Schwarze Tage

Roms Kriege gegen Karthago

Michael Sommer

(4)
eBook
eBook
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 27,90

Accordion öffnen
  • Schwarze Tage

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    € 27,90

    C.H.Beck

eBook

ab € 19,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Sommer 216 vor Christus - was 50 Jahre zuvor zwischen Rom und Karthago als Streit um Sizilien begonnen hat, droht in einer totalen Katastrophe für die Stadt am Tiber zu enden: Der Karthager Hannibal hat in einem strategischen Coup die Alpen überquert, steht in Oberitalien und dezimiert in einer Serie von Schlachten die römischen Truppen. Der Name "Cannae", wo allein mindestens 50.000 Legionäre gefallen sind, steht wie ein Menetekel über Rom. Ein welthistorischer Wendepunkt steht bevor.

Als im Jahr 146 alle drei sogenannten Punischen Kriege ausgekämpft sind, liegt Karthago in Trümmern. Siebzehn Tage soll die uralte phönizische Gründung in Nordafrika gebrannt haben, nachdem der römische Oberbefehlshaber Scipio sie eingenommen hat. Sie wird vollständig zerstört, ihre Stätte verflucht. Die überlebenden Bewohner werden in die Sklaverei verkauft. Für Rom aber beginnt der Aufstieg zum Weltreich. Mit kritisch-nuanciertem Blick auf Quellen, Forschung und Hintergründe erhellt Michael Sommer Ursachen, Verlauf und Folgen des römisch-karthagischen Konflikts - und schreibt zugleich ein fesselndes Stück Weltgeschichte!

Michael Sommer ist Professor für Alte Geschichte an der Universität Oldenburg. Er forscht zur Sozial- und Mentalitätsgeschichte des römischen Kaiserreichs und epochenübergreifend zur Geschichte der Levante.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.02.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783406767227
Verlag C. H. Beck
Dateigröße 51131 KB

Buchhändler-Empfehlungen

Ceterum censeo ...

Martin Berger, Thalia-Buchhandlung Wien

Lange Zeit waren die Beziehungen zwischen Rom und Karthago konfliktfrei. Hier die größte Seemacht des Mittelmeerraumes, dort die stärkste Landmacht der Region. Mit einem eigentlich lokalen Streit auf Sizilien begannen im Jahr 264 v.Chr. die Punischen Kriege. Rund 120 Jahre später, 146 v.Chr., wurde Karthago im Rahmen des Dritten Punischen Krieges vollständig zerstört, Rom war die unbestrittene Hegemonialmacht im Mittelmeerraum. Wie kam es zu diesem jahrzehntelangen Ringen um die Vorherrschaft, welche Ziele verfolgten die Akteure auf beiden Seiten? Warum siegten die Römer, war dieser Triumph unvermeidlich? Diese spannende Geschichte wird von Michael Sommer lesenswert erzählt. (Siehe auch: Beard, SPQR)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.06.2021
Bewertet: anderes Format

Sehr umfassende Darstellung der Punischen Kriege zwischen Rom und Karthago. Was für echte Römer- und Antiken-Fans. Auch wenn der Autor die erzählerische Klasse vieler britischer "Geschichts-Erzähler" nicht erreicht, ist dies ein tolles Buch für die, die es genau wissen wollen.

von einer Kundin/einem Kunden am 04.04.2021
Bewertet: anderes Format

Jeder Lateinschüler kennt den Satz: "Ceterum censeo Carthaginem esse delendam..." Aber wie kam es dazu, dass aus einer relativ friedlichen Koexistenz die Punischen Kriege erwachsen konnten. Michael Sommer überzeugt wiederum durch ein tadelloses Werk.

Geschichte kann nützlich sein
von Gerhard S. aus Erlangen am 29.03.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Interessante und aktuelle Fragestellungen wie "Wer führt Kriege, wann, warum und gegen wen?". Spannend erzählt, auch wenn das Ende klar ist. Lehrreich und lesenwert.


  • Artikelbild-0