Der Fluch von Blaye

Bordeaux-Krimi

Pauline Castelot ermittelt in Bordeaux Band 2

Maria Dries

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen
  • Der Fluch von Blaye

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    € 10,30

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

€ 7,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Ça va, Madame le Commissaire?

Jedes Jahr im August reist Pierre mit zwei Freunden nach Blaye, wo am Ufer der Gironde ein Theaterfestival stattfindet. Doch schon kurz nach der Ankunft kommt er unter mysteriösen Umständen ums Leben. War es tatsächlich ein Unfall? Madame le Commissaire Pauline Castelot soll die Ermittlungen übernehmen und findet rasch heraus: Jemand hat Pierre getötet. Pauline ahnt schon bald, dass sie in der Vergangenheit der drei Freunde nach Spuren suchen muss. Was zieht die Männer auch nach so vielen Jahren noch nach Blaye? Pauline bleibt nicht viel Zeit, denn auch sie gerät ins Visier eines Attentäters ...

Ein Kriminalroman voller Spannung und echt französischem Flair

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.05.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783841226549
Verlag Aufbau Verlage GmbH
Dateigröße 3000 KB
Verkaufsrang 732

Weitere Bände von Pauline Castelot ermittelt in Bordeaux

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Commissaire Pauline Castelot ermittelt in Blaye
von Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 21.06.2021

Der Fluch von Blaye von Maria Dries mein Fazit: Den Leser erwartet ein packender, spannender und fesselnder Kriminalroman. Dies ist der 2. Teil einer Roman- Serie. Für mich ist diese Serie neu und ich war sehr gespannt auf den Schreibstil, die Handlung und die Protagonisten. Mittelpunkt unserer Geschichte ist der kleine Ort B... Der Fluch von Blaye von Maria Dries mein Fazit: Den Leser erwartet ein packender, spannender und fesselnder Kriminalroman. Dies ist der 2. Teil einer Roman- Serie. Für mich ist diese Serie neu und ich war sehr gespannt auf den Schreibstil, die Handlung und die Protagonisten. Mittelpunkt unserer Geschichte ist der kleine Ort Blaye. Dieser liegt malerisch am Ufer der Gironde und hier findet jedes Jahr im August ein Theaterfestival statt. Die Freunde Pierre, Jeremy und Christophe kommen seit Jahren zu diesem Festival. Der Besuch des Mittelaltermarktes ist für sie seit 15 Jahren eine Tradition. Damals waren sie Zimmerleute auf Wanderschaft und haben die Zitadelle restauriert. Christophe wird nach dem ersten Tag tot am Ufer der Girone gefunden. Stürzte er von der Bergkuppe? Alles deutet auf den ersten Blick auf einen Unfall, bis die Commissaire Pauline Castelot Reste einer gespannten Schnur entdeckt. Die Freunde scheinen ein Geheimnis zu teilen, dieses geben sie nicht preis. Die Ermittlungen beginnen im Umkreis des Toten. Als auch Pierre unter mysteriösen Umständen stirbt, geben die Ermittler Gas. Können sie den letzten der 3 Freunde noch schützen? Was für Spuren finden sich in der Vergangenheit der Männer? Kommt mit und schaut unserem Ermittler- Team über die Schulter. Mit der Commissaire Pauline Castelot und ihrer Art der Ermittlungen konnte ich mich nicht so richtig anfreunden. Mir kam es alles wie ein Polizeireport vor.

Gute Geschichte für den Urlaub
von J. Kaiser am 19.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klapptext: Jedes Jahr im August findet in Blaye am Ufer der Gironde ein Theaterfestival statt, eingebettet in einen Mittelaltermarkt, auf dem Gaukler, Scharlatane und Magier ihren Geschäften nachgehen. Kurz vor einer Aufführung verschwindet die bekannte Schauspielerin Nora Delavigne, und nur wenig später auch eine deutsche Touri... Klapptext: Jedes Jahr im August findet in Blaye am Ufer der Gironde ein Theaterfestival statt, eingebettet in einen Mittelaltermarkt, auf dem Gaukler, Scharlatane und Magier ihren Geschäften nachgehen. Kurz vor einer Aufführung verschwindet die bekannte Schauspielerin Nora Delavigne, und nur wenig später auch eine deutsche Touristin. Fazit: Man kommt sehr schnell in die Handlung rein. Das Lesen und der Schreibstil sind sehr flüssig. Die beiden Toten haben einander nicht gekannt. Als Ermittlerin wird Pauline Castelot vorgesehen. Schon bald merkt sie, dass es hier um Leben und Tod geht. Auch kämpft sie gegen die Zeit. Das Lesen ist interessant und sehr spannenden. Auch weil der Fall sehr viel Medienpräsenz erhält, muss sich Pauline Castelot mit den Ermittlungen beeilen. Ich kann das Buch sehr empfehlen.

Sehr spannende Urlaubslektüre
von Tina K. aus Mülheim am 11.06.2021

Der Fluch von Blaye Ein Bordeaux-Krimi von Maria Dries Bereits Band 1 „Das Grab im Medoc“ hat mir sehr gut gefallen. Jedoch finde ich diesen Teil noch besser. Es ist ein in sich geschlossener Roman, man muss das andere Buch nicht gelesen haben. Ich kam diesmal sehr schnell in die Handlung und die zugehörigen Personen und es ... Der Fluch von Blaye Ein Bordeaux-Krimi von Maria Dries Bereits Band 1 „Das Grab im Medoc“ hat mir sehr gut gefallen. Jedoch finde ich diesen Teil noch besser. Es ist ein in sich geschlossener Roman, man muss das andere Buch nicht gelesen haben. Ich kam diesmal sehr schnell in die Handlung und die zugehörigen Personen und es war wieder sehr spannend geschrieben. Ich hoffe sehr, dass noch weitere Teile mit Madame le Commissaire Pauline Castelot folgen werden.


  • Artikelbild-0