Meine Filiale

Sayonara Red Beryl 1

Sayonara Red Beryl Band 1

Atami Michinoku

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,20
7,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung


Mit SNS-Card zum Sammeln in der ersten Auflage!

Japan im Jahre 1968: Akihiko ist an das Gefühl von Einsamkeit gewöhnt und hat mit seinem Leben schon fast abgeschlossen - bis ihn plötzlich ein Fremder vor dem Tod rettet, der sich als der Vampir Kazushige herausstellt. Um sich erkenntlich zu zeigen, stattet Akihiko dem attraktiven Vampir nun regelmäßige Besuche ab, auch wenn dieser zunächst abweisend reagiert. Doch so leicht lässt sich Akihiko nicht abschrecken, denn er spürt so eine intensive Anziehung zu Kazushige, wie er sie noch nie kannte... Ein erwachsenes Vampirdrama mit vielen schönen Männern und der richtigen Prise Erotik!



Band 1 ab 16, Band 2 und 3 ab 18!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 162
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-62078-1
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,2/12,8/1,7 cm
Gewicht 148 g
Originaltitel Red Beryl ni sayonara
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Martin Bachernegg
Verkaufsrang 1411

Weitere Bände von Sayonara Red Beryl

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2021

Ich habe mich sofort in den Zeichenstil verliebt und musste diesen Manga unbedingt kaufen. Meine Erwartungen wurden übertroffen! Ich glaube, wir alle wissen, dass es in vielen BL-Love Stories sehr schnell zur Sache geht und viele haben eher weniger wirkliche Handlung. Dieser Manga dagegen! Super süße love story, sie lernen sich ... Ich habe mich sofort in den Zeichenstil verliebt und musste diesen Manga unbedingt kaufen. Meine Erwartungen wurden übertroffen! Ich glaube, wir alle wissen, dass es in vielen BL-Love Stories sehr schnell zur Sache geht und viele haben eher weniger wirkliche Handlung. Dieser Manga dagegen! Super süße love story, sie lernen sich langsam kennen und es bleibt ziemlich unschuldig. Man kann die Gefühle der Hauptcharaktere total gut nachempfinden und der Zeichenstil bringt mich immer noch um, weil ich alles so wunderschön finde. Ich kann den Manga wirklich nur empfehlen, er ist einer der besten, die ich im Genre BL-Love gelesen habe. Freue mich total auf die nächsten Bände!

Ich möchte so menschlich wie möglich bleiben.
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2021

Auch wenn Vampirgeschichten sicher nichts neues sind und den Markt bereits fluten, muss ich sagen, dass mich Sayonara Red Beryl begeistert und überzeugt hat. Die Charaktere sind sympathisch und nachvollziehbar. Die Handlung ist zunächst noch recht gemächlich, gibt uns aber einen guten Vorgeschmack auf das, was noch in den nächst... Auch wenn Vampirgeschichten sicher nichts neues sind und den Markt bereits fluten, muss ich sagen, dass mich Sayonara Red Beryl begeistert und überzeugt hat. Die Charaktere sind sympathisch und nachvollziehbar. Die Handlung ist zunächst noch recht gemächlich, gibt uns aber einen guten Vorgeschmack auf das, was noch in den nächsten beiden Bänden folgen wird und lässt einen neugierig zurück. Man möchte mehr über Kazushige und die Vampire erfahren und ist gespannt, ob er sich wirklich an seine eigenen Vorsätze halten wird: Kein Blut direkt von Menschen trinken und vor allem, keinen Menschen in einen Vampir zu verwandeln.

Interessanter Einstieg
von frau.meln aus Erfurt am 23.03.2021

Eigentlich bin ich gar kein Fan von Vampir Geschichten, doch diese hat mich irgendwie magisch angezogen. Und ich bin froh es gewagt zu haben, auch - oder gerade weil - es noch mal anders war, als ich erwartet hatte. Irgendwie hatte ich etwas düsteres erwartet, weil die Zeichnung auf dem Cover doch einen ernsten, sowie gleich... Eigentlich bin ich gar kein Fan von Vampir Geschichten, doch diese hat mich irgendwie magisch angezogen. Und ich bin froh es gewagt zu haben, auch - oder gerade weil - es noch mal anders war, als ich erwartet hatte. Irgendwie hatte ich etwas düsteres erwartet, weil die Zeichnung auf dem Cover doch einen ernsten, sowie gleichgültigen Blick hat. Aber irgendwie war es absolut nicht bedrückend. Auch die Art und weise, wie das Vampir Thema aufgegriffen wurde, war ziemlich locker und man könnte fast denken, es ist natürlich jemanden zu treffen, der sich von Blut ernährt. Im ersten Band erhält man einen groben Einblick in Bezug auf den allgemeinen Rahmen. Noch fehlt ein wenig die Tiefe, aber ich denke das ist für einen Reihenauftakt völlig normal. Akihito ist ein Charaktere, der nach außen hin immer lächelt und dich viel Einsamkeit mit sich herumträgt. Kazushige hingegen hat diese freiwillig gewählt, denn er will sich seine Menschlichkeit um jeden Preis bewahren. Zusammen sind die beiden wirklich cool und ich kann mir vorstellen, dass da noch was richtig gutes draus wird. Grafisch mag ich den Manga sehr (besonders Kazushige hat’s mit angetan *chefs kiss*. Es ist nicht übermäßig detailreich und auch Hintergründe gibts nur ab und zu, aber diesen androgynen Zeichenstil gefällt mir schon ganz gut. (… kann Zeichenstile hervorragend beschreiben, nicht!) Lange Rede kurzer Sinn, ich bin sehr positiv überrascht wurden und bin arg gespannt, wie es weitergeht.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6