Vanitas - Rot wie Feuer

Die Vanitas-Reihe Band 3

Ursula Poznanski

(39)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 17,50

Accordion öffnen
  • VANITAS - Rot wie Feuer

    Knaur

    Sofort lieferbar

    € 17,50

    Knaur

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 19,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 15,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Blumig, blutig, feurig: Showdown für Ursula Poznanskis Blumenhändlerin
Ihre Verfolger haben sie in Wien aufgespürt. Die österreichische Polizei sucht sie in Zusammenhang mit einem Mordfall. Völlig auf sich allein gestellt tritt Blumenhändlerin Carolin die Flucht nach vorne an: Sie fährt nach Frankfurt, in die Hochburg ihrer Feinde, in die Höhle des Löwen. Für sie die gefährlichste Stadt der Welt, aber auch die, in der man sie zuletzt vermuten würde. Und der einzige Ort, an dem sie ihrem Alptraum ein Ende setzen kann. Ausgerüstet mit ihrem Wissen über Schwächen, Gewohnheiten und alte Feindschaften ihrer Gegner, beginnt Carolin, Fallen zu stellen und ein Netz aus Intrigen zu weben.
Mit kühler Eleganz und Ausdrucksstärke interpretiert Luise Helm Ursula Poznanskis rasante Spannungsreihe.

Produktdetails

Verkaufsrang 78
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Luise Helm
Spieldauer 658 Minuten
Erscheinungsdatum 01.04.2021
Verlag Argon Digital
Format & Qualität MP3, 657 Minuten, 391.46 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783732417230

Weitere Bände von Die Vanitas-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Die Geschichte um Carolin kommt zu einem Ende. Sehr viel organisiertes Verbrechen, sehr spannend erzählt. Leider spielt das Ganze nicht mehr am Zentralfriedhof von Wien. Was für mich den besonderen Charme der Geschichte ausgemacht hat. Trotzdem ein würdiges Ende,

Cornelia Gruber, Thalia-Buchhandlung Pasching

Endlich! Das große Finale der Vanitas Trilogie! Kann Carolin die Schatten ihrer Vergangenheit besiegen und ein neues Leben beginnen? Wieder total spannend und nicht aus der Hand zu legen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
23
14
2
0
0

Teil 3 der Reihe.
von einer Kundin/einem Kunden aus Neudenau am 13.05.2021
Bewertet: Taschenbuch

Carolin sieht keinen anderen Ausweg mehr, als zurück nach Frankfurt zu fahren, in die Stadt, die ihre Feinde beherrschen. Ausgestattet mit ihrem Wissen beginnt Carolin ein Netz aus Fallen und Intrigen für die Karpins zu spinnen. Doch es scheint, als ob ihre Rückkehr entdeckt worden wäre. Es handelt sich um den dritten Teil der ... Carolin sieht keinen anderen Ausweg mehr, als zurück nach Frankfurt zu fahren, in die Stadt, die ihre Feinde beherrschen. Ausgestattet mit ihrem Wissen beginnt Carolin ein Netz aus Fallen und Intrigen für die Karpins zu spinnen. Doch es scheint, als ob ihre Rückkehr entdeckt worden wäre. Es handelt sich um den dritten Teil der Vanitas Reihe aus dem Knaur-Verlag. Das Buch umfasst 396 Seiten und ist wieder in der Ich-Perspektive von Carolin geschrieben. Der Start in die Geschichte fiel mir leicht und ich habe mich sofort in Carolin hineinversetzen können. Da sie in diesem Teil selbst ziemlich aktiv wird und sich selbst versucht zu helfen, ist es sehr spannend. Die Idee, die Karpins gegen ihre Feinde auszuspielen ist in meinen Augen sehr gut gewesen. Dadurch konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen und habe mit Carolin mitgefühlt. Zwischendurch gibt es in der Geschichte kurze Notizen. In diesen spricht ein Mitglied der Karpins, ohne das erkennbar ist, welches. Dadurch erfährt man Informationen, die Carolin nicht hat, was die Geschichte ebenfalls spannend macht. Das Ende gefiel mir sehr gut. Die Geschichte blieb mir im Kopf und ich habe auch hier immer wieder an die Geschichte denken müssen, wenn ich gerade nicht am Lesen war.

von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2021
Bewertet: anderes Format

Ein gelungenes Finale für Carolin. Beginnt die Trilogie auch etwas schwächer als sonst bei Ursula Poznanski umso spannender sind Teil zwei und Teil drei mündet in atemberaubenden Verschlingen der Geschichte.

Ein sensationeller Erzählstil, ein atemberaubendes Setting und ein nervenaufreibender Plot der bis zur letzten Hörminute für Spannung und gute Unterhaltung sorgt
von printbalance am 09.05.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Ursula Poznanski-Fans dürften sich den 01. April 2021 dick in ihrem Terminkalender markiert haben, denn ab diesem Tag erschien der letzte Teil der Vanitas-Trilogie. Wer bereits die vorigen (Hör)-Bücher gelesen bzw. gehört hat und von diesen Handlungen begeistert war, wird "ROT WIE FEUER" regelrecht lieben. Ganz bewusst habe ic... Ursula Poznanski-Fans dürften sich den 01. April 2021 dick in ihrem Terminkalender markiert haben, denn ab diesem Tag erschien der letzte Teil der Vanitas-Trilogie. Wer bereits die vorigen (Hör)-Bücher gelesen bzw. gehört hat und von diesen Handlungen begeistert war, wird "ROT WIE FEUER" regelrecht lieben. Ganz bewusst habe ich mich erneut für das Hörbuch aus dem Argon-Verlag entschieden, da Luise Helm stimmlich genau jene Nuancen trifft, die für die jeweilige Situation angemessen ist. Dies hat zur Folge, dass die spannenden und gefährlichen Situationen noch stärker untermalt werden. Im dritten und letzten Teil verlässt Caro notgedrungen Wien und kehrt nach Frankfurt zurück- in ihre einstige Heimatstadt und Hochburg des Karpin-Clans. Erneut wechselt sie ihre Identität und bedient sich bei ihren jeweiligen Nachnamen wieder an den Bezeichnungen der Schachfiguren. Aus Carolin Bauer, einer eingeschüchterten Ex Spionin die sich auf der Flucht befindet wird zunächst Carolin Springer, die trotz ihrer panischen Angst dem BKA hilft. Unter dem neuen Decknamen Carolin König holt sie jetzt zum Schlag gegen die Mafia aus und kämpft für sich und ihre Freiheit. In diesem Fall ist die Metapher wortwörtlich zu nehmen, denn der brutale Mafia-Clan kennt keine Gnade und ist bekannt seine Feinde vorher zu foltern, bevor diese sterben müssen. Poznanski konstruiert einen unglaublich atmosphärischen und spannungsgeladenen Plot, der die Nerven der Hörer zum Zerreisen anspannt. Der rasante Erzählstil und das realistisch düstere Szenario haben mich in einen regelrechten Bann gezogen, sodass die knapp zwölf Stunden Spielzeit wie im Flug vergangen sind. Ursula Poznanski setzt ihre Protagonistin immer wieder neuen Gefahren aus, bei denen der Hörer regelrecht mitfiebert und sich wünscht, dass dieser jungen Mittdreißigerin doch endlich jemand zu Hilfe kommt. Man lernt nicht nur die einzelnen Mafia-Verbindungen und Hierarchien untereinander kennen, sondern auch wie die Clans denken, fühlen und gnadenlos handeln. Fazit: Ein sensationeller Erzählstil, ein atemberaubendes Setting und ein nervenaufreibender Plot der bis zur letzten Hörminute für Spannung und gute Unterhaltung sorgt.


  • Artikelbild-0
  • Vanitas - Rot wie Feuer

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward