Meine Filiale

Der große Sommer

Roman

Ewald Arenz

(113)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,90
20,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 22,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Der erste Sprung, die erste Liebe, das erste Unglück

Die Zeichen auf einen entspannten Sommer stehen schlecht für Frieder: Nachprüfungen in Mathe und Latein. Damit fällt der Familienurlaub für ihn aus. Ausgerechnet beim gestrengen Großvater muss er lernen. Doch zum Glück gibt es Alma, Johann - und Beate, das Mädchen im flaschengrünen Badeanzug. In diesen Wochen erlebt Frieder alles: Freundschaft und Angst, Respekt und Vertrauen, Liebe und Tod. Ein großer Sommer, der sein ganzes Leben prägen wird.
Hellsichtig, klug und stets beglückend erzählt Ewald Arenz von den Momenten, die uns für immer verändern.

»Mit viel Einfühlungsvermögen und Humor erzählt Ewald Arenz von einer Zeit im Leben, in der noch alles möglich scheint, weil über so vielem der Zauber des ersten Mals liegt. Sich diese Energie zu bewahren, dazu kann dieser schöne Sommerroman auf poetische Weise anregen.«
Andrea Gerk, NDR Kultur

»Ein Wohlfühlroman, den man abends mit ins Bett nimmt, um direkt am nächsten Morgen weiterlesen zu können.«
WDR2 LESEN

»Das Buch weckt viele eigene Erinnerungen und man kann […] sehr viel Freude damit haben. Es ist auf jeden Fall ein schönes Buch.«
Andrea Gerk, MDR KULTUR

»Ein Wohlfühlroman, den man abends mit ins Bett nimmt, um direkt am nächsten Morgen weiterlesen zu können.«
WDR2 LESEN

»Ein warmherziger, gefühlvoller Coming-of-Age-Roman«
Andreas Schröter, RUHR NACHRICHTEN

»›Der große Sommer‹ ist ein Sommerroman, ein Jugendbuch, eine Coming-Of-Age-Geschichte. Eine Hymne an etwas, das so einmalig und prägend ist.«
Barbara Cunietti, HEILBRONNER STIMME

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 26.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-8153-6
Verlag DUMONT Buchverlag
Maße (L/B/H) 20,5/12,9/3 cm
Gewicht 400 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 460

Kundenbewertungen

Durchschnitt
113 Bewertungen
Übersicht
104
8
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2021
Bewertet: anderes Format

Dieser Entwicklungsroman hat mich absolut begeistert. Sprachlich brillant erzählt der Autor eine überzeugende Geschichte, lebhaft und authentisch. Nach „Alte Sorten“ gilt auch für dieses Buch eine ganz große Leseempfehlung.

Toll!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2021

Es geht um Freundschaft, Familie, Liebe, Krankheit und Tod. Ganz wunderbar erzählt Ewald Arenz von einem Sommer Anfang der 80er Jahre. Der 16jährige Friedrich, genannt Frieder, darf nicht mit der Familie in den Sommerurlaub fahren. Stattdessen muss er für die Nachprüfungen in Latein und Mathe büffeln. Und das ausgerechnet unter... Es geht um Freundschaft, Familie, Liebe, Krankheit und Tod. Ganz wunderbar erzählt Ewald Arenz von einem Sommer Anfang der 80er Jahre. Der 16jährige Friedrich, genannt Frieder, darf nicht mit der Familie in den Sommerurlaub fahren. Stattdessen muss er für die Nachprüfungen in Latein und Mathe büffeln. Und das ausgerechnet unter der Aufsicht seines strengen Großvaters, den er bis vor einigen Jahren siezen musste. Aber Dank seiner Schwester Alma, seines besten Freundes Johann, seiner ersten großen Liebe Beate und nicht zuletzt seiner Großeltern wird dies ein unvergesslicher Sommer. Mit feinem Humor, wunderbarer Leichtigkeit und Herzlichkeit erzählt E. Arenz diese Geschichte. Nach "Alte Sorten" hat mir auch dieses Buch wieder sehr sehr gut gefallen.

Ein angenehmer Hauch Nostalgie
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2021

Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich ein wenig um diesen schönen Roman herumgeschlichen bin. Denn Romane über das Erwachsenwerden gibt es aktuell so einige. Doch einmal angefangen, konnte ich kaum aufhören. Der Bestsellerautor Ewald Arenz, der in seinem Buch vom 15-jährigen Frieder erzählt, der in einem Sommer in den 1980'e... Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich ein wenig um diesen schönen Roman herumgeschlichen bin. Denn Romane über das Erwachsenwerden gibt es aktuell so einige. Doch einmal angefangen, konnte ich kaum aufhören. Der Bestsellerautor Ewald Arenz, der in seinem Buch vom 15-jährigen Frieder erzählt, der in einem Sommer in den 1980'ern ein Gefühlskarussell der Emotionen durchläuft, weckt schöne Erinnerungen an die eigene Jugend. Rückblickend erfahren wir, wie Frieder seinen rigiden Großvater als einen ganz anderen Mann kennenlernt, einen der hinter seiner Fassade eine schwer zu tragende Vergangenheit hatte. Frieder lernt Selbstverantwortung zu übernehmen, verliebt sich in Beate in den letzten Tagen dieses einen unvergesslichen Sommers und büffelt natürlich für die Nachprüfung. Dem leichten, stimmungsvollen Erzählton ist der leise Lesesog zu verdanken.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7