Meine Filiale

Sternenfeuer. Kaiserin der Drachen

Epische Romantasy

Amy Erin Thyndal

(15)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,40

Accordion öffnen
  • Sternenfeuer. Kaiserin der Drachen

    Carlsen

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 13,40

    Carlsen

eBook (ePUB)

€ 3,99

Accordion öffnen
  • Sternenfeuer. Kaiserin der Drachen

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    € 3,99

    ePUB (Carlsen)

Beschreibung


**Wenn ein Stern zu deinem Schicksal wird**

Schon seit ihrer Kindheit ist Xins Leben vorherbestimmt: Als mächtigste Sternentochter ihrer Generation soll sie die nächste Kaiserin von Midland werden und damit die Aufgabe übernehmen, den Menschen als Sonne zu dienen. Doch als der mit ihr verbundene Stern plötzlich verschwindet, scheint ihre Zukunft ungewisser denn je. Entschlossen macht sich Xin auf die Suche nach dem sagenumwobenen Orakel und trifft dabei auf Taron, der sie mit seinen mitternachtsblauen Augen sogleich in den Bann zieht. Und je länger die Sternentochter den Zwängen des kaiserlichen Hofes fernbleibt, desto mehr sehnt sich ihr Herz nach etwas, das nur Taron ihr geben kann. Doch ohne Xin ist Midland dem Untergang geweiht …

Eine mächtige Sternentochter, die mit ihrem Schicksal hadert, ein attraktiver Fremder mit einem magischen Geheimnis und eine dramatisch-bittersüße Liebesgeschichte. Ein Fantasy-Roman zum Niederknien!

»Für mich bedeutet, ein Stern zu sein, zu strahlen und die Herzen der Menschen mit Licht zu füllen.«

//»Sternenfeuer« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

Amy Erin Thyndal lässt sich von ihren Freunden gern damit aufziehen, dass sie Bücher doch toller fände als Menschen. Nichtsdestotrotz sind es die Menschen um sie herum, die sie zum Schreiben inspirieren und ihrem Leben das gewisse Etwas verleihen. Und zwischen wissenschaftlichem Labor, Hobbys, Freunden und natürlich der obligatorischen Lesesucht widmet sie sich der großen Liebe – ob in ihren Büchern oder in der echten Welt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.12.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-30327-1
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,6/14,4/2,2 cm
Gewicht 378 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 47720

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
12
3
0
0
0

Eine emotionale Liebesgeschichte über die Sonne, den Mond und die Sterne hinaus ...
von MiraxD am 06.12.2020

Sternenfeuer - Kaiserin der Drachen ist der neue Jugendroman aus der Feder von Amy Erin Thyndal. Es ist mein erstes Buch der Autorin, obwohl ich sagen muss, dass ich schon um einige ihrer Bücher geschlichen bin. Und nach diesem Buch von ihr muss ich sagen, dass ich mir ihre anderen Werke auf jeden Fall anschauen werde! Schaue... Sternenfeuer - Kaiserin der Drachen ist der neue Jugendroman aus der Feder von Amy Erin Thyndal. Es ist mein erstes Buch der Autorin, obwohl ich sagen muss, dass ich schon um einige ihrer Bücher geschlichen bin. Und nach diesem Buch von ihr muss ich sagen, dass ich mir ihre anderen Werke auf jeden Fall anschauen werde! Schauen wir uns dieses unglaublich schöne Cover erstmal an. Ich erinnere mich noch an die Cover-und Titelabstimmung und ab da wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Ich liebe die Sonne, den Mond, die Sterne und Planeten sehr und das Cover ist unfassbar hübsch, mit der jungen Frau in ihrem eleganten, roten Kleid und dem funkelnden Sternenhimmel im Hintergrund. Das Buch möchte ich definitiv noch in meinem Regal stehen haben! Xin ist eine Sternentochter, verbunden mit ihrem Stern und dazu bestimmt die neue Sonne, die Kaiserin von Midland zu werden. Gemeinsam mit ihren Freundinnen und Sternentöchtern Hua und Tian besitzt Xin hohes Ansehen am Hofe und einen festgelegten Weg, eine Pflicht, die Xin als Ehre ansieht. Doch aus irgendeinem seltsamen Grund kann sie nicht gekrönt werden, obwohl sie es so dringend müsste, als die Kraft der Kaiserin immer mehr schwindet. Doch dann trifft Xin auf Taron und sie kann sich seiner Anziehungskraft nicht entziehen. Doch was wird der Preis dafür sein? Wie kann Xin ihre Welt retten, jetzt, wo ihr Stern plötzlich verschwunden ist? ... Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort eingenommen. Die Geschichte hat einen magischen und märchenhaften Flair, mit chinesischem Hauch, was es originell macht und daher umso schöner zu lesen. In Verbindung der Sternen und der Erzählweise war ich schnell von der Geschichte begeistert. Sowohl die Charaktere, als auch der Plot und die zauberhafte Weltanschauung konnten mich überzeugen und das Ende erst ... Kommen wir direkt zu den Charakteren. In dieser Geschichte geht es natürlich hauptsächlich um Xin und ihren Weg, jedoch begleiten wir einen weiteren Handlungsstrang, der von ihrer engen Freundin und Sternentochter Hua erzählt wird. Man bangt mit den beiden Mädchen und hofft natürlich auf ein Happy End für die beiden in ihren auswegslosen Situationen. Es gibt also genug Romantik, Magie und Drama für den Leser, was es umso aufregender machte. Auch die männlichen Protagonisten müssen sich nicht verstecken, auch wenn ich gestehen muss, dass ich doch schnell einen Favoriten hatte! Die Autorin hat hier eine wirklich wunderschöne Geschichte geschaffen, die nicht nur mit berührender Romantik, sondern auch mit ihrer Handlung überzeugt. Nach einem etwas langsamen Start, bei dem ich mich ein bisschen in die Charaktere finden musste, habe ich dann sehr mitgefiebert und vor allem der Plottwist am Ende hat mich sehr überrascht, damit habe ich irgendwie gar nicht gerechnet. Und wovon ich definitiv schwärmen muss, ist das Ende, denn es ist so emotional, so schön und bittersüß und perfekt geworden. Amy hat die chinesische Legende wunderschön in die Geschichte hineingewebt, dass man sich am Ende definitiv das ein oder andere Tränchen nicht verkneifen kann. Zum Träumen und Schwelgen für ein paar Stunden ist dieses Buch genau richtig! Ich vergebe wunderschöne 4,5*****!

Ein Buch wie ein Märchen, das in eine wundervolle Geschichte entführt
von einer Kundin/einem Kunden am 04.12.2020

Dieses wundervolle Buch erzählt die Geschichte der Sternentochter Xin, in der es um die Magie der Sterne, Liebe, Freundschaft und Verlust geht. Xin wird vor eine unmögliche Wahl gestellt, die kein Mensch jemals treffen sollte. Die Autorin Erin Thyndal entführt ihre Leser und Leserinnen in eine magische Welt, die ihre ganz eig... Dieses wundervolle Buch erzählt die Geschichte der Sternentochter Xin, in der es um die Magie der Sterne, Liebe, Freundschaft und Verlust geht. Xin wird vor eine unmögliche Wahl gestellt, die kein Mensch jemals treffen sollte. Die Autorin Erin Thyndal entführt ihre Leser und Leserinnen in eine magische Welt, die ihre ganz eigenen Geschichten und Geheimnisse hat. Wir begleiten nicht nur die Sternentochter Xin, sondern auch ihre Sternengeschwister in einer Welt, die ohne ihre Sonne vergehen würde. Das Besondere an diesem Buch ist die stimmige Atmosphäre, die die Autorin schafft. Während des Lesens fühlt man sich als Teil dieser magischen wunderschönen Welt, fast erwarte ich, dass meine Welt anfängt zu glitzern voll des magischen Staubs, den ich mitnehme, wenn ich aus dem Buch auftauche. Schreibstil, Geschichte und Welt erzeugen einen magischen Sog, sodass die Beschreibung Märchen es kaum schafft, das zu umfassen, was dieses Buch ist. Es ist magisch, elegant und besonders.

Für all die Sterne da draußen: Hört nicht auf euch zu lieben!
von bookishlov am 01.12.2020

Worum geht´s? Das Buch ist sehr asiatisch angehaucht und spielt dementsprechend auch in einem ähnlichen aufgebauten „Landscape“. Es ist aber nicht so aufgebaut, wie wir die Welt kennen. Unter den Bewohnern der Erde gibt es einige Babys, die später die Aufgabe der Sternentöchter übernehmen sollen. Die Aufgaben dieser Töchter si... Worum geht´s? Das Buch ist sehr asiatisch angehaucht und spielt dementsprechend auch in einem ähnlichen aufgebauten „Landscape“. Es ist aber nicht so aufgebaut, wie wir die Welt kennen. Unter den Bewohnern der Erde gibt es einige Babys, die später die Aufgabe der Sternentöchter übernehmen sollen. Die Aufgaben dieser Töchter sind sehr wichtig, denn ohne sie würde die Welt in Dunkelheit gehüllt. In diesem Buch geht es um die Sternentochter Xin und ihre Schwierigkeiten, bis sie die wichtige Aufgabe der Sonne übernehmen sollte. Dabei muss sie ihren goldenen Käfig verlassen und lernt dabei unglaubliche Sachen über sich, ihre Aufgabe und Midland. Was halte ich davon? Bei diesem Buch müsst ihr euch definitiv festhalten. Ich bin total neutral in die Geschichte gestartet, da ich dieses Buch nicht wirklich auf dem Schirm hatte und daher auch noch keine Ansprüche oder Vorurteile hatte. Nach kurzer Zeit war ich begeistert. Am besten aber ich fange beim Anfang an. Der Spannungsbogen: Es war immer spannend. Das Problem, welches Xin hatte wurde ziemlich zeitnah im Buch erklärt. Dazu kam dann auch noch das Verschwinden ihres Sterns. Und von dem Zeitpunkt an nahmen die Vermutungen Gestalt an in meinem Kopf. Ich hatte x Theorien und immer wieder sind neue entstanden. Bis zum Ende war mir nicht klar, wie genau es ausgeht. Dementsprechend geschockt war ich über das Ende. Die Geschichte war mitreißend, einfühlsam und wirklich schön. So toll konnte ich mich schon länger nicht mehr in eine Story sinken lassen. Durch die Authentizität von Xin und Taron und Long und Hua und überhaupt allen konnte ich mich in deren Gefühle und Handlungen einfühlen. Es war alles nachvollziehbar gut erklärt und ausgeführt. Es war also eine wundervolle Umsetzung von der Idee hinter dem Buch und ich bin jetzt schon so auf dem Prequel gespannt. Ganz nebenbei hat es die Autorin auch noch geschafft ein wichtiges Thema anzusprechen: Nächstenliebe. Es ist ein unterschätztes Thema, was meiner Meinung nach oft zu kurz kommt, da die Welt oft zu egoistisch geworden ist. Durch das Handeln von Xin und Hua wird einem bewusst, wie wichtig es ist auf seine Mitmenschen zu achten. All das wurde mit einem wundervoll leichten und verständlichen Schreibstil übermittelt und hat meinen Lesespaß an dem Buch nur noch verstärkt. Für mich gibt es nichts zu meckern, außer MEHR DAVON! Fazit Ich denke mehr kann ich nicht sagen: Ich will mehr!! Denn für mich war der erste Teil 5/5 Sterne wert!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1