Frau Merian und die Wunder der Welt

Roman

Ruth Kornberger

(23)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,90
20,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 15,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 21,99

Accordion öffnen
  • Frau Merian und die Wunder der Welt

    2 MP3-CD (2021)

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 21,99

    2 MP3-CD (2021)

Hörbuch-Download

€ 19,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Als Forscherin brach sie mit allen Konventionen. Als Künstlerin schenkte sie uns eine neue Welt. Dies ist ihre Geschichte.

Niederlande, Ende des 17. Jahrhunderts: Um der Enge ihrer unglücklichen Ehe zu entfliehen, versucht die Malerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian in Amsterdam den Neuanfang. Ihr großer Traum ist es, von dort eine Überfahrt ins ferne Surinam zu ergattern, um im tropischen Regenwald die faszinierende Vielfalt der Schmetterlinge zu studieren. Der Start in der großen Stadt allerdings ist holprig. Die erwarteten Malschülerinnen bleiben aus, und Financiers für eine Forschungsreise nach Übersee finden sich auch keine. Aber Maria gibt nicht auf. Hartnäckig rennt sie Türen ein, knüpft Kontakte und bringt ihre ältere Tochter unter die Haube. Doch als es endlich so weit ist, zögert sie – denn mit dem geheimnisvollen Jan de Jong, der immer wieder ihren Weg kreuzt, gibt es nun jemanden, der sie in der Heimat hält …

Atmosphärisch und sinnlich, mit viel Gespür für Details, zeichnet Ruth Kornberger ein Portrait der Künstlerin und Forscherin Maria Sibylla Merian – einer faszinierenden Frau, deren Wagemut keine Grenzen kannte und die ihrer Zeit weit voraus war.

Das Buch wird klimaneutral produziert.

»Ein Roman, der genauso detailverliebt und schillernd ist wie die Zeichnungen der Künstlerin«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 24.05.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-10430-9
Verlag C. Bertelsmann
Maße (L/B/H) 22/14,4/5 cm
Gewicht 718 g
Verkaufsrang 6548

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
14
8
1
0
0

Ein spannendes Frauenleben abseits der Konventionen am Ende des 17. Jahrhunderts
von einer Kundin/einem Kunden aus Drolshagen am 21.06.2021

Ach Maria Sibylla - was mach ich nur mit dir *seufz* Maria warst du immer für mich, wenn es um dein Privatleben ging; zu Sibylla mutiertest du, wenn es um deine Forschungsarbeiten und deine Gabe ging. Leider war es mir dann etwas zu wenig Sibylla und zu viel Maria. Es wäre so schön gewesen, viel tiefer in die Farben, Formen, Ger... Ach Maria Sibylla - was mach ich nur mit dir *seufz* Maria warst du immer für mich, wenn es um dein Privatleben ging; zu Sibylla mutiertest du, wenn es um deine Forschungsarbeiten und deine Gabe ging. Leider war es mir dann etwas zu wenig Sibylla und zu viel Maria. Es wäre so schön gewesen, viel tiefer in die Farben, Formen, Gerüchen, feinen Zeichnungen einzutauchen, sich sogar vielleicht mal kurz darin zu verstricken. Die Autorin hat dazu das Potential, den geneigten Leser und die interessierte Leserin darin versinken zu lassen, wie sie im Prolog bewiesen hat. Das zugunsten der Beschreibung des tatsächlichen Lebens der Maria Sibylla Merian noch mehr auszuarbeiten und dafür etwas weniger fiktive Liebesgeschichte, wäre wunderbar gewesen. Nichts desto trotz bekommt man einen schönen Einblick in die Lebensgeschichte der Maria Sibylla Merian, die viel zu wenig bekannt ist. Und auch der Einblick in das Leben der Frau im 17. Jahrhundert ist mehr als interessant (btw. ich bin froh, dass die Autorin ihrer Protagonistin auch im Alter von Ü50 noch ein Sexualleben zugesteht. Da gibt es ein anderes Buch, bei dem wird die Protagonistin Ü50 als "alte Frau" bezeichnet). Ruth Kornberger kann auf jeden Fall schreiben und sollte das auch weiterhin tun. Und so am Rande: wenn zwischendurch noch Insektenzeichnungen der echten Maria Sibylla Merian die Texte ergänzt hätten, würde das Buch noch wertiger daher kommen. Von mir gibt es noch 4 von 5 Punkten, denn 3 Punkte wären dann doch zu schwach bewertet. Und es lohnt sich durchaus, dieses Buch über die Maria Sibylla Merian zu lesen.

