Meine Filiale

Omama - Live

Lesung aus dem Literaturhaus Leipzig.

Lisa Eckhart

(94)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 24,70

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 17,99

Accordion öffnen
  • Omama

    ePUB (Zsolnay)

    Sofort per Download lieferbar

    € 17,99

    ePUB (Zsolnay)

Hörbuch (CD-ROM)

€ 17,29

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 3,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit ihrem ersten Roman ist Lisa Eckhart quer durch den deutschsprachigen Raum auf eine Lesetour gegangen, die von Wien bis Hamburg, von Zürich bis Leipzig durchweg ausverkauft war. Dies ist der Live-Mitschnitt aus dem Literaturhaus Leipzig vom 27. Oktober 2020. Lisa Eckhart ist im Gespräch mit Verena Noll zu hören und liest Passagen aus ihrem Roman "Omama": ",Helga, schnell, die Russen kommen!‘ 1945 ist Oma Helga in der Pubertät und kämpft mit ihrer schönen Schwester Inge um die Gunst der Besatzer. 1955 schickt man Helga dann aufs Land. Den Dorfwirt soll sie heiraten. Sowohl Helga als auch die Wirtin haben damit wenig Freude. 1989 organisiert die geschäftstüchtige Oma Busreisen nach Ungarn, um Tonnen von Fleisch über die Grenze schmuggeln. Bevor sie - inzwischen schon über achtzig - in See sticht und mit der Enkelin im handgreiflichen Wettbewerb um den Kreuzfahrtkapitän buhlt."

Ein kurzweiliger Abend, der verdeutlicht, dass die Autorin nicht von der Kabarettistin und der Privatperson Lisa Eckhart zu trennen ist. Eine perfekte Symbiose, die Freude macht!

Produktdetails

Verkaufsrang 51
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Nein i
Medium MP3
Sprecher Lisa Eckhart, Verena Noll
Spieldauer 89 Minuten
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.12.2020
Verlag Lübbe Audio
Format & Qualität MP3, 89 Minuten, 80.88 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783838798127

Buchhändler-Empfehlungen

Leseempfehlung

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Zitat Lisa Eckhart: Sie hat versucht jedem Satz ästhetisch eine eigene Existenzberechtigung zu verleihen. Aus einem Interview zitiert. Dem ist nichts hinzuzufügen. Ein Schreibstil der Lust auf mehr macht. Leseempfehlung

Kundenbewertungen

Durchschnitt
94 Bewertungen
Übersicht
34
18
19
15
8

Null Sterne!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.01.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Kann nur abraten von diesem Buch! Verstörend für NormalleserInnen, vulgär, .... Wenn ich es ausgeliehen hätte, hätte ich das Buch nicht zu Ende gelesen. Aber da es ein Weihnachtsgeschenk war, kämpfte ich mich bis zum Schluss durch. Bin Vielleserin, aber so einen "Schmarrn" findet man selten.

von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2021
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch ist sehr speziell und ganz anders als viele von uns gewohnt sind, aber gerade deswegen interessant, um mal was anderes zu wagen und vor allem, um die großartige Sprachakrobatik zu bewundern

OMAMA
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Lisa Eckhart bekannt von Bühnenshows und Fernsehen, extravagant, messerscharfer Verstand, vielgebildet, analytisch, grotesk, satirisch böse kommt in ihrem Erstlingswerk eher verstörend daher. Was will sie uns mit all den Dorfmatratzen, Schlampen, Säufern und Deppen in einem unter der Gürtellinie liegenden derben Vokabular eigen... Lisa Eckhart bekannt von Bühnenshows und Fernsehen, extravagant, messerscharfer Verstand, vielgebildet, analytisch, grotesk, satirisch böse kommt in ihrem Erstlingswerk eher verstörend daher. Was will sie uns mit all den Dorfmatratzen, Schlampen, Säufern und Deppen in einem unter der Gürtellinie liegenden derben Vokabular eigentlich erzählen? Die Liste der zahlreich erwähnten Poscherln, Zipferln und anderen menschlichen Bestandteilen, langweilt bis zum geht nicht mehr. Ende gut, alles gut. Das Rehbratenrezept eigent sich zum Nachkochen. Ich freue mich auf ihren nächsten Bühnenauftrit, dort gefällt sie mir bei weitem besser.

  • Artikelbild-0
  • Omama - Live

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward