Meine Filiale

Miss Bensons Reise (gekürzte Version)

Roman

Rachel Joyce

(129)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 20,60

Accordion öffnen
  • Miss Bensons Reise

    Fischer Krüger

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 20,60

    Fischer Krüger

eBook (ePUB)

€ 16,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 16,49

Accordion öffnen
  • Miss Bensons Reise

    2 MP3-CD (2021)

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 16,49

    2 MP3-CD (2021)

Hörbuch-Download

ab € 15,95

Accordion öffnen

Beschreibung

"Es passiert so leicht, dass man sein Leben mit Dingen verbringt, für die man kein bisschen brennt. "
Margery Benson hat einen großen Traum: den goldenen Käfer in Neukaledonien zu finden, den ihr Vater ihr einst in einem Naturkundebuch gezeigt hat. Doch dieser Traum ist über die Jahre hinweg verblasst wie Margery selbst. Bis an einem Londoner Morgen mit einem Schlag alles anders wird.
Kurz darauf findet sich Margery auf einem Dampfer nach Australien wieder, an ihrer Seite die junge Enid Pretty. Die plapperhafte Sexbombe ist nicht gerade das, was Margery sich als seriöse Begleitung auf ihrer Expedition vorgestellt hat. Doch auch Enid hat ein Geheimnis und hegt einen Traum. Zusammen begeben sich die beiden ungleichen Frauen in ein Abenteuer, das die kühnsten Erwartungen übertrifft.
Eine hinreißende Geschichte über Freundschaft und Freiheit, die uns ermutigt, an unsere Träume zu glauben und einander zu helfen, sie zu verwirklichen.

Produktdetails

Verkaufsrang 1072
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Nein i
Medium MP3
Sprecher Gabriele Blum
Spieldauer 654 Minuten
Erscheinungsdatum 30.12.2020
Verlag Argon Digital
Format & Qualität MP3, 652 Minuten, 444.69 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Miss Benson's Beetle
Übersetzer Maria Andreas
Sprache Deutsch
EAN 9783732418497

Buchhändler-Empfehlungen

Ein wunderbares Buch über den Mut, seinen Traum zu verwirklichen

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Margery Benson ist eigentlich nicht der Typ Abenteurerin, aber sie hat einen Plan. Schon seit ihrer Kindheit lässt sie der goldene Käfer, den ihr Vater ihr in einem Naturkundebuch gezeigt hat, nicht los. Als ihr Leben gerade eine Wendung nimmt, rafft sie all ihren Mut zusammen und bricht auf nach Neukaledonien. Sie hat über ein Inserat eine Reisebegleitung gesucht und so landet sie mit der ausgesprochen redseligen Enid auf dem Schiff auf der Überfahrt nach Australien. Welche Abenteuer die beiden Frauen zu bestehen haben und wie sich beide verändern/entwickeln, das ist absolut lesenswert.

Eine abenteuerliche Reise zu sich selbst

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

London in den 50iger Jahren - Miss Benson, eine in die Jahre gekommene, übergewichtige und von Rheuma geplagte Hauswirtschaftslehrerin, beschließt von Heute auf Morgen Ihren verhassten Job an den Nagel zu hängen und ihrem seit langem gehegten Traum, einen seltenen Käfer im Urwald am Ende der Welt zu suchen. Doch die frischgebackene Naturwissenschaftlerin kann diese strapaziöse Reise unmöglich alleine antreten, und so wird sie von der schrillen und lauten Enid als Assistentin begleitet. Die zwei völlig verschiedenen Frauen, die so scheint es rein gar nichts gemeinsam haben, begeben sich auf eine abenteuerliche Reise, werden von einem Irren verfolgt und von Ihrer traumatischen Vergangenheit immer wieder eingeholt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
129 Bewertungen
Übersicht
81
37
10
0
1