Einblicke in das Leben der Forscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 21.06.2021

Die Romanbiografie "Frau Merian und die Welt der Wunder" von Ruth Kornberger entführt uns in die Niederlande des ausgehenden 17. Jahrhunderts. Die Malerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian versucht mit ihren Töchtern, in Amsterdam Fuß zu fassen und ihren Traum, eine Reise ins ferne Surinam, zu verwirklichen. Sie träumt da... Die Romanbiografie "Frau Merian und die Welt der Wunder" von Ruth Kornberger entführt uns in die Niederlande des ausgehenden 17. Jahrhunderts. Die Malerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian versucht mit ihren Töchtern, in Amsterdam Fuß zu fassen und ihren Traum, eine Reise ins ferne Surinam, zu verwirklichen. Sie träumt davon, im tropischen Regenwald neue Insekten zu entdecken und die Vielfalt der Schmetterlinge auf ihren Skizzen festzuhalten. Es werden ihr jedoch einige Steine in den Weg gelegt, doch Maria kämpft hartnäckig für ihr Ziel. Die Erzählung über Marias Forschen und Malen wird mit einer Liebesgeschichte um den geheimnisvollen Jan de Jong verwebt, der immer wieder in Marias Leben auftaucht und ihr Herz erobert. Als ich das Buch das erste Mal in den Händen hielt, war ich sofort fasziniert von der wunderschönen Gestaltung des Covers und der Innenseite. Farblich stimmig wird man sofort in Marias Welt entführt. Ich fand dank des flüssigen und vor allem bildhaften Erzählstils sofort gut in die Geschichte und fieberte mit Maria und ihrer Sehnsucht nach der Forschungsreise mit. Bis auf die Tatsache, dass die Beschreibungen teilweise sehr detailliert waren (was aber wiederum auch gut zu Marias Arbeitsweise und der Welt der Insekten passt) und dadurch manchmal etwas langatmig wurden, gefiel mir die erste Hälfte des Romans ausgesprochen gut. Nach all den Schwierigkeiten gelangt Maria nach Surinam und ab diesem Zeitpunkt wurde für mich der Roman etwas schwächer. Ich hätte mir hier mehr Beschreibungen und mehr Raum für diese Zeit, die ja auch für Maria so einschneidend war und woraufhin sie so lange hingearbeitet hatte, gewünscht. Der Fokus rückt von dort ab immer stärker auf die Liebesgeschichte, die an sich natürlich etwas Spannung und Abenteuer in den Roman bringt. Man rätselt mit, ob Jan nun tatsächlich ein Pirat ist und wann er wieder auftaucht. Aber ich hatte den Eindruck, dass Marias Leben und Forschen immer mehr in den Hintergrund traten und die Liebesgeschichte ausuferte, zudem es eine erfundene Liebe ist. Ich denke, es wäre einfach authentischer und spannender gewesen, Maria als starke und zielstrebige Frau in den Mittelpunkt zu stellen. Die Liebesgeschichte stiehlt der Forscherin und der Künstlerin die Show, so dass sie vor allem am Ende wie eine hysterische, von einem Mann abhängige Frau wirkt, die nicht einmal einen ihrer größten Erfolge genießen kann. Eine Romanbiografie mit viel Potenzial, das leider etwas verschenkt wurde, und besser darauf vertraut hätte, dass das Leben der Maria Sibylla Merian auch ohne abenteuerliche Liebesgeschichte erzählenswert genug ist

Freiheit und Abenteuer
von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2021

In „Frau Merian und die Wunder der Welt“ wird von der Autorin das Leben der Maria Sybilla Merian in Form eines Romans nacherzählt und so ein sinnliches und überzeugendes Portrait dieser starken Frau geschaffen. M. S. Merian lebte Ende des 17. Jahrhunderts in den Niederlanden und hat Sehnsucht nach einem selbstbestimmten, freien... In „Frau Merian und die Wunder der Welt“ wird von der Autorin das Leben der Maria Sybilla Merian in Form eines Romans nacherzählt und so ein sinnliches und überzeugendes Portrait dieser starken Frau geschaffen. M. S. Merian lebte Ende des 17. Jahrhunderts in den Niederlanden und hat Sehnsucht nach einem selbstbestimmten, freien Leben als Forscherin und Künstlerin. Ihr Ziel ist Surinam, um dort exotische Tiere und Pflanzen zu zeichnen und zu sammeln. Lange muss sie für ihren Traum kämpfen, wird jedoch mit Unabhängigkeit, Anerkennung und einer großen, geheimnisvollen Liebe belohnt. Sehr detailliert schreibt die Autorin über das Trocknen und Aufbewahren von Insekten, über die Botanik des Regenwalds und über den Buch- und Bilderdruck. Ein tolles, fesselndes und informatives Abenteuer!


  • Artikelbild-0