Meine Filiale

Die Beichte einer Nacht

Marianne Philips

(3)
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung), In der Cloud verfügbar
Erscheint demnächst (Neuerscheinung), 
In der Cloud verfügbar

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 23,95

Accordion öffnen
  • Die Beichte einer Nacht

    Diogenes

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    € 23,95

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 19,99

Accordion öffnen
  • Die Beichte einer Nacht

    ePUB (Diogenes)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    € 19,99

    ePUB (Diogenes)

Hörbuch-Download

€ 10,95

Accordion öffnen

Beschreibung

In einer Nervenklinik vertraut Heleen einer Nachtschwester ihre Lebensgeschichte an. Sie erzählt vom Aufwachsen in einer kinderreichen protestantischen Familie, ihrem gesellschaftlichen Aufstieg, den sie sowohl ihrer eigenen Schönheit als auch ihrem Sinn für Schönes zu verdanken hat. Und sie berichtet von ihrer großen Liebe Hannes und der jüngeren Schwester Lientje, um die sie sich seit dem Tod der Eltern kümmert. Mit ungeahnten Folgen, denn ihrer eigenen Eifersucht kann sie sich nicht entziehen.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Anna-Lena Zühlke
Spieldauer 361 Minuten
Erscheinungsdatum 28.04.2021
Verlag Diogenes Verlag
Format & Qualität MP3, 361 Minuten, 222.52 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Eva Schweikart
Sprache Deutsch
EAN 9783257693706

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein autobiografischer Roman, 1930 geschrieben, der keinesfalls vermottet daherkommt.
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Marianne Philips hat mit "Die Beichte einer Nacht" einen beeindruckenden und atmosphärisch starken, autobiografischen Roman geschrieben. Sie schrieb ihn als Teil einer psychologischen Therapie, um sich ihrer Schwächen und Unzulänglichkeiten bewusst zu werden und sich eines Tages vielleicht auch mit ihnen versöhnen zu können. Di... Marianne Philips hat mit "Die Beichte einer Nacht" einen beeindruckenden und atmosphärisch starken, autobiografischen Roman geschrieben. Sie schrieb ihn als Teil einer psychologischen Therapie, um sich ihrer Schwächen und Unzulänglichkeiten bewusst zu werden und sich eines Tages vielleicht auch mit ihnen versöhnen zu können. Dies gelingt ihr eindrucksvoll indem sie uns sehr bildhaft in ihre Gefühlswelt eintauchen lässt. Eine großartige und bemerkenswerte jüdische Autorin, die ihrer Zeit voraus war, und uns an ihren Ängsten, Träumen und Phantasien wachsen lässt. Ein stilles, langsames, ruhiges Buch und doch voller Kraft!

Das Leben der anderen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Marianne Philips schrieb vor 90 Jahren diesen autobiografisch gefärbten Roman. Ihr Therapeut riet ihr, sich dass von der Seele zu schreiben, was sie durchlitten hatte. Als vielbeschäftigte Mutter von drei Kindern, politisch aktiv und von Jugend an mit der Verantwortung für ihre Geschwister, und später für sich selbst belastet, h... Marianne Philips schrieb vor 90 Jahren diesen autobiografisch gefärbten Roman. Ihr Therapeut riet ihr, sich dass von der Seele zu schreiben, was sie durchlitten hatte. Als vielbeschäftigte Mutter von drei Kindern, politisch aktiv und von Jugend an mit der Verantwortung für ihre Geschwister, und später für sich selbst belastet, hatte sie ein bewegtes aber auch produktives Leben, aus dem sie den Plot für "Die Beichte einer Nacht" kreieren konnte. Eine Frau wird in eine psychiatrische Klinik zur Überwachung eingeliefert. Sie fühlt sich zunächst von niemandem verstanden, bis sie eines Tages beginnt einer schweigsamen Krankenschwester zu erzählen, was sie bisher erlebt und durchstanden hat. Ein Monolog über die Kindheit bis hin zu dem Moment als ihr Leben komplett aus den Fugen geriet und sie etwas schreckliches tat. In ihrer "Beichte" hadert sie mit Gott und der Welt. Dort wo sie hineingeboren wurde, fand sie keine Erfüllung. Immer wieder wendet Heleen, so ist ihr Name, übermäßig viel Kraft auf um den Fußangeln des Lebens zu entfliehen. Als das Glück nicht nur zum greifen nah ist, merkt sie, dass die inneren Brüche nicht mehr zu kitten sind. Kann es einen Ausweg geben? Die Beziehungen in welche Heleen teilweise stark verstrickt ist, bleiben meiner Ansicht nach schattenhaft, ähnlich wie die zuhörende Krankenschwester. Um so bildhafter, ja beinahe spürbar, beschreibt die Autorin die Gefühlswelt ihrer Hauptprotagonistin. In diesen Passagen konnte mich die Geschichte einnehmen und Empathie für Heleen wecken. Ein starkes Buch, welches sich leicht liest. Ich wollte es bis zum Schluss nicht aus den Händen legen und habe jede Lesepause bedauert.


  • Artikelbild-0
  • Die Beichte einer Nacht

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward