All Our Hidden Gifts - Die Macht der Karten (All Our Hidden Gifts 1)

Moderne Urban Fantasy der Extraklasse

All Our Hidden Gifts Band 1

Caroline O'Donoghue

(30)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,95
15,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,95

Accordion öffnen
  • All Our Hidden Gifts - Die Macht der Karten (All Our Hidden Gifts 1)

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    € 15,95

    Carlsen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen
  • All Our Hidden Gifts - Die Macht der Karten (All Our Hidden Gifts 1)

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    € 9,99

    ePUB (Carlsen)

Beschreibung


Faszinierend, übersinnlich, unheimlich - diese Tarotkarten öffnen die Tür in eine dunkle Welt.

Maeve Chambers ist eine Idiotin – zumindest verglichen mit ihrer Familie voller Genies. Und weil sie ihre Kindheitsfreundin Lily vergrault hat. Erst als sie im Schulkeller ein Tarotkartenspiel findet, zeigt sich ihr wahres Talent. Denn quasi über Nacht macht sie den Mädchen aus ihrer Klasse beängstigend genaue Vorhersagen. Dann verschwindet Lily, nachdem Maeve ihr ungefragt die Karten legt. Schnell wird klar, dass übernatürliche Kräfte im Spiel sind. Und es braucht besondere Talente, um Lily zu retten. Zusammen mit Lilys nichtbinärem Bruder Roe und Mitschülerin Fiona begibt sich Maeve auf eine gefährliche Suche.

»Stürmisch und wild und einfach gut!« Melinda Salisbury

»Eine eindringliche Geschichte über mutige, verletzliche Jugendliche, die sich realen und übersinnlichen Bedrohungen stellen müssen.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.05.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-58417-5
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,4/13,4/3,3 cm
Gewicht 482 g
Originaltitel All Our Hidden Gifts 1
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Christel Kröning
Verkaufsrang 24030

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
15
9
5
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2021
Bewertet: anderes Format

Locker erzählte Fantasy Geschichte aus der Ich-Perspektive von Maeve, die einen in den Bann zieht. Es werden aktuelle Themen wie Gendering und LBGTQ angesprochen. Da vergisst man schnell, dass einige Plotpunkte durchaus vorhersehbar sind... Schöne Lektüre!

Einzigartige Geschichte mit diversen Charakteren
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberdorf BL am 22.06.2021

Cover und Schreibstil: Ich finde das Cover wunderschön. Es matcht perfekt die Atmosphäre des Buches; düster, magisch und geheimnisvoll. Zudem wurde es mit viel Liebe zum Detail gestaltet und ich verliebe mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich es anschaue. Der Schreibstil hat mich ebenfalls überzeugt. Er war angenehm, man fand ... Cover und Schreibstil: Ich finde das Cover wunderschön. Es matcht perfekt die Atmosphäre des Buches; düster, magisch und geheimnisvoll. Zudem wurde es mit viel Liebe zum Detail gestaltet und ich verliebe mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich es anschaue. Der Schreibstil hat mich ebenfalls überzeugt. Er war angenehm, man fand gut in die Geschichte hinein und durch Maeves realistische, schonungslose Art waren uns auch ein paar Lacher vergönnt. Dass die Geschehnisse sehr bildhaft geschildert wurden, ist ein weiterer Pluspunkt. Plot: Ich liebe die Idee mit den Tarotkarten. Ich finde das Thema schon seit längerer Zeit interessant, habe aber noch nie ein Buch gelesen, bei dem Tarot eine so grosse Rolle spielte. Das Spiel wurde einfach erklärt und ich mochte jede einzelne Tarotsession in der Geschichte. Weiter hat mir gut gefallen, wie das Thema LGBTQ+ Community angesprochen wurde. Es ist eine grosse und wichtige Sache und die Autorin hat es richtig schön in die Geschichte integriert. Die Erklärungen sind sehr anschaulich und mir hat vor allem der Flipperkastenvergleich zum nonbinär gefallen. (wenn ihr mehr wissen wollt, müsst ihr es schon selbst lesen;)) Und auch wenn das Buch in eine etwas andere Richtung geht als ich es anfangs vermutet habe, fand ich den Plot wirklich spannend und einzigartig. Charaktere: Hier habe ich allerdings ein paar kleine Kritikpunkte. Maeve konnte ich als Protagonistin nicht ganz verstehen. Sie ändert so oft ihr Verhalten. Mal ist sie cool und selbstbewusst, mal total egoistisch und voller Minderwertigkeitskomplexe. Ich konnte nicht ganz mit ihr warm werden. Dafür hatte es viele andere Figuren, die ich sehr mochte. Zum einen haben wir Roe, der zu Beginn ein wenig unscheinbar ist, dann aber immer mehr an Persönlichkeit gewinnt. Ich liebe ihn und seinen Style! Fiona finde ich ebenfalls grossartig. Sie ist eine wunderbare Freundin und hat meiner Meinung nach einen grossen Teil der Geschichte auf ihren Schultern getragen. Sie hat Maeve immer unterstützt, sich nicht durch ihre Launen vergraulen lassen und hat mit ihrer positiven Art gute Stimmung gemacht. Eine weitere Person, die ich nicht unerwähnt lassen möchte, ist Maeves Schwester Jo. Sie ist so nett, fürsorglich und einfach cool. Sie ist endlich mal ein LGBTQ-Charakter deren Rolle es nicht nur ist, lesbisch zu sein. Die Diversity im Buch finde ich wirklich super! Fazit: Eine verzaubernde Geschichte mit ebenso einmaligen wie diversen Charakteren, aber auch kleineren Schwächen, die ich trotzdem gerne weiterempfehle.

Unheimlich, spannend, faszinierend - man taucht in die Welt der Tarotkarten und darf sich sehr freuen
von Chiara J. am 21.06.2021

Ein Buch mit wunderschönem, mystischen Cover in düsteren Farben. Die Karten sagen mir, dass es eine wundervolle Zukunft vor sich hat, denn es ist wirklich super gut geschrieben. Man begleitet Maeve, die bei einer Runde Nachsitzen in einem alten Schrank ein Tarotkartenset findet. Was sollte schon dabei sein? Das dachte sie sich a... Ein Buch mit wunderschönem, mystischen Cover in düsteren Farben. Die Karten sagen mir, dass es eine wundervolle Zukunft vor sich hat, denn es ist wirklich super gut geschrieben. Man begleitet Maeve, die bei einer Runde Nachsitzen in einem alten Schrank ein Tarotkartenset findet. Was sollte schon dabei sein? Das dachte sie sich auch, bis ihre ehemals beste Freundin Lily nach einer eher aufgezwungen Tarotkartensession spurlos verschwindet. Das Buch beinhielt nicht nur Spannung, sondern beschäftigte sich stellenweise auch mit dem Thema LGBTQ+ und ließ Magie aufleben. Ich war richtig begeistert von dem Buch, auch wenn ich stellenweise leichte Zweifel hegte. Maeve ist eigentlich eine starke Persönlichkeit, wenn sie es zuließe und nicht dauernd auf die Zweifel in ihrem Kopf hören würde. Dass sie kein gutes Selbstbewusstsein hat/hatte, ist an sich kein Problem, jedoch war es an vereinzelten Stellen ein wenig extrem. Sonst war sie insgesamt ein liebenswerter Charakter - sie wollte nur dazugehören und wie es bei Jugendlichen hin und wieder der Fall ist, tat und sagte sie Dinge, die sie nie so gemeint hatte. Sie ist sonst eine gute Zuhörerin, eine Kämpferin und dazu stelle ich sie mir wie ein junges, hübsches Mädchen vor, die es nicht nötig gehabt hätte, sich zu verstellen. Die Nebencharaktere Fiona und Rory waren ebenso liebenswert - Fiona, die offen für alles ist, aber auch hilfsberiet, eine gute Zuhörerin, sich nie unterkriegen lässt und dazu gut organisiert ist. Einziger "Makel" ist, dass sie hin und wieder in das eine oder andere Fettnäpfchen tritt, wo ihr Selbstbewusstsein kurz beiseiterückt. Rory ist ein eher zurückhaltender, schüchterner Junge und dazu Lilys Bruder. Außerdem ist er trotz seiner schüchternen Art ein offenherziger, verletzlicher, zugleich starker Junge, der bei Maeve ganz schön Herzklopfen verursacht. Um nun allgemein zu Story zu kommen - dass diese sich um Tarotkarten und Magie dreht, hat wirklich wundervoll gepasst. Für mich war es das erste Buch, das sich damit beschäftigt hat. Dazu auf jeden Fall Daumen hoch dafür, dass LGBTQ+-Themen angesprochen wurden - bisher ist das eher selten der Fall, somit durfte man nicht nur Einblicke in das Tarotkartenlegen, sondern auch in diesen Bereich der Gesellschaft bekommen. Mir hat es außerdem gut gefallen, dass man hinter die Fassade der Menschen blicken konnte, denen die Karten gelegt wurden. Man hatte einen schönen Blick auf das, was sich hinter jedermann verbergen könnte. Hin und wieder ist leider die Suche nach Lily in den Hintergrund gerückt, was echt schade war - obwohl die restliche Story das ohne Probleme ausgleichen konnte, da einen Spannung, Magie und eine Prise Düsternis an jeder Ecke erwarten konnte. Mir hat das Ende sehr gut gefallen, auch wenn es ein wenig schnell war - umso gespannter bin ich darauf, was der zweite Band zu erzählen hat. Ob er die offenen Fragen klären wird? Ich glaube schon und warte nun sehnsüchtigst darauf.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9