Elbstürme

Eine hanseatische Familiensaga

Eine hanseatische Familiensaga Band 2

Miriam Georg

(26)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 7,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 24,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine bewegte Zeit. Eine unmögliche Liebe. Eine bewegende Saga. Das Ende des großen Zweiteilers.

Nach drei Jahren in England kehrt Lily von Cappeln an der Seite ihres Mannes Henry nach Hamburg zurück. Allein durch ihre kleine Tochter Hanna schöpft sie Lebensmut. Trotz ihrer Angst macht sie sich auf die Suche nach Jo. Voller Wut hat er sich in den Arbeitskampf gestürzt, und auch in Lily erwacht der alte Widerspruchsgeist. Aber sie muss sich in Acht nehmen. Lily kann die Augen vor der Lage der Arbeiterfrauen nicht verschließen. Sie kann ihre Liebe zu Jo nicht ersticken. Und Lily kann Hanna nicht verlieren ...

Miriam Georg ist freiberufliche Korrektorin und Lektorin. Sie hat einen Studienabschluss in Europäischer Literatur sowie einen Master mit dem Schwerpunkt Amerikanisch-Indianische Literatur. Aus Liebe zu schönen Dingen betreibt sie außerdem ein Schmucklabel unter dem Namen Mina Gold. Wenn sie sich nicht auf einer ihrer Reisen befindet, lebt die Autorin in Berlin..
Tanja Fornaro wurde durch die Rolle der Luca in der Familienserie "Aus heiterem Himmel" bekannt. Mittlerweile ist sie erfolgreich als Sprecherin und Regisseurin für Hörbücher tätig.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Tanja Fornaro
Spieldauer 1145 Minuten
Erscheinungsdatum 21.04.2021
Verlag Argon Digital
Format & Qualität MP3, 1143 Minuten, 747.12 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783732454419

Weitere Bände von Eine hanseatische Familiensaga

  • Elbleuchten Elbleuchten Miriam Georg Band 1

    Elbleuchten

    von Miriam Georg

    Hörbuch-Download

    € 29,95

    (57)

  • Elbstürme Elbstürme Miriam Georg Band 2

    Elbstürme

    von Miriam Georg

    Hörbuch-Download

    € 24,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
20
6
0
0
0

Genauso gut wie der 1. Teil
von einer Kundin/einem Kunden aus Altdorf am 07.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem mich bereits der erste Teil so begeistern konnte, habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut. Ich war auch sofort wieder in der Geschichte drin und auch diesmal fuhren meine Gefühle wieder Achterbahn. Lily und Jo haben sich für mich nicht verändert, Lily steht nach wie vor zu dem was sie tut, auch wenn sie überall d... Nachdem mich bereits der erste Teil so begeistern konnte, habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut. Ich war auch sofort wieder in der Geschichte drin und auch diesmal fuhren meine Gefühle wieder Achterbahn. Lily und Jo haben sich für mich nicht verändert, Lily steht nach wie vor zu dem was sie tut, auch wenn sie überall damit aneckt. Und Jo würde nach wie vor sein Leben für die Familie oder seine Freunde geben. Auch diesen Teil habe ich wieder innerhalb kürzester Zeit verschlungen und trotz der über 600 Seiten gab es für mich keinerlei Längen, da die Geschichte sehr abwechslungsreich und spannend ist. Sehr berühren konnte mich das damalige Hamburger Leben und der Kampf der Frauen um mehr Rechte. Im ersten Moment war ich über das Ende enttäuscht, da für mich nicht alles abgeschlossen wurde. Aber im Nachwort erklärt die Autorin, warum sie dieses Ende gewählt hat und ich muß sagen, dass es wirklich am realistischsten für die damalige Zeit war. Fazit: Beide Teile kommen auf meine Jahresbestenliste und ich hoffe sehr, dass wir von Miriam Georg noch viele Bücher lesen können.

Eine Geschichte über eine herzzerreissende und lehrreiche Liebe
von blerta am 25.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Drei Jahre lang lebte Lily in Liverpool, während Jo sich voller Kummer in den Arbeitskampf stürzte. Er möchte sich an Ludwig Oolkert rächen, der ihm Lily aus seinem Leben genommen hat. Endlich kehrt Lily mit Henry und ihrer Tochter nach Hamburg zurück, doch sie fühlt sich wie in einem Käfig. Während es in den Gängevierteln brod... Drei Jahre lang lebte Lily in Liverpool, während Jo sich voller Kummer in den Arbeitskampf stürzte. Er möchte sich an Ludwig Oolkert rächen, der ihm Lily aus seinem Leben genommen hat. Endlich kehrt Lily mit Henry und ihrer Tochter nach Hamburg zurück, doch sie fühlt sich wie in einem Käfig. Während es in den Gängevierteln brodelt und ihre Familie die Karsten-Reederei zu verlieren droht, kann sie ihren Widerspruchsgeist nicht unterdrücken. Obwohl sie nichts mehr fürchtet als ein Wiedersehen mit Jo, ist genau das ihr sehnlichster Wunsch. Meine Meinung Ich habe so sehr auf den zweiten Band hin gefiebert, dass ich es kaum erwarten konnte, ihn endlich zu lesen! Es ist ein schöner Einstieg in das Buch. Man bekommt nicht sofort die Auflösung, die man unbedingt wissen will, aber es gibt notwendige und interessante Erklärungen über die vergangenen Geschehnisse, die wir nicht miterleben durften. Nach und nach erfährt man, wie die Charaktere die vergangenen drei Jahre überstanden haben und was ihnen passiert ist. Als Leser habe ich nach jeder auch nur kleinsten Information gelechzt. Man erfährt nicht nur Dinge über Lilys und Jos Leben, sondern auch über das Leben von Lilys Familie, die ja in Hamburg geblieben sind. Sehr gefreut habe ich mich über Emmas Sicht, da sie einfach so eine unglaublich willensstarke Frau ist. Ein wenig gestört haben mich leider die vielen Perspektivenwechsel. Manchmal wechselte die Sicht und es gab einfach nur Erklärungen zu den vergangenen Jahren und mögliche Zukunftsszenarien oder Selbstreflexionsszenen. Es wurde mir dann etwas zu lang und es gab zu viele Eindrücke – vor allem, da ich in der Geschichte einfach weiterkommen wollte. Ich wollte mehr über die momentane Lage der Charaktere erfahren. Den Schreibstil der Autorin fand ich wie im ersten Band sehr angenehm. Er passt zur Zeit, beschreibt die Gefühle der Protagonisten so treffend und gibt einem das Gefühl, direkt neben ihnen zu stehen. Ab der Mitte geht es dann aber wieder steil bergauf! Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte dann endlich aufgenommen wurde und mich auch besser erreichen konnte. Plötzlich kommt mehr Spannung auf, mehr Handlungsstränge verwickeln sich ineinander und die Charaktere beginnen sich sozusagen aufeinander zu zubewegen, ihre Wünsche, Träume und Sorgen zu äussern. Es gab gegen Schluss keinen Halt mehr für mich. Die letzten 300 Seiten habe ich in einem Stück durchgelesen. Weil Miriam Georg hat es geschafft, dass man als Leser dranbleibt. Sie wirft einem immer wieder kleine Stückchen hin, denen man folgt, aber sie sind nie genug, dass man sich satt fühlt. Ich musste wissen, wie es weitergeht, was mit den Charakteren passiert und habe mich nicht losreissen können. In diesem Buch gab es einige herzzerreissende Momente und schockierende Pausen, aber auch wunderschöne Erfolge und Wendungen, die einem das Herz erwärmen. Es ist ein Buch, das über starke Frauen spricht, die damalige Zeit kritisiert und einem Mut gibt, dass es sich in unserer Zeit lohnt zu kämpfen. Fazit Der Einstieg in die Geschichte war ein bisschen langatmig, da es viel aufzuholen gab, aber danach kam dafür doppelt so viel Spannung und Gefühl auf. Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr angenehm und liess einen direkt in die Gefühlswelt der Charaktere schauen. Es war sehr spannend zu beobachten, wie sich die Geschichten der Charaktere ineinander verstrickten. Vor allem gegen Schluss konnte mich das Buch sehr einnehmen und hat mich bis jetzt nicht wirklich losgelassen. Ein würdiges Finale für die Reihe.

Spannende und mitreißende Familiengeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Elbstürme“ ist der zweite und zugleich finale Band der hanseatischen Familiensaga von Miriam Georg. Beide Teile sind großartig und haben mich auf zauberhafte Weise komplett in ihren Bann gezogen. Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich bin traurig, dass diese Geschichte jetzt leider zu Ende ist. Lily Karsten l... „Elbstürme“ ist der zweite und zugleich finale Band der hanseatischen Familiensaga von Miriam Georg. Beide Teile sind großartig und haben mich auf zauberhafte Weise komplett in ihren Bann gezogen. Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich bin traurig, dass diese Geschichte jetzt leider zu Ende ist. Lily Karsten lebt inzwischen in Liverpool ein Leben, was sie sehr langweilt und unzufrieden macht. Ihr einziger Lichtblick ist ihre kleine Tochter Hanna. Für ihren Ehemann Henry hat sie nur Verachtung übrig und ihre Sehnsucht nach Jo und ihrer Heimatstadt ist groß. Als ihr Vater erkrankt, kehren die drei nach Hamburg zurück. Die anfängliche Freude Lilys, schlägt aber bald in Frustration um. Sie wird jetzt noch mehr eingeengt von Henry. Ihre Anlehnung ihm gegenüber, macht ihn zunehmendes aggressiv. Lily hat allerdings Angst, ihre Tochter zu verlieren, wenn sie sich von Henry trennt. Aber wie lange kann sie das Leben so noch ertragen und wird sie Jo jemals wieder sehen?... Dieser zweite Teil ist abermals spannend und mitreißend. Er steht dem erste Band in nichts nach. Diese Geschichte hat mich unheimlich berührt. Ich habe wieder so mitgefiebert und mitgelitten mit Lily und Jo. Die geschichtlichen Hintergründe sind gut recherchiert. Diese sind informativ und gleichzeitig sehr interessant. Abwechslungsreich, dramatisch und gefühlvoll...die Familiengeschichte hat alles, was man sich wünscht.


  • Artikelbild-0
  • Elbstürme

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward