Meine Filiale

Der Mädchenwald

Sam Lloyd

(175)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 16,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 21,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 8,99

Accordion öffnen

Beschreibung

… und auch so bitterkalt.
Auf dem Weg zu einem Schachturnier wird die 13-jährige Elissa betäubt und entführt. Als sie erwacht, liegt sie in einem dunklen Keller. Ihre Situation scheint aussichtslos – bis Elijah ihr Verlies entdeckt und sie heimlich zu besuchen beginnt. Elijah ist ein Einzelgänger, der mit seinen Eltern in einer abgeschiedenen Hütte im Wald lebt. Er kennt keine Handys und kein Internet. Aber er weiß, dass sein Leben aus den Fugen gerät, wenn er jemandem von dem Mädchen erzählt. Elissa erkennt, dass ihr nur mit Elijahs Hilfe die Flucht gelingen kann. Doch der Junge ist sehr viel cleverer, als er zu sein vorgibt. Und er hat längst begonnen, das Spiel nach seinen Regeln zu spielen …

Sam Lloyd wuchs im englischen Hampshire auf. Schon als kleiner Junge dachte er sich Geschichten aus und baute sich Verstecke in den umliegenden Wäldern. Heute lebt er mit seiner Frau und drei kleinen Söhnen in Surrey..
Gerrit Schmidt-Foß ist die unverwechselbare deutsche Synchronstimme von Leonardo DiCaprio und Sheldon Cooper aus "The Big Bang Theory". Neben seiner Tätigkeit als Hörspiel- und Hörbuchsprecher arbeitet er auch als Dialogautor und -regisseur..
Tanja Geke ist eine vielbeschäftigte Schauspielerin, Synchron- und Hörbuchsprecherin. Sie leiht ihre ausdrucksstarke Stimme u. a. Eva Green und Maggie Gyllenhaal. Tanja Geke versteht es meisterhaft, akustische Bilderwelten zu erzeugen.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Gerrit Schmidt-Foss, Tanja Geke
Spieldauer 727 Minuten
Erscheinungsdatum 01.12.2020
Verlag Argon Digital
Format & Qualität MP3, 727 Minuten, 484.51 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel The Memory Wood
Übersetzer Katharina Naumann
Sprache Deutsch
EAN 9783732454792

Buchhändler-Empfehlungen

Spannend und düster

Esther Unterhofer, Thalia-Buchhandlung Wien

Elissa, 13 Jahre alt, wird während eines Schachturniers betäubt und entführt. Als wieder zu sich kommt, ist sie in einem Keller angekettet. Elijah lebt recht abgeschottet mit seinen Eltern in einem Wald und entdeckt Elissa in ihrem Verlies. Sie ist nicht das erste Mädchen, das er im Wald findet. Und Elijah ist auch nicht der, der er zu sein scheint. Dem britischen Autor Sam Lloyd ist ein spannender, düsterer Thriller gelungen, der abwechselnd aus der Sicht von Elissa, Elijah und der Polizistin Mairéad geschrieben ist und sich durch viele Plot-Twists auszeichnet.

Spannender Thriller mit einigen überraschenden Wendungen

Lisbeth Koch, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Ein Buch, dass man nicht so schnell aus der Hand legt, weil man immer wissen will wie es weitergeht. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von drei verschiedenen Personen erzählt. Das Ende kommt dann doch anders als erwartet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
175 Bewertungen
Übersicht
92
56
25
2
0

Packender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2021
Bewertet: Taschenbuch

Dieser Thriller hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Heisst nicht, dass ich die Geschichte «toll» fand – nein, sie ist tragisch und sehr oft richtig gruslig. Aus den Perspektiven von drei verschiedenen Beteiligten (entführtes Mädchen, Ermittlerin und Entführer) verläuft der zeitliche rote Faden von kurz vor der Kindese... Dieser Thriller hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Heisst nicht, dass ich die Geschichte «toll» fand – nein, sie ist tragisch und sehr oft richtig gruslig. Aus den Perspektiven von drei verschiedenen Beteiligten (entführtes Mädchen, Ermittlerin und Entführer) verläuft der zeitliche rote Faden von kurz vor der Kindesentführung bis zum Schluss. Es gibt zwar Rückblenden auf die Entführung, zum Beispiel von der 13-jährigen Elissa in der Gefangenschaft, wo sie «in Schubladen sortiert und sich am Schachbrettmuster orientiert - raffinierte Idee – und auch vom Entführer, wo seine Vergangenheit gegen Schluss immer klarer wird. Natürlich möchte ich hier nicht spoilern und bleibe daher vage. Die «Wende» wie der Leser den Entführer «sehen soll», fand ich sehr gekonnt aufgefädelt und ich möchte darum hier nicht weiter ausholen. Spannung und Nervenkitzel (meines Erachtens nichts für zartbesaitete Leserinnen und Leser) anhaltend bis zum Schluss und wer einen packenden Thriller sucht, liegt mit dieser Lektüre bestimmt richtig.

von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2021
Bewertet: anderes Format

Unheimlich und super Spannend- ein gelungener Thriller, der nichts für schwache Nerven ist!

Spannend und überraschend
von Barbara aus Bochum am 24.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Elijah lebt im Mädchenwald. Er kennt weder Internet noch Handys, ist aber trotzdem nicht auf den Kopf gefallen. Als Elissa in den Mädchenwald kommt, versucht sie Elijah zu benutzen, doch er spielt bereits sein eigenes Spiel. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Erzählt wird aus drei unterschiedlichen Perspektiven. Aus Eli... Elijah lebt im Mädchenwald. Er kennt weder Internet noch Handys, ist aber trotzdem nicht auf den Kopf gefallen. Als Elissa in den Mädchenwald kommt, versucht sie Elijah zu benutzen, doch er spielt bereits sein eigenes Spiel. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Erzählt wird aus drei unterschiedlichen Perspektiven. Aus Elijahs und Elissas Sicht und aus der Sicht der Polizistin. Die Kapitel sind alle kurz und knackig, sodass man unheimlich gut durchs Buch kommt. Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten mit Elissas Charakter, doch im Laufe des Buches fiebert man wirklich mit ihr mit. Elijah ist ein eher verschlossener Charakter, doch steckt viel in ihm. Die Polizistin hatte für meinen Geschmack manchmal zu viel mit ihrem Privatleben anstatt mit dem Fall zu tun. Trotzdem mochte ich auch sie als Charakter. Nach und nach erfährt man immer mehr Geheimnisse und nichts ist mehr wie es am Anfang noch scheint. Es gibt zum Teil wirklich überraschende Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte. Gerade zum Ende hin wird es noch einmal sehr spannend, auch wenn es mir dort manchmal etwas zu schnell und holprig wird. Der Schreibstil ist angenehm und man kommt gut mit. Es gibt zwischendurch das ein oder andere Schach-Element, was mich als Schach-Laien manchmal etwas gestört hat. Aber das ist ein minimaler Kritikpunkt. Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen! Außerdem möchte ich noch das Cover hervorheben. Denn es trifft die Stimmung wirklich super!

  • Artikelbild-0
  • Der Mädchenwald

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward