Bist du morgen noch da ?

New Adult Roman

Anke Trebing

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Die junge Mia wartet in einer Klinik auf ein neues Herz.
Umgeben von Sorgen, Ängsten, Überlebenskampf und Traurigkeit lernt sie dort Ben kennen.
Sie verlieben sich ineinander. Doch Mia zweifelt.
Kann es für ihre Liebe der richtige Zeitpunkt sein?
Und was wäre, wenn für einen von beiden das rettende Organ zu spät käme?

Eine herzergreifende Geschichte zwischen zwei jungen Menschen, die um ihre Zukunft bangen und um Liebe und Freundschaft kämpfen – und dabei das Thema der Organspende in den dringend benötigten Fokus rücken.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Anke Trebing
Seitenzahl 188
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 05.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96698-884-1
Verlag Nova Md
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/2 cm
Gewicht 189 g
Verkaufsrang 45704

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 12.04.2021

Puh, wie beschreibe ich nun am besten wie ich das Buch fand? Also definitiv handelt es sich hierbei um eine wirklich sehr emotionale Geschichte, die das wichtige Thema Organspende aufgreift. Wie ihr vielleicht in meiner Story verfolgt habt, habe ich das Buch regelrecht verschlungen! Aber nicht nur am Abend nach dem Lesen hat mic... Puh, wie beschreibe ich nun am besten wie ich das Buch fand? Also definitiv handelt es sich hierbei um eine wirklich sehr emotionale Geschichte, die das wichtige Thema Organspende aufgreift. Wie ihr vielleicht in meiner Story verfolgt habt, habe ich das Buch regelrecht verschlungen! Aber nicht nur am Abend nach dem Lesen hat mich das Thema beschäftigt, sondern es hat mich aufgewühlt und viele Gespräche mit Freunden und Familienmitglieder geprägt… Nun aber weiter zum Buch! Der Schreibstil von Anke ist lebhaft und sehr flüssig. Die Charaktere sind mir sofort ans Herz gewachsen, sodass ich mit jedem Satz mit ihnen mitfühlte. Die Geschichte wird aus der Sicht von Mia geschrieben, die auf mich sehr authentisch gewirkt hat. An einigen Stellen musste ich Schmunzeln und an anderen konnte ich wiederum meine Tränen kaum zurückhalten. Auch das Ende fand ich sehr gut gelungen, welches auch noch einmal einen anderen Aspekt aufwirft. Hier möchte ich aber nicht zu viel verraten, denn am besten lest ihr es selbst! Klare Leseempfehlung! 5/5

Sowohl für Organspendewillige und auch -gegner: Schweres Thema, sehr gut verpackt
von einer Kundin/einem Kunden aus Friesenheim am 23.03.2021

Das Thema Organspende finde ich sehr wichtig und ich trage seit ca. 30 Jahren meinen Ausweis mit mir rum. Ich bin der Meinung, wenn ich in der Situation bin, ein Organ zu brauchen, dann möchte ich auch bereit sein, eines zu geben. Das Thema wird sehr sehr gut und anschaulich in diesem Roman `bearbeitet`. Die Sicht auf diejenig... Das Thema Organspende finde ich sehr wichtig und ich trage seit ca. 30 Jahren meinen Ausweis mit mir rum. Ich bin der Meinung, wenn ich in der Situation bin, ein Organ zu brauchen, dann möchte ich auch bereit sein, eines zu geben. Das Thema wird sehr sehr gut und anschaulich in diesem Roman `bearbeitet`. Die Sicht auf diejenigen, die eines dringend benötigen ist klasse geschrieben. Man hat den Eindruck, dass es eine `echte` Geschichte ist! Man bekommt einen Einblick, wie die Betroffenen denken, fühlen und ihr Leben erleben. Auch deren Ängste und Zweifel. Denen ist schon bewusst, dass eine andere Person für die Spende erst sterben muss. Der Roman hat mich sehr bewegt, teilweise auch zu Tränen. Und doch war es nicht zu `schwarz`. Das Ende bzw. der Ausgang war mir persönlich etwas zu `verblümt` und unrealistisch. Jedoch hat das die `Dunkelheit` auch genommen. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt. Definitiv zu empfehlen, gerade auch wenn man gegen eine Organspende ist.

Warum Organe auf Wolken betten? Auf Erden können sie Leben retten!
von G3FORC3 aus Gelsenkirchen am 12.03.2021

Manchmal muss ein Mensch so viel weinen, damit in seinem Herzen wieder Platz für ein Lächeln ist. Puh, was für ein Buch und was für ein Chaos in meinem Kopf Bist du morgen noch da? von Anke Trebing ist so wundervoll geschrieben, das man als Leser/in von seinen Emotionen überrannt wird, und mitten beim lesen beginnt zu wein... Manchmal muss ein Mensch so viel weinen, damit in seinem Herzen wieder Platz für ein Lächeln ist. Puh, was für ein Buch und was für ein Chaos in meinem Kopf Bist du morgen noch da? von Anke Trebing ist so wundervoll geschrieben, das man als Leser/in von seinen Emotionen überrannt wird, und mitten beim lesen beginnt zu weinen. In Bist du morgen noch da? begleiten wir die junge Mia, die uns einen Einblick in ihr Klinikleben gibt um uns zu zeigen, wie es ist auch das kleinste Glück zu schätzen welches wir jeden Tag unbewusst erhalten. Mia ist mit ihren Freunden auf einer Veranstaltung, als sich ihr Leben schlagartig ändert und nichts mehr ist wie es war. In der Klinik, wo sich Mia befindet lernt sie, was wirklich wichtig ist und schließt dort auch Freundschaften, mit denen sie durch die höhen und tiefen geht sich aber auch mit ihnen freut, wenn es einer geschafft hat aber auch die Trauer und Hoffnung wird hier geteilt und alle achten aufeinander und wachsen so zu einer kleinen Familie zusammen. Mein Fazit: Bist du morgen noch da? ist wie oben schon geschrieben ein wundervolles Buch, welches voller Emotionen steckt und dank dem flüssigen Schreibstil der Autorin lässt sich die Geschichte von Mia hervorragend lesen. Den Verlauf der Kurzgeschichte bekommen wir hier aus der Sicht von Mia geschildert und bekommen so einen Einblick, den man so, wohl nicht erwartet und nicht kalt lässt. Die Charakter hier sind einfach liebevoll und ziehen einen mit ihrem Charme in deren Bann. Mia hat mich hier am meisten beeindruckt. Sie hat eine stärke in sich, die viele wohl in ihrer Situation verloren hätten. Das Thema in diesem Buch ist keines, wovor wir die Augen verschließen können/sollten da es jeden von uns oder unseren Lieben jederzeit treffen kann. Mir hat es nur vor Augen gehalten was ich bereits schon wusste und ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Von mir bekommt Anke Trebing für Bist du morgen noch da? 4 von 5 Sternen und eine klare LESEEMPFEHLUNG Nun bleibt mir nur noch Eines zu sagen Passt auf Euch und euren Lieben auf Bleibt gesund und bis bald

  • Artikelbild-0