für Venedig
von leseratte1310 am 23.03.2021

Venedig ist eine besondere Stadt, die aber auch mit besonderen Problemen zu kämpfen hat. Umweltprobleme und viel zu viele Touristen machen Venedig zu schaffen, und die Kreuzfahrtschiffe gehören aus der Stadt verbannt. Das finden auch die Bürger, die sich mit der Kreuzfahrtlobby streiten. Auch die Polizistin Alessandra Fornati kä... Venedig ist eine besondere Stadt, die aber auch mit besonderen Problemen zu kämpfen hat. Umweltprobleme und viel zu viele Touristen machen Venedig zu schaffen, und die Kreuzfahrtschiffe gehören aus der Stadt verbannt. Das finden auch die Bürger, die sich mit der Kreuzfahrtlobby streiten. Auch die Polizistin Alessandra Fornati kämpft gegen diesen Touristenwahnsinn und die damit verbundene Zerstörung Venedigs. Bei einer Protestveranstaltung wird es gefährlich für sie, doch sie wird von einem Mann vor dem Ertrinken gerettet. Sie fühlt sich zu Fabio hingezogen, aber kann sie ihm vertrauen? Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und packend. Die Atmosphäre Venedigs ist sehr gut und atmosphärisch dargestellt. Alessandra Fornati ist in kämpferische Frau. Das Schicksal hat es nicht immer gut mit ihr gemeint. Nachdem ihr Mann Paolo durch eine Kugel getötet wurde, muss sie sich alleine um ihren Sohn Aurelio kümmern. Die Geschäfte ihres Vaters sind ihr verhasst und sie will nichts mit ihm zu tun haben. Alessandra kämpft nicht nur für ihren Sohn, sondern auch für die Serenissima. Der Journalist Matteo setzt sich ebenfalls für den Schutz Venedigs ein und er steht Alessandra hilfreich zur Seite, da er Gefühle für sie hegt. Aber Alessandra hat sich in den geheimnisvollen Fabio verliebt. Als Alessandra eine sehr reale Gefahr erkennt, will ihr niemand glauben, denn für viele in der Stadt steht eine Menge auf dem Spiel. Aber es sind Menschen in Gefahr und so muss sie den Kampf aufnehmen. Doch dann erkennt sie, dass sie nur eine Spielfigur in einem schäbigen Spiel ist. Wird es ihr gelingen die Stadt und die Menschen zu retten? Und wem kann sie dabei vertrauen? Am Ende muss Es ist eine komplexe und sehr spannende Geschichte, die mir gut gefallen hat.

  • Artikelbild-0