Es ist nie zu spät
von Fredhel am 21.01.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Margery Benson lebt ein tristes Leben im Nachkriegs-London. Nach dem Selbstmord des Vaters verbringt sie fast ihre ganze Jugend bei frömmelnden Tanten. Irgendwann steht sie ganz allein im Leben: keine Verwandtschaft, keine Freunde, kein Respekt vom beruflichen Umfeld. Mit Mitte 40 nimmt sie noch mal ihr Leben in die Hand, bricht... Margery Benson lebt ein tristes Leben im Nachkriegs-London. Nach dem Selbstmord des Vaters verbringt sie fast ihre ganze Jugend bei frömmelnden Tanten. Irgendwann steht sie ganz allein im Leben: keine Verwandtschaft, keine Freunde, kein Respekt vom beruflichen Umfeld. Mit Mitte 40 nimmt sie noch mal ihr Leben in die Hand, bricht auf zu einer Expedition ans andere Ende der Welt. Die einzige Assistentin, die sie anheuern kann, ist denkbar ungeeignet. Nur eine schrille junge Frau mit ungewisser Vergangenheit ist dazu bereit. So ungleich die beiden auch sind, im Lauf der Zeit kristallisiert sich immer mehr heraus, wie perfekt sie sich in ihren Gegensätzen ergänzen. Die Beschreibung ihrer Forschungsreise samt ihrer Komplikationen ist einfallsreich und birgt jede Menge Situationskomik. Ein stalkender Ex-Soldat steuert mit seinen Wahnvorstellungen tragikomische Elemente bei, die in ein bewegendes Finale münden. Ausnahmslos alle Personen machen eine tiefgreifende Veränderung durch, je nachdem zum Guten oder Schlechten. Keiner verliert dauerhaft sein Lebensziel aus den Augen. Und genau dieses Fazit kann der Leser nach der Lektüre ziehen, nämlich dass es nie zu spät, das eigene Leben selbstbestimmt zu gestalten, anstatt sich nur treiben zu lassen. All das wird wirklich humorvoll und lebendig erzählt, sodass ich schon jetzt dieses Buch in meine persönlichen Highlights 2021 einsortiere.

von einer Kundin/einem Kunden am 21.01.2021
Bewertet: anderes Format

Ein wunderbare Geschichte über die Freundschaft zweier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können. Magret Rutherford trifft auf Marilyn Monroe, dieser Vergleich trifft es wohl am besten. Ein Buch über die Stärke und Stärken von Frauen; toll das fiktive Interview am Ende.

Wunderbarer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Mühlhausen am 21.01.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Dies ist eine Geschichte voller Abenteuer, bei der es darum geht Grenzen zu überwinden und sein eigenes Ich zu finden. Rachel Joyce beschreibt diese Reise von Margery und Enid nach Neukaledonien auf so eine magische und fesselnde Art, dass ich vollkommen in diese Geschichte eingetaucht bin. Die Suche nach dem goldenen Käfer ist ... Dies ist eine Geschichte voller Abenteuer, bei der es darum geht Grenzen zu überwinden und sein eigenes Ich zu finden. Rachel Joyce beschreibt diese Reise von Margery und Enid nach Neukaledonien auf so eine magische und fesselnde Art, dass ich vollkommen in diese Geschichte eingetaucht bin. Die Suche nach dem goldenen Käfer ist mit soviel Liebe und Herz erzählt, dass ich mir an einigen Stellen das Lachen nicht verkneifen konnte, bietet aber auch sehr emotionale Szenen mit Tiefgang. Gerade die Mischung aus chaotischen, überspitzten aber auch sehr gefühlsbetonten Passagen und tollen Charakteren machen den Charme dieses Buches aus. Der Schreib- und Erzählstil haben ihr übriges getan, um mir sehr unterhaltsame Lesestunden zu bescheren. Mein Fazit: Wer eine anregende Geschichte über Freundschaft, Liebe, Familie und Abenteuerlust mit viel Humor, aber auch Höhen und Tiefen lesen möchte, dem sei dieses Buch empfohlen. Meinen Lesegeschmack hat es jedenfalls voll getroffen. Deshalb vergebe ich auch 5 von 5 Sternen.


  • Artikelbild-0
  • Miss Bensons Reise (gekürzte Version)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward