Meine Filiale

Warnung vor Büchern

Erzählungen und Berichte

Reclams Universal-Bibliothek Band 14081

Hans Fallada

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,10
8,10
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst (Neuerscheinung),  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Immer wieder gibt es Überraschungen um Hans Fallada. Carsten Gansel, der die 2016 im Archiv wiedergefundene Originalfassung des Welterfolgs ›Kleiner Mann – was nun?‹ verantwortet hat, hat sich erneut auf Spurensuche begeben. Dabei entdeckte er um die 20 Texte, die bislang gänzlich unveröffentlicht waren oder nur einmal in Zeitschriften abgedruckt wurden.
Die Anekdoten, Erzählungen und Reden, die von der Mitte der 1920er Jahre bis zu Hans Falladas Tod 1947 reichen, offenbaren, in welchem Maße der Autor ein einzigartiges Gespür für soziale Problemlagen entwickelt, sensibel Wirklichkeit beobachtet und künstlerische Mittel findet, um mit wenigen Strichen welthaltige Geschichten zu entwerfen – humorig, ironisch, manchmal auch sarkastisch. Falladas Glaube an die »Anständigkeit des Menschen« zeigt sich dabei jedoch stets unerschütterlich.

Hans Fallada (eigentlich Rudolf Ditzen, geb. 1893 in Greifswald) liebte, wie er etwa mit seinem Roman ›Kleiner Mann – was nun?‹ bewies, die epische Breite, schrieb aber auch zahlreiche Erzählungen und kurze Prosa-Arbeiten, die zum Teil über sein von Extremerfahrungen (Sucht, Armut) geprägtes Leben Auskunft geben. 1947 starb Fallada in Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Carsten Gansel
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 07.05.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-014081-9
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B) 14,8/9,6 cm

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